Frage von aliumei13, 162

Was wenn man nicht mehr kann?

slm alaykum Ich frage mich wieso ich soo gelaunt bin, denke nur noch nach an meine Schwächen. Ich bin so traurig, kann nicht mehr zu viel Stress, denke zu oft nach. Ich bin für nichts......😔 Kann jmd helfen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von saidJ, 106

Esselamu alejkum
Das du an dir arbeiten willst ist ein gutes Zeichen also oft an seine Schwächen zu denken und sich in den Bereichen zu verbessern ist nichts schlechtes .
Jedoch ist manchmal weniger, mehr .
Du solltest nicht all zuviel nachdenken , versuche nicht in deiner Traumwelt zu leben die einzig und allein aus Gedanken besteht , lebe .
Genieße dein Leben , genieße deine Gebete , genieße den Moment an dem du vor Allah s.w.t stehst dem Herscher , dem König , dem Erhabenen .
Verbinge Zeit mit deiner Familie , geh auch mal zu deiner Mutter ( ins Wohnzimmer oder wo sie sich meistens aufhällt ) rede mit ihr , verbringe Zeit mit ihr ich bin mir sicher sie wird sich darüber freuen .
Als Muslimin solltest du vorallem im Islam gebildet sein aber auch in allen anderen Bereichen .
Das Leben macht soviel mehr Spaß wenn man alles als eine Herausforderung sieht .
Lerne über die Dinge über die du noch nicht soviel weißt , zum Beispiel Tiere , das Weltall , die Natur allgemein usw .
Natürlich solltest du auch viel über deine Religion lernen .
Aber ganz wichtig vergiss nicht übertreibe mit nichts , zuviel lernen ist schlecht , zuviel schlafen ist schlecht alles ist schlecht wenn es nicht in Maßen gemacht wird .
Hier hast du einen Artikel über diverse Duas gegen Depressionen .
https://www.alquranclasses.com/duas-remove-depression-and-worries/

Kommentar von aliumei13 ,

wslm du schreibst immer sehr gute antworten akhiii, ich weine nur noch..😔. Alles geht schief ich bring nicht zu stande .Während andere alles machen ich bin für nichts. ich sehe nichts positiv der Fehler bin ich

Kommentar von saidJ ,

Du bist kein Fehler wir wissen nicht was für eine Weisheit Allahs hinter gewissen Dingen steckt also sei geduldig den Allah ist mit den Geduldigen .
Sei geduldig und es wird sich etwas positives ergeben vertraue auf Allah s.w.t .
Du siehst nichts positives ?
Du bist als Muslimin geboren danke Allah und sei glücklich , wieviele Menschen müssen erst den wahren Weg finden und brauchen ein halbes leben lang .
Sei froh das du die barmherzigkeit Allahs genießt .
Sei froh das du Augen hast mit denen du siehst , sei froh das du Ohren hast mit denen du hörst , Finger hast mit denen du deine Fragen hier stellst :D.
Es gibt soviele Dinge und Allah sagt im Koran wenn wir die barmherzigkeiten Allahs zählen würden würden wir nicht zu einem Ende kommen also danke ihm und sei glücklich .
Die Duas werden dir aufjedenfall inschallah helfen .
Möge Allah es dir erleichtern .

Kommentar von aliumei13 ,

Allhamdulilah hab ich Gesundheit, ich denke zuviel nach . Ich will mich beruhigen und endlich nach vorne schauen, höre nur noch stimmen die sagen du bist für nicht, ein Problem bist du.... akhhhiii dankee dankkee hilfst du immer danke

Kommentar von saidJ ,

Ich sag dir wir alle haben Probleme es kann sein das falls du für einen Tag das Leben eines Bruder oder einer Schwester leben könntest hättest du gern deins wieder .
Allah prüft uns gemäß dem wieviel wir aushalten du wirst nicht über deine Möglichkeiten hinaus geprüft .
Jeder hat Probleme es gibt keinen Menschen auf der Welt bei dem es immer glatt läuft , wir müssen halt immer schaun das beste draus zu machen und geduldig zu sein .
Und ich helfe dir gerne .

Kommentar von aliumei13 ,

manchmal komm ich mich vor ich belästige dich mit Problemen, wenn ja sag's nur, dann versuche ich njvht mehr zu schreiben. aber du bist sehhr hilfreich wirklich akhii danke dir so sehr

Kommentar von saidJ ,

Du belästigst mich nicht mit deinen Probleme ich helfe dir gerne .

Antwort
von Jogi57L, 49

Also religionsunabhängig:

Wenn sich jemand ständig mit den Dingen beschäftigt, die er/sie nicht kann, oder nicht richtig macht... etc...

..dann kann man tatsächlich  verzweifeln UND übersieht evtl. sogar die Dinge, die man sehr gut hin bekommt....

Was Du in jedem Falle gut kannst, ist hier sinnvolle Fragen zu stellen, über Dich selbst nachdenken, das Leben aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten, und offensichtlich bemühst Du Dich auch... Dinge "richtig" zu machen.

Ich empfinde Dich und Deine Fragen hier, durchaus als "Bereicherung"

Aber allgemein:

kein Mensch kann alles, und macht alles "richtig"... oder kann sich schlagartig so verändern, dass "alles" klappt.

Da helfen oft nur "kleine Schritte".. und wenn man viele, viele kleine Schritte macht... so quasi jeden Tag ein kleines Schrittchen... ist man nach einem Jahr bereits 365 Schritte weiter....

Such Dir ein, oder maximal zwei Dinge aus, wo Du was ändern oder verbessern willst... und beginne mit dem ersten Schritt.

Beispiel:

....magst Du ein 30 qm-Zimmer aufräumen, dann mache jeden Tag einen qm... und nach einem Monat ist alles erledigt....

vergleiche dich nicht mit jenen, die in einer "Großaktion" auf einen Satz alles erledigen können, sondern sage Dir:

..ich bin wie ich bin, und ich mache es so, wie ich es kann... und ich freue mich Tag für Tag um jeden qm

Aus solchen kleinen Fortschritten wird nach und nach ein großer Fortschritt....

Antwort
von furkansel, 93

Ist das alles nur wegen deiner abgelehnten Bewerbung passiert? Bzw erst danach? Also diese miese Stimmung.

Kommentar von aliumei13 ,

😔bruder ich will dich wirklich nicht belästigen mit meinen Problemen aber bei mir ist alles schlecht. ich mach nur fehler.Mein Leben wird immer wie schlimmer und ich bin nutzlos.....

Kommentar von furkansel ,

Glaube mir, bei den wenigsten Menschen (vor allem in meinem sozialen Umfeld) läuft alles wie geplant. Ich z.B. habe einen guten Abitur-Abschluss gemacht und bekam ohne Probleme einen Studienplatz. Ich dachte es läuft alles wie geschmiert. Und dann kam bei mir die Enttäuschung, Resignation und Ernüchterung. Ich war mit meinem Studium, vor allem mit den mathematischen Modulen, überfordert und kam nicht voran. Es ging so weit, dass ich mich in der Toilette einschloss, um unbemerkt zu weinen. Mittlerweile habe ich mein Studium abgebrochen, sitze Zuhause nur rum und hege eine große Abneigung gegenüber der Institution Universität und vermisse die schöne Zeit vom Gymnasium sehr. Was für ein Absturz, nicht wahr? Meine ehemaligen Mitschüler reiben sich alle verwundert die Augen und sind regelrecht fassungslos, wenn sie hören, das ich abgebrochen habe. Aber es ist nun wie es ist. Ich habe zwei Optionen: Die erste lautet in ein emotionales Loch zu fallen und rumsitzen oder nicht in dieses Loch fallen und das beste daraus machen. Da wählt man doch lieber die zweite Variante oder? Handle einfach nach dem Grundsatz, das beste aus deiner Situation zu machen. Ich kenne eine Person bei der ihr ganzes Leben den Bach runter ging und sie hat sich auch wieder aufgerappelt. Auf Rücksicht auf diese Person (auch wenn ich sie anonym beschreiben würde) erzähle ich dir ihre Geschichte nicht aber es ist normal, dass wir in unserem Leben mit unangenehmen Dingen und Herausforderungrn konfrontiert werden. Diese helfen uns, Erfahrungen zu sammeln und wir gehen aus diesen gestärkt hervor, wenn wir sie meistern. Und bedenke mal unsere alltäglichen Probleme (Bus verpasst, ne vier in einer Klassenarbeit) während über eine Milliarde Menschen unterernährt sind (und um die eine Milliarde überernährt). Shukr dafür, dass wir mit solchen Kleinigkeiten konfrontiert sind. Denke du an Menschen, denen es viel schlechter geht. Diese fallen mir manchmal ein, wenn ich mich in mein gemütliches Bett fallen lasse, um in einem warmen und trockenen Zimmer einzuschlafen. Wenn du es aus dieser Perspektive mal betrachtest, vielleicht hilft das dir. Und du kannst so viel gutes tun. Man ist niemals "nutzlos", wenn man sich nützlich macht. Ich habe mir auf einem Treffen eine Doku über eine türkischstämmige Ärztin angeschaut. Sie hat zwei Kinder und sitzt in einem Rollstuhl und ist nach Mali gereist, um dort kostenlos Operationen an sehbehinderten Menschen durchzuführen. Eine OP dauert bei ihr 15-20 min., in der sie blinde Menschen wieder sehen lässt und ihnen so schnell ein neues Leben ermöglicht. Bevor mein Gedankengang noch weiter ausartet, höre ich mal an dieser Stelle auf :-). S.a. wr wb

