Frage von wiedoof, 24

Warun geht der Fernseher erst nach 2 Min an?

Hallo

Bei anderen Leuten ist das so: "Strom an" und dann ist sofort der Fernseher an und man kann sofort losgucken. Bei unserem Fernseher ist das anders. Strom an, dann leuchtet die Lampe am Receiver grün, aber der Fernseher findet keinen Receiver. Nach 2 Min (jedes mal nach 2 Min) leuchtet dann die rote Lampe am Receiver und man kann ihn mit der Fernbedienung anschalten. Danach kann man wie gewohnt fernsehen.

ABER: Manchmal (keine Ahnung, warum), schaltet der Receiver einfach irgendwann von selbst ab (manchmal alle 5 Min), und dann miss wieder alles ausgemacht und neu eingeschalten werden, dann wieder 2 Min warten.

Was läuft denn da falsch?

(Wir haben uns schonmal einen neuen Receiver gekauft, aber der geht irgendwie nicht. Keine Ahnung, warum.)

Danke

EDIT: Ich hab die Frage gestellt, weil es gerade wieder passiert ist. Und jetzt geht der Receiver überhaupt nicht mehr. Nach 2 Min kann ich zwar anschalten und das Lämpchen leichtet grün, aber der Fernseher findet ihn nicht ...

Antwort
von Parhalia, 3

Ich habe das so ähnlich mit einem Kabelreceiver von Unitymedia. Wenn ich den längere Zeit per Schalter vom Strom komplett getrennt habe ( also ganz aus statt Stand By ), so schaltet der auch kurz ein, überprüft dann aber einige Minuten lang erst mal seine Software und in dieser Zeit ist dann kein Empfang möglich.

Zwischendurch schaltete der Receiver wie bei Dir auch mal ohne Grund ab. Bei dem Ding lag es aber hauptsächlich an den Aktivitätseinstellungen. ( es war eingestellt, dass er nach 30 Min. automatisch abschaltet, wenn in dieser Zeit keine Eingabe über die Fernbedienung erfolgt )

Zum Teil lag es aber auch an meinem uralten Samsung-LCD TV. ( BJ irgendwas um 2003 - 2005 und damals schon günstig ). Der verlor unversehens auch mal das AV-Signal ( Scart ), weil ich den TV zur Nutzung des analogen Kabelsignals gleichzeitig noch per KOAX-Kabel direkt an die Antennendose angeschlossen hatte. ( die Dose hat je einmal Digital-Out / Multimedia wie auch Analog Out )

Manchmal spackt aber auch das Kabelnetz an sich rum.

Ich nutze das Teil nun aber nicht mehr wirklich, seit ich auf DVB-T umgestiegen bin. Einschalten - los gehts ... und beim Umschalten dauert es auch nicht jedes Mal Sekunden lang, bis der Sender wirklich umschaltet.

Da es aber ein Leihreceiver ist ( Eigentum von Unitymedia ) habe ich auch nicht wirklich nach einer Lösung gesucht.

Antwort
von alphafish, 11

Würde tippen, dass der Receiver bootet (hochfährt), wie ein PC. Bei neueren Receivern bzw. Receivern mit vielen Sonderfunktionen wie zB. Internetanschluss keine Seltenheit.

So wie ich es verstehe, trennt ihr TV und Receiver über einen Schalter vom Stromnetz. Miss mal den Stromverbrauch der Geräte im Standby, evt. ist ein Relais verbaut, so dass der Stromverbrauch so minimal ist, dass man ihn mit handelsüblichen Verbrauchsmessern nicht mehr messen kann. Probier mal ohne Stromtrennen und bei Erfolg wiege ab, was Dir wichtiger ist.

Kommentar von wiedoof ,

Receiver immer anlassen wollte ich ja auch, aber meine Mama hat Angst, dass der dann irgendwann anfängt, zu brennen oder in die Luft fliegt :D

Kommentar von alphafish ,

der hat doch bestimmt eine thermische Sicherung eingebaut...

Kommentar von Parhalia ,

Eine auf die reguläre max. Leistungsaufnahme abgestimmte Feinsicherung netzseitig muss der Receiver auf jeden Fall haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten