Frage von Lebengesucht, 174

Was bedeute der Ausspruch Stalins für das Gesellschaftssystem der Gebiete, die von der Sowjetunion besetzt wurden (u.a. die spätere DDR)?

JOSEF STALIN SAGTE 1945: Dieser Krieg ist nicht wie in der Vergangenheit; wer immer ein Gebiet besetzt, der legt ihm auch sein eigenes gesellschaftliches System auf. Jeder führt seineeigenes System ein, soweit seine Armee vordringen kann. Es kann ja gar nicht anders sein.

Und was bedeutet das jetzt für das Gesellschaftssystem der Gebiete? Danke schon mal für die Antworten.. Ich kapiere das nämlich nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarliesMarina12, 105

Die Nazis führten einen verbrecherischen Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion, es war kein normaler Krieg mit Regeln sondern ein Verbrechen ohne Regeln und die Sowjets unter Stalin waren eben genauso brutal also sie haben es geschafft unter großer Verlusten die Deutschen zu besiegen und nahmen dann eben die eroberten Gebiete im Osten in Besitz und zb Preussen wurde aufgelöst und die Deutschen im Osten wurden endgültig vertrieben und die Gebiete mit Slawen also zb mit Russen, Polen ganz neu besiedelt und die Vergangenheit wurde qusi völlig ausgelöscht also man hatte so einen Hass auf die deutschen wegen den Nazi Verbrechen sodass man es als rechtens ansah alles deutsche im Osten jetzt endgültig zu beseitigen und ein völlig neues Kapitel in der Geswchichte zu eröffnen nämlich die Ära des Sozialismus und man zog die Grenzen ganz neu also Sowjetunion und Polen bekamen die deutschen Gebiete und Deutschland wurde nach Westen verschoben und man zog die Odergrenze und in der DDR erkannte man das an und schwieg die Geschichte tot und sagte das war nie deutsch und die Slawen also Russen und Polen sind im Recht und es ist nun ihr Land und Deutsche und Slawen sollen jetzt in Frieden zusammen leben und wie Brüder sein usw Und außerdem war ja dann der kalte Krieg und der osten Europas gehörte dann zum Ostblock und die Sowjetunion war groß und mächtig usw also so war das, Stalin hatte kein erbarmen und beseitigte die Deutschen als Strafe für den Angriffskrieg und erst danach waren die Sowjets wieder bereit zu Hilfe und Frieden mit den Deutschen in der DDR. Hoffe gut erklärt

Antwort
von wfwbinder, 95

Bei den meisten Kriegen seit dem römischen Reich, wurden die Gebiete erobert und zu Teilen der Reiche gemacht. Aber lediglich das Verwaltungssystem wurde eingeführt und Steuern kassiert.

So wurde der Glaube, Götter, Kultur etc. meist nicht angetastet.

Stalin war als erster gründlich und hat sein Staats- und Gesellschaftsbild den Staaten Osteuropas aufgedrängt.

Antwort
von Mastrodonato, 63

Den Westalliierten behauptete Stallin allerdings, er würde sich nicht in die inneren Angelegenheiten der von den Nazis befreiten Länder einmischen und diese haben das bis 1948 geglaubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten