Frage von Passwort134, 71

Was änderte sich für euch in der Oberstufe?

Ich komme bald in die Oberstufe und würde gerne wissen, was sich bei euch verändert hat, mit dem Eintritt in die Oberstufe.

Antwort
von steineinhorn, 37
Punkte treffen alle zu / manche oder etwas Anderes hat sich verändert auch mehrere Dinge

bei mir trifft das fast alles, aber ich denke nicht, dass das etwas mit der oberstufe zu tun hatte... es lag eher daran dass ich mich generell verändert hatte und im jahr vorher mehr oder weniger einen neuen freundeskreis bekommen habe^^

Antwort
von Luiiis, 34
Punkte treffen alle zu / manche oder etwas Anderes hat sich verändert auch mehrere Dinge

Hey,

die größte Veränderung in der Oberstufe ist, dass man anstatt Fächern/Klassen Kurse hat.

Jedoch gibt es auch einige andere Änderungen:

  • größere Zeit-Investition, für die Schule
  • höhere Ansprüche
  • viel Wiederholung
  • anderes Verhältnis zu den Lehrern
Kommentar von Passwort134 ,

Versteht man sich dann besser mit den Lehrern, weil diese annehmen, dass die Mehrheit des Kurses, sich für das Fach interessiert, weil sie dieses Fach gewählt haben.

Antwort
von elenano, 29
Zeiteinteilung (neuer und individueller Stundenplan)

Ich konnte einen Teil der Fächer, die ich nicht mochte (Physik und Chemie), abwählen.

Außerdem habe ich mehr Wochenstunden als vorher.

Ansonsten ist eigentlich die einzige Veränderung, dass es anstatt von Noten das Punktesystem gibt.

Achja: zu den Kursen kommen natürlich noch P-Seminar und W-Seminar hinzu und man muss sich Gedanken über seine Seminararbeit machen. Und man schreibt in fast jedem Fach Klausuren, auch in Kunst.

Antwort
von ich313313, 29

Bei mir hat sich eigentlich fast nichts geändert.

Neben den Hauptfächern, die in der jeweiligen Klasse unterrichtet werden, gibt es Kurse für Nebenfächer. Man lernt neue Leute kennen. Das ist ziemlich das einzige, was sich wirklich verändert hat.

Der Stundenplan ändert sich natürlich auch, aber das ist ja jeder Jahr so. So individuell ist der gar nicht.

Zeitaufwand habe ich weniger als in der Mittelstufe. (Irgendwas mache ich falsch..)

Die Sicht auf die Dinge bleibt auch gleich, warum sollte ich andere anders wahrnehmen, nur weil ich in der Oberstufe bin? Mein Charakter hat sich vor der Oberstufe zum Glück schon verändert. Sonst wär ich da wahrscheinlich gar nicht.

Kommentar von Passwort134 ,

Ich habe auch absichtlich Beispiele genannt, weil genau diese Aspekte mir wichtig sind. Mir war schon klar das alle die letzte Option nehmen werden, aber ich finde es gut einmal nicht nur von den Beratungslehrern davon zu hören, sondern von denen, die es betraf oder immer noch betrifft.

Kommentar von ich313313 ,

Okay, viel Erfolg in der Oberstufe :)

Kommentar von Passwort134 ,

Danke!

Antwort
von ThomasAral, 18

In der Oberstufe habe ich die Schule gewechselt. Daraufhin sind einige Fächer viel leichter geweorden (Mathe, Biologie) andere schwerer (Chemie, Geschichte) wieder andere Fächer lernintensiver und interessanter aber nicht schwerer (Deutsch, Musik, Englisch). Lag wohl an den Lehrern. Schon in den 2 Jahren davor hatte ich meist lernbedingt immer weniger Zeit für Freunde und mich mehr als Eigenbrötlier entwickelt. In der Oberstufe dann hatte ich komischerweise wieder einen neuen Freundeskreis, was aber nichts mit der neuen Schule zu tun hatte, sondern bei uns in der Straße neue Freunde.

Antwort
von laissial, 33
Punkte treffen alle zu / manche oder etwas Anderes hat sich verändert auch mehrere Dinge

ist doch normal dass du dich von zeit zu zeit entwickelst, hat nich direkt was mit der oberstufe zu tun... aber allg mach dir nich zu viele gedanken, am anfang ist alles neu aber das ist ja für alle gleich neu und nach ner zeit merkst du dass es so viel besser ist :D

Kommentar von Passwort134 ,

Ich freue mich auch schon darauf, in die Oberstufe zu kommen. Allerdings habe ich Angst Fehler zu machen zum Beispiel was die Fächerwahl angeht. Aber wieso sollte ich das nicht hinkriegen so wie die meisten auch.

Kommentar von laissial ,

ja genau. ich hab mir damals auch zu viele gedanken gemacht und das auch schon viel zu früh. hast ja auch noch zeit und die ganzen sommerferien sind dazwischen. übrigens: genieße die, du hast nicht mehr lange welche

Antwort
von Dovahkiin11, 27

Eigentlich hat sich von den Aspekten nichts geändert. Lediglich die Mentalität der übrigen Schüler ist im Schnitt gestiegen. Die, die nur Blödsinn machen, sind zum größten Teil nach der 10 gegangen. Das Klima war angenehmer.

Antwort
von tactless, 30

Nichts! 

Antwort
von thomsue, 17

Man muss sicher mehr für die Schule tun.

Kommentar von Passwort134 ,

Das glaube ich allerdings auch! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten