Frage von EjretTheBoss, 32

Was bedeuten die einzelnen Variablen und wie berechnet man sie...a•sin(b(x+c))+d?

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 13

Wenn du ein WolframAlpha-Pro-Abo hast, kannst du den Funktionsterm eingeben und mit Schiebereglern ändern, dann siehst du in Echtzeit, wie die Kurve sich ändert. (Falls ich die Werbung von denen richtig verstanden hab.)

Ansonsten:

x ist aller Wahrscheinlichkeit nach die Variable und a, b, c, d Parameter der Funktion.

c ist die Verschiebung der Kurve nach links. (Gegenüber der Kurve mit c = 0)

b ist die "Winkelfrequenz" ω der Funktion. ω = 2 π f. Hierbei ist f die Frequenz. 1/f ist die Periode der Funktion. (Wenn x sich um die Periode ändert, erhält man denselben Funktionswert.)

Je größer b wird, desto schneller schwingt die Funktion bei sich änderndem x hin und her.

a ist die "Amplitude" der Funktion, der Betrag der maximalen Auslenkung von der "Gleichgewichtslage". Bzw. der halbe Abstand von minimalem und maximalem Funktionswert.

Je größer a wird, desto höher wird der Bereich, den die Kurve überstreicht.

d ist das "Offset", das "Bias" (und andere Namen), die Verschiebung der Kurve nach oben. (Gegenüber der Kurve mit d = 0)

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 13

a ist die Amplitude.
Sie gibt die Entfernung zwischen Nullstelle und Extrempunkt.

b ist die Periode.
Sie gibt die Entfernung zwischen zwei Extrempunkten an.

c ist der vertikale Verschiebungskoeffizient.
Er gibt die Verschiebung auf der x-Achse an.

d ist der vertikale Verschiebungskoeffizient.
Er gibt die Verschiebung auf der y-Achse an.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Kommentar von PWolff ,

Schlaf dich mal aus, Willibergi ...

Da sind mehrere Flüchtigkeitsfehler drin.

Kommentar von Willibergi ,

Ach du Schande, ich seh's auch grad.

Ich weiß nicht, wie ich auf Nullstelle und die Entfernung zwischen zwei Extrempunkten gekommen bin.

Ich darf mich korrigieren:

a ist die Amplitude
Sie gibt die Entfernung zwischen Nullstelle und Extrempunkt.

a ist die Amplitude.
Sie gibt die vertikale Entfernung zwischen x-Achse und Extrempunkt an.

b ist die Periode
Sie gibt die Entfernung zwischen zwei Extrempunkten an.

b ist die Periode.
Sie gibt die Entfernung zwischen zwei direkt nebeneinanderliegenden Hoch- oder Tiefpunkten an.

Jetzt dürfte es stimmen, ich entschuldige mich für etwaige Verwirrungen seitens des FS.

Danke PWolff!

LG Willibergi

Kommentar von everysingleday1 ,

Die Aussage zur Amplitude ist immernoch falsch. Diese Aussage ist nur dann wahr, wenn d = 0 ist.

Kommentar von Willibergi ,

Der vertikale Abstand zwischen Höhe der Wendepunkte und der Hoch- oder Tiefpunkte.

Sind jetzt alle glücklich? ;-))

LG Willibergi 

Antwort
von tooob93, 20

a = Amplitude = höhe der Funktion

sin = Sinusfunktion

b ist da für die frequenz, bzw. die Periode

x it die Laufvariable

c ist die Konstante Phasenverschiebung

und d ist wie weit die Funktion nach oben oder unten verschoben wird

Es gibt massenhaft internetseiten in denen das sogar bildlich erklärt ist sobald man sinus eingibt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten