Was ab September machen Schule oder Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi 

Deine Situation ist wirklich etwas kompliziert :-/  

Ich würde dir raten die Schule erstmals zu beenden. Dann hast du wenigstens mal einen Abschluss. Man kann nicht immer Dinge anfangen und  dann nicht zu ende bringen. Mit einem Abschluss hast du etwas was dich in jede richtung weiter bringen kann. Das hast du mit deiner Ausbildung nicht wirklich. Dann hast du einfach einen Abschluss auf diesem einen Gebiet. Es gibt dann nicht viel Spielraum in andere Richtungen. 

Aber schlussendlich ist es dein Leben und du musst wissen was dir wichtiger ist. Arbeit oder Schule. Ich fände es einfach sinnvoller. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schoggi1
13.10.2016, 17:34

Danke für die Auszeichnung :-) 

0

Das Verhalten Deiner Eltern war bis hierhin rechtswidrig. Denn tatsächlich ist allgemeine Rechtsauffassung dass jungen Menschen ein einmaliger zügiger Berufswechsel zugestanden werden muss. Und die Eltern haben ihrer Unterhaltspflicht nachzukommen. So weit sie dazu fähig sind, natürlich. 

Gebe also zunächst in die Suchmaske des Browsers ein

unterhaltspflicht ab 18

Du wirst manches Ergebnis finden. Lese bitte mindestens die ersten zehn genau durch. Drucke Dir Gesetzestexte aus als Argumentationshilfe. 

Du wirst manches Urteil zum Thema lesen. Hier beachte bitte unbedingt: Es handelt sich in der Regel um Einzelfallentscheidungen. Es sei denn da steht ausdrücklich Grundsatzurteil. In einem solchen Fall handelt es sich um eine allgemeinverbindliche Rechtsauffassung. 

Erst wenn Du Wissen hast hast Du eine Entscheidungsbasis und eine Argumentationsbasis. 

Du bist nun seit drei Jahren volljährig. Denke bitte über diese Tatsache nach. Und zwar gründlich. 

Es geht um Deine Zukunft und nicht um die Schweißfüße Deiner Eltern. 

Mit Deiner Zeugung und Geburt haben sie sich freiwillig verpflichtet. Sie hatten vor der Zeugung massenweise Möglichkeiten sich über die Konsequenzen zu informieren. 

Zudem erhalten deutsche Eltern den weltweit dritthöchsten Steuerbetrag dafür dass sie ihren freiwillig geschaffenen und eingegangenen Verpflichtungen nachkommen. 

Na gut.Dann bist Du eben nicht erwünscht. Du hast auch nicht darum gebeten gezeugt und geboren zu werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung