Frage von Virgi18, 95

Warum zwackt mein Hund meine 8 Wochen alte Katze?

Ich habe mir vor ein paar Tagen eine 8Wochen alte Katze (Weibchen) mit ins Haus geholt. Wir haben sie von einem Dorf und die Familie meinte, dass sie schon 12 Wochen alt sei wir denken aber aufgrund ihrer Größe (27cm) und ihreres Verhalten,dass sie erst 8 Wochen alt ist. Zusätzlich befindet sich auch noch ein 13 Monate alter Kater im Haus mit der sich die kleine gut versteht. Die katze Sollte gar nicht wirklich das Licht der Welt erblicken und gleich nach der Geburt getötet werden.

Mein Hund (2 Jahre /ebenso Weibchen) beobachtet fast jeden schritt den die Kleine macht. Sie passt auf die katzte auf doch wenn die beiden sich zu nahe kommen fängt mein Hund an sie zu beschnuppern und dann zwackt mein Hund die Mietze aber sie will die Kleine auch putzen. Und sie schreckt auch öffter vor der Katze zurück.Was bedeutet das ? Ich vermute, dass mein Hund Muttergefühle für das Tier entwickelt. Ich hoffe das ihr mir Rat und Hilfe geben könnt. 

Liebe Grüße 

Virgi18 Danke im Vorraus

Antwort
von BarbaraAndree, 41

Ich finde es ganz erstaunlich, dass deine Hündin einigermaßen positiv auf das Kätzchen reagiert, die ihm doch so einfach und ohne Vorbereitung vor die Nase gesetzt wurde. Dass Jungtiere generell erst mit 12 Wochen von dem Muttertier entwöhnt werden, ist dir bekannt?

Hier ein Link, der dir einige Tipps gibt:

http://www.hundeblogger.net/erziehung/hund-und-katzen-aneinander-gewoehnen/

Kommentar von Virgi18 ,

Wir wissen nicht wirklich wie alt sie ist aber wir schätzen sie auf 8Wochen. (Größe=27cm lang) gerade gemessen wir werden nächsten Monat den Tierarzt zu Rate ziehen was ihr Alter betrifft. Ich danke dir für deine Antwort und ja wir sind auch sehr erstunt mein Hund lässt sich sogar von ihrem Nassfutter vertreiben wenn die Katze da mitessen möchte :(

Kommentar von BrightSunrise ,

Weshalb erst nächsten Monat? Am besten morgen!

Antwort
von sNouXHB, 45

Wenn die beiden sich nicht hart angehen ist alles okay, ein Hund kommt mit einer neuen Katze besser klar als eine katze mit einem neuen Hund.

Ja zu 8Wochen Problematik wurde bereits alles gesagt - darf die Katze raus später? Wenn ja ist ein katzenkumpel nicht umbedingt nötig, es wäe allerdings besser wenn die katze noch 3-4 wochen bei der Mama gelieben wäre.

Mit viel liebe wirst du es auch so hinkriegen, nicht jede Katze wird deshalb gestört.

Kommentar von BrightSunrise ,

Kitten besuchen IMMER Artgenossen, auch wenn sie später Freigang erhalten. Gerade in den ersten Lebensmonaten lernen sie unheimlich viel von ihren Artgenossen und da eine Katze frühstens mit neun Monaten (besser einem Jahr) raus sollte, verpasst sie da eine ganze Menge.

Kommentar von sNouXHB ,

Und was genau hat dein Kommentar mit meiner Aussage zu tun?

Antwort
von LukaUndShiba, 57

1. Ich hoffe du holst dir die nächsten Tage noch eine zweite Katze. Man hält Katzen nicht Alleine, das ist Tierquälerei.

2. Ich hoffe du weißt das sie viel zu jung ist um von der Mutter getrennt zu sein.

3. deine Hündin muss sich auch erst mal an die Katze gewöhnen. 

Kommentar von SusanneV ,

@LukaundShiba. Viele in meiner Nachbarschaft haben Katzen und da ist niemand dabei der zwei hat. Die Katzen sind immer draußen. Ist das auch Tierquälerei?

Kommentar von BrightSunrise ,

Erwachsene Katzen mit Freigang kann man alleine halten, da sie sich ihre sozialen Kontakte selbst suchen. Kitten besuchen jedoch IMMER einen Artgenossen im Haus, da sie noch nicht in den Freigang dürfen bzw. sollten.

Kommentar von Virgi18 ,

Ich danke euch für eure Komentare. Hasbe gerade meine Frage noch mal bearbeitet, weil ich was vergessen hatte zu erwähnen wo ich dachte es sei nicht von bedeutung. Entschuldigung

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 39

Sie versucht es instinktgeleitet zu erziehen, ist ganz normal und die zwickt die auch nicht wirklich.

Antwort
von Virgi18, 17

Wir haben schon eine Katze im Haus habe ich vergessen zu erwähnen und uns wurde gesagt, dass sie 12 wochen alt sei aber wir schätzen sie auf 8Wochen aufgrund ihrer größe und ihrem verrhalten. Ich danke euch für eure hilfreichen Antworten. :)

Kommentar von LukaUndShiba ,

Dann entschuldige ich mich auch mal für meinen vielleicht etwas harschen Ton Fall ^^

Antwort
von Sanxra, 33

Fassungslos, ein so kleines Jungtier (das eigentlich erst mit 12!!! Wochen von der Mutter genommen werden SOLLTE) allein gehalten, hol' dir am besten eine zweite Katze oder gib' deine Katze in verantwortungsbewusste Hände, hast du die zwei sich langsam beschnuppern und getrennt voneinander sich aneinander (an den Geruch) gewöhnen lassen? Wenn nicht, dann kannst du von Glück sprechen, dass deine Katze noch in einem Stück ist, unglaublich, wie einfach jeder ohne irgendein Know-How ein Tier halten darf, bei dem Hund von meinem Freund übrigens (ein Weibchen) hat sie seine zwei kleinen Babykatzen auch sofort adoptiert, sowas kann schonmal vorkommen, aber BITTE hol dir ein zweites Tier in's Haus, sobald es alt genug ist, am besten von demselben Wurf.

Kommentar von Virgi18 ,

Ich habe meine Katze die ersten beiden Tage immer alleine mit mir im Zimmer gehalten sie hat hier ihr essen wasser und katzenklo, ab und zu ließ ich sie raus oder die beiden Tiere (Männliche Katze13 Monate, und Hund) in mein Zimmer. Solangsam hat sich das Kitten an den Kater gewöhnt und sie spielen bereits mteinander. Ich habe meine Frage noch mal überarbeitet und da steht noch mal drinne warum sie hier ist und uns gesagt wurde wie alt sie sei.

Antwort
von BrightSunrise, 48

Weshalb hast du ein einzelnes acht Wochen altes Kitten? Mit acht Wochen werden Kitten teils noch gesäugt, auch beginnt in dem Alter die Sozialisierungsphase. Du bist auf dem besten Weg, eine verhaltensgestörte Katze groß zu ziehen. Kitten sollten erst mit zwölf Wochen von der Mutter und den Geschwistern getrennt werden und danach sollten sie keinesfalls alleine (= ohne Artgenossen) gehalten werden. Für Katzen, insbesondere für Kitten, sind Artgenossen überaus wichtig, da sie nämlich keine Einzelgänger, sondern Einzeljäger sind.

Am besten wäre es, wenn du das Kitten zurück zur Mutter bringst und es dort noch vier Wochen lässt. Falls das nicht möglich ist, solltest du ihr schnellstens einen zwölf