Was bedeuten die folgenden Word-Formatierungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Du sollst für die erste Zeile eines Absatzes keinen Einzug einstellen. "Einzug" bedeutet, die Zeile beginnt nicht an der vorderen "Textkante", sondern ein wenig nach rechts verschoben. Das sieht man häufig im Buchdruck. Aber darauf sollst Du eben verzichten.

  2. Das ist etwas unglücklich ausgedrückt. Frage da lieber noch einmal nach. Üblicherweise macht man zwischen Kapitelüberschrift und dem nachfolgenden Textabsatz einen größeren Abstand als zwischen zwei Textabsätzen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 1.:

Markiere die erste Zeile des besagten Abschnitts und klicke auf den Button "linksbündig" - die Zeile soll/darf nicht mit der Tab-Taste eingerückt werden.

Zu 2.:

Füge nach der Kapitelüberschrift zwei Leerzeilen mithilfe der Eingabetaste ein. Danach - also im Text - wird zwischen den Zeilen jeweils nur eine Leerzeile eingefügt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Zu 1

Linksbündig meint die Textausrichtung. Nicht eingerückt meint, dass du keinen zusätzlichen (linken) Einzug einstellen sollst. Dein Text soll also genau am eingestellten linken Seitenrand beginnen.

Übrigens haben deine Dozenten die Vorgabe selbst nicht ganz genau formuliert: Denn statt "Erste Zeile eines Abschnitts" müsste es korrekt eigentlich "Erste Zeile eines Absatzes" heißen.

Um diese Vorgabe einzuhalten, musst du schauen, dass in deiner Standard-Formatvorlage (mit der rechten Maustaste im Register Start bei den Formatvorlagen auf Standard klicken und Ändern... anwählen) unter Format Absatz... bei Ausrichtung die Option Links eingestellt ist, und bei Einzug links der Wert 0 cm eingestellt ist.

Zu 2

Das mit den Überschriften meint, dass du jedes Mal vor einer neuen Kapitel- bzw. Unterkapitelüberschrift zwei Leerzeilen einfügen sollst, und eine Leerzeile danach, bevor der Text des (neuen) Kapitels beginnt.

Diese Vorgabe könntest du auch von Word automatisch umsetzen lassen und müsstest das nicht jedes Mal selbst machen, also nicht jedesmal selbst die Entertaste vor und nach Überschriften drücken. Allerdings müsstest du mir dafür deine Standardschriftgröße in pt. und deinen einzustellenden Zeilenabstand verraten, damit ich die Werte, die du einstellen müsstest, entsprechend errechnen kann.

Melde dich bitte bei Fragen!

Gruß, BerchGerch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 1.: Oft wird die 1. Zeile eines neuen Absatzes ein kleines Stück eingerückt. Dies soll in diesem Fall nicht so sein. Alle Zeilen fangen gleichmäßig links an.

Zu 2.: Ich gehe davon aus, dass hier eine Zwischenüberschrift gemeint ist? Heißt, kleine Überschrift mitten im Text? Dann sollen nach dem Absatz und vor der Zwischenüberschrift 2 Leerzeilen sein und 1 Leerzeile, bis der nächste Absatz wieder anfängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Linksbündig heißt, dass die Formatierung links ausgelegt ist, der Satz oder die Überschrift also von links aus angefangen wird zu schreiben (anstatt das geschriebene zum Beispiel zentriert, also in der Mitte der Zeile steht).
Einrücken ist das verschieben einer Zeile (meinst nach rechts), der erste Punkt heißt also: Die erste Zeile des Abschnitts sollte links beginnen und nicht in der Mitte.

Der zweite Punkt ist etwas konfus formuliert, ich würde sagen es heißt zwischen dem letzten Textabschnitt und der nächsten Überschrift sollen zwei Leerzeilen, zwischen der Überschrift und dem nächsten Text darunter eine Leerzeile sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?