Kommentar von aliumei13 ,

slm alaykum du hast soo schön geschrieben. es tut mir wirklich leid für dich, wegen der Überforderung.gib niemals auf. wenn andere Menschen ihre Geschichten erzählen dann erst merkt man wie viel man hat aber nicht dankbar ist. ich hoffe sehr Allah wird dir helfen. ich wünsche so sehr, dass es allen Menschen gut geht. möge Allah dich belohnen und dich beschützen. Amin

Kommentar von furkansel ,

Amin, möge Er auch dich belohnen und beschützen.

Kommentar von aliumei13 ,

amin ya Allah 🌹

Antwort
von AbuAziz, 44

Assalamu alaikum,

wenn du nicht mehr kannst, dann reduziere alles in deinem Leben auf ein Minimum. Nur das tun, was unbedingt notwendig ist. Wobei ich deinen Tagesablauf nicht kenne. Verstärke allerdings deine Ibada. Alles mit dem du Allah dienen kannst, versuche es mehr zu machen.

Damit ist zum Beispiel das Gebet gemeint, aber auch Dua und Dhikr. Dann kümmere dich um Menschen, denen es schlechter geht als dir. Da gibt es sicher eine Menge in deiner Nachbarschaft. Man sieht das nicht immer auf den ersten Blick. Hilf also deinen Nachbarn. Hilf deinen Verwandten. Hilf deinen Eltern. Usw. usw. Sei einfach ein gute Muslima, die jede Menge gute Taten vollbringt.

wassalam

Kommentar von aliumei13 ,

wa alaykum Salam yaa akhii shukran shukran. ich werde es probieren in sha Allah. Ich komme mir bisschen dumm vor, weil ich euch immer mit meinen Problemen nerve.ich entschuldige mich wirklich sehr wenn ich immer nerve. shukkraan für die Antwort

Kommentar von AbuAziz ,

Assalamu alaikum,

es ist schon in Ordnung, wenn du nervst. Versuche einfach aus deinem "tiefen Tal" herauszukommen und helfe dann später anderen Menschen, die dann in deiner jetzigen "Misere" stecken. Du hast es erlebt und kannst es am besten nachempfinden. Und damit dann anderen Menschen damit auch helfen.

wassalam

Kommentar von aliumei13 ,

wa alaykum salam ich bitte Allah um Verzeihung, dass ich euch alle genervt habe., und ich weiß jetzt, dass es immer schlimmeres gibt ich sag einfach allhamdulilah

Antwort
von Cclass22, 72

Hi,

es gibt doch bestimmt einen Auslöser dafür, oder? Du warst doch bestimmt nicht immer so, wie Du jetzt bist. Ich würde nach der Wurzel suchen und schauen, dass Du schaust, wieso das überhaupt so ist. Und dann könnte man daran bestimmt was ändern, dass Du etwas positiver durchs Leben gehst.

lg und alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten