Frage von selinchen991, 25

Was als 2. Leistungskurs nehmen?

Noten (sind jetzt nicht die Besten, aber liegt daran, dass ich die Schule gewechselt habe und ich daher leichte Anfangsschwierigkeiten hatte, vor allem da die Ansprüche an der neuen Schule viel höher waren, ich habe mich aber auch in ein paar Fächern verbessert)

Mathe: 9 Punkte (hab ich zunächst als 2. LK angegeben, kann aber auch noch wechseln. Mathe macht mir viel Spaß, allerdings bin ich oft unkonzentriert und mache sehr dumme Fehler oder bin so verwirrt dass ich nicht verstehe was von mir verlangt ist, ich muss für Mathe schon einiges tun, aber das mache ich auch sehr gerne und bin bereit, da auch noch viel mehr zu tun.)

Deutsch: 9 Punkte (Kann ich auch besser, macht mir aber gar keinen Spaß)

Englisch: 7 Punkte (Meine Lehrerin hasst mich, aber sie sagt ich kann ziemlich gut Englisch sprechen, nur mit dem Schreiben habe ich es nicht so)

Französisch: 12 Punkte (Mein Lieblingsfach zusammen mit Ethik und Mathe, macht mir sehr viel Spaß, liegt mir auch sehr, ich sollte nur noch daran arbeiten nicht dumme Rechtschreibfehler zu machen)

Geschichte: 10 Punkte (macht mir themenabhängig mehr oder weniger Spaß, aber ich könnte noch an meinen Analysen und Textverständnis arbeiten)

Politik und Wirtschaft: 7 Punkte (Bei der Klausur hätte ich ehrlich gesagt mehr lernen können, weswegen nur 6 Punkte rauskamen, mündlich bin ich relativ aktiv, allerdings behauptet der Lehrer mich nicht sehen zu können und gibt mir nur 7 mündlich)

Ethik; 13 Punkte (macht mir sehr viel Spaß und interessiert mich sehr, ich bin schriftlich und mündlich schon immer stark gewesen, allerdings kommt dieser LK nicht zustande)

Darstellendes Spiel: 11 Punkte (hätte deutlich besser sein können, aber leider ist mir die Klausur misslungen

Biologie: 8 Punkte (naja gut, macht mir eigentlich relativ viel Spaß, ich könnte es mir auch als Leistungskurs vorstellen, ich brauche aber einen guten Lehrer

Chemie: 6 Punkte, hab ich abgewählt

Physik: 9 Punkte (ist bei mir stark themenabhängig, daher ist es diesmal eher schlecht ausgefallen)

Wahlfach (praktische Biologie) 12 Punkte, hab ich aber abgewählt da es nicht mehr unterrichtet wird

Sport 9 Punkte: meine praktischen Noten sind von der Sportart abhängig, Volleyball und Leichtathletik sind meine Feinde. was Theorie und Mitarbeit angeht hab ich 14-15 Punkte...

Alles in allem muss ich sagen dass mir am Wichtigsten ist, im LK Spaß zu haben und auch etwas dafür tun zu wollen. Ich hätte keine Lust mehr als nötig für Deutsch zu tun...oder für Physik...

sry fürs zutexten, aber was für einen LK würdet ihr mir empfehlen? In kombi mit Französisch... mein Studienwunsch ist momentan Psychologie...

Antwort
von syos11, 11

Habt ihr kein Pädagogik? Das wäre passend für dein späteren Berufswunsch.

Ich würde dir aber Englisch empfehlen, da dir eindeutig Fremdsprachen liegen, wie man an Französisch sieht und du es anscheinend auch schon gut sprichst. Für die Grammatik muss man halt lernen um in Schrift besser zu werden, aber auch dass kann Spaß machen. ;)

Und mit 2 Sprachen im LK hast du wenigstens ein Profil worauf du später aufbauen kannst, als random Geschichte und mathe zB als LK zu haben, wo das eine nichts mit dem anderen zu tun hat... ;)

Ansonsten, fleissig lernen, Psychologie hat ein hohen NC oder schon mal etwas für die Wartesemester überlegen in dem Bereich. ;)

Kommentar von selinchen991 ,

Nein, leider nicht... Ich muss aber auch sagen, dass ich an Englisch den Spaß verloren habe und das mir auch zu einseitig wäre, ich tendiere mehr zu neturwissenschaftlichen Leistungskursen... Vor allem will meine jetzige englischlehrerin den LK übernehmen... und davor habe ich Panik, weil ich bei ihr nie auf den grünen zweig komme. Aber ja,Fremdsprachen liegen mir und wenn ich die Zeit hätte würde ich noch an Spanisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch und vielem mehr lernen, aber diese ganze Analysegedönse geht mir auf den Sack,außer in Französisch... Ich überlege zwischen Mathe und Biologie, weil ich mir auch Lehramt in diesen Fächern vorstellen könnte... Auch wenn ich mich da viel bemühen muss, es macht mir letzendlich mehr Spaß als Englisch oder Deutsch

Antwort
von supergirl200,

Ich würde an deiner Stelle Mathe nehmen, weil es dir Spaß macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten