Frage von Fred4u2, 785

Was ändert sich wenn Hartz IV Empfänger Haus erbt?

Was ändert sich wenn Grundsicherungsempfänger Haus erbt, welches in anderer Stadt ist keine Einnahmen erzielt aber einen Verkehrswert im sechsstelligem Betrag hat? Ab wann (Todestag des Erblassers, Information von andere Verwandte, Standesamtliche Beurkundung, Schreiben des Amtsgerichts, Testamentseröffnung) treten die Änderungen dann in Kraft, und gelten diese dann auch rückwirkend? Gibt es dann eventuell eine Rückforderung der Hartz IV auszahlenden Stelle wegen Zeiten der Grundsicherung vor Erbfall?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 609

Als Leistungsempfänger bist du verpflichtet, JEDE Veränderung umgehend dem JobCenter mitzuteilen.

Wenn du jetzt geerbt hast, bekommst du ab sofort Leistungen nur noch auf Darlehensbasis. Sobald du dann über das Erbe verfügen kannst, musst du die Leistungen erstatten.

Es zählt natürlich der Tag des Erbfalls. Was vorher war, ist egal.

Kommentar von schleudermaxe ,

Zum Glück sieht das die herrschende Meinung teilweise total anders. Aber bei so einer Bewertung ist es ja auch dann egal, oder?

Kommentar von DerHans ,

Ab dem Erbfall ist die Bedürftigkeit ja nicht mehr gegeben. Natürlich muss das erbe auch verwertbar sein. Grundsätzlich ändert das aber nichts daran, dass ab diesem Zeitpunkt, weitere Leistungen nur noch "vorläufig" sind.

Mit einer herrschenden Meinung hat das gar nichts zu tun.

Antwort
von NorthernLights1, 435

Nein, erst mit deiner Kenntnis darüber bestehen eventuelle Folgen / Pflichten für dich.

1.) wenn du das haus verkaufst, dann erhälst du kein Hartz4 mehr, da du erst dein geld bis zu einem gewissen Grad verbrauchen musst, oder....

2.) du wohnst im Haus, erhälst weiterhin Hartz4 aber ohne Mietgeld, also dann nur noch die Grundsicherung von ca. 400 Euro ( für lebensmittel, kleidung, strom, usw)

->Angaben ohne Gewähr

Antwort
von herakles3000, 498

Du must es verkaufen und davon leben den das vermögen liegt weit über den wo man ein anspruch auf harzt 4 hat sobald man das geld hat mus man auch für diesen monat das geld zurückzahlen.

Antwort
von schleudermaxe, 553

Ich hoffe doch, daß sich vorerst nichts ändert. Warum auch? Wenn es denn eine so wertvolle Hütte ist, wird vielleicht der Verkauf verlangt und so lange da kein Geld kommt, gibt es die Grundsicherung weiterhin, so lese ich jedenfalls die herrschende Meinung.

Viel Glück und informieren das Rathaus bzw. das Jobcenter. Siehe ggf auch ursus.:

.

Erben, die Leistungen nach dem SGB II beziehen, sind gemäß § 60 Abs. 1 Nr. 2 SGB I verpflichtet die Erbschaft unverzüglich dem zuständigem Leistungsträger – in der Regel dem Job-Center - anzuzeigen. Wird die rechtzeitige Anzeige der der Erbschaft unterlassen, handelt der Erbe ordnungswidrig was wiederum mit einem Bußgeld geahndet werden kann (§ 63 Abs. 1 Nr. 4 SGB II). Zudem könnte im Einzelfall der Straftatbestand des Betrugs gemäß § 263 StGB erfüllt sein.

Quelle: http://www.sozialleistungen.info/hartz-iv-4-alg-ii-2/erbschaft.html
Antwort
von Lilimo, 462

Sie sind durch das Erbe nicht mehr mittellos das heißt sie müssen ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten.Da gibt es die Möglichkeit das Haus zu verkaufen,das Haus zu vermieten und von den Mieteinnahmen ihr Leben zu finanzieren oder eventuell in das Haus selber ziehen.Somit liegen sie der Allgemeinheit nicht länger arbeiten f der Tasche.

Antwort
von blumenkanne, 419

verkaufst du das haus, dann hast du einnahmen und dein alg2 verringert sich oder wird - was wahrscheinlicher ist -eingestellt.

wenn du darin wohnen solltest, dann hast du vermögen und du bekommst alg2 als darlehen. man wird dich auffordern das haus zu verkaufen und von den einnahmen zu leben, da es sicher nicht mehr zum geschützten wohneigentum gehört. das muss dann individuell geklärt werden.

änderungen werden verarbeitet ab kenntnisnahme deinerseits.

Antwort
von Deepdiver, 454

Sobald das HAus und Grundstück auf dich übertragen wurden, musst du es melden. Dann bekommst du auch evtl ab diesem Zeitpunkt KEIN Hartz IV mehr. Wenn noch gezahlt werden sollte, musst du es natürlich wieder zurück zahlen.

Kommentar von DerHans ,

Bereits der Erbfall ist zu melden. Ab dem Datum wird nur noch darlehensweise geleistet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community