Frage von angelamara, 51

was bedeuten die Buchstaben "spdf" unter den Elementen der Perioden Tabelle?

Antwort
von Juno95, 41

Das sagt aus welches der Orbitale von einem Elektron besetzt ist. Die s-Schale kann nur von zwei Elektronen besetzt werden. Die p-Schale fasst bis zu 6 Elektronen und so weiter. Die zahlen davor stehen für die "schalen". Vielleicht fällt Dir auf, dass z.B. bei Ti die 4s vor der 3p schale besetzt wird. Dies liegt daran das 4s energetisch tiefer liegt und deswegen zuerst besetzt wird (Pauli Prinzip und Hundsche Regel). Hoffe ich konnte Dir helfen!

Kommentar von angelamara ,

naja ich komme noch nicht wirklich gut draus wieso 4s oder 3p also die zahlen vor den Buchstaben

Kommentar von Juno95 ,

Bin grad nur mit dem Handy online, kanns Dir morgen nochmal genauer erklären. Was weißt Du denn zu den Atomorbitalen? Zu wissen wie viel Du weißt würde mir beim Erklären sehr helfen. Die Zahlen stehen für die "Schalen", also den Reihen im Periodensystem.

Kommentar von angelamara ,

ich habe morgen eben die Prüfung über das Periodensystem dadurch würde es mir nicht mehr viel bringen.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das ist so nicht ganz richtig dargestellt.

Die Schalen nennen sich K, L, M ... wenn ich das richtig im Sinn habe. Ich benutze immer 1, 2, 3 ..., die Hauptquantenzahl.

s, p, d, f ... bezeichnet die Form der Orbitale, auch als Nebenquantenzahl bekannt, entsprechen 0, 1, 2, 3 ...

Auch wenn du es richtig verstanden hast, führt es eher zur Verwirrung bei diesem schwierigen Thema, wenn du dich nicht an die Begriffe hältst.

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 15

Wie Wikipedia und jedes bessere Buch übereinstimmend erklären (wenn man nur bereit ist, zu lesen ...), bezeichnen diese vier Buchstaben die Unterniveaux der "Schalen" bzw. Hauptquantenzahlen in der Elektronenhülle. Die Elektronen besetzen nacheinander ein s-, drei p-, fünf d- und 7 f-Orbitale mit je bis zu 2 Elektronen.

Antwort
von PeterKremsner, 39

Das ist die Orbitalstruktur der jeweiligen Elemente:

https://de.wikipedia.org/wiki/Atomorbital

Kommentar von angelamara ,

sorry aber an Wikipedia glaube ich nicht. das wurde alles von irgendwelchen Menschen hineingeschrieben.

Juno95 hat mir einwenig geholfen

Kommentar von Juno95 ,

Du kennst mich ja auch nicht. Ich bin auch irgendein Mensch. :p Normalerweise bin ich auch kein Fan von Wikipedia, der Artikel ist aber nicht schlecht, soweit ich ihn überflogen habe... Ist auch viel Hintergrundwissen dabei. Ich würde Dir raten, ihn zumindest anzuschauen. Wenn Du etwas nicht verstehst, dann einfach melden. Wenn Du Wikipedia nicht traust: schau in die Chemgapedia, die ist verlässlich bezüglich Chemie!

Kommentar von PeterKremsner ,

Wenn du Detailinformationen brauchst dann ließt du dir ein Fachbuch zum Thema Chemie durch. Aber für solche einfachen Fragen ist Wikipedia ganz gut und es steht gar nicht mal so viel Unsinn drinnen wie man denken möchte.

Btw 100% Verlässliche Quellen gibt es nicht, denn ich hab auch schon Fehler in Fachbüchern gefunden.

Kommentar von angelamara ,

für dich sind es vielleicht einfache fragen für mich halt nicht. ich bin noch seehhr jung dadurch weiss ich auch noch nicht so viel von dir

Kommentar von PeterKremsner ,

Ja das ist mir schon klar, aber trotzdem kannst du für so etwas Wikipedia ganz gut bemühen, aber wenn ich jetzt Detailfragen zur Energiekonfiguration bei Orbitalhybridisierung oder so etwas habe, dann kann ich mir auf Wikipedia, sofern ein Artikel vorhanden ist, Anreize holen bzw Ideen und das dann mit einem Fachbuch validieren, bzw überprüfen wenn einem etwas komisch vorkommt.

Kommentar von angelamara ,

ja ja

Kommentar von ThomasJNewton ,

Wenn er falsch gewesen wäre, hätte ich schon was unternommen.

Dass Wikipedia unverständlich ist, ist schon eine überzeugendere Ausrede, und manchmal sogar schlicht die Wahrheit.

Kommentar von PeterKremsner ,

Das stimmt, manche Sachen sind einfach zu umständlich erklärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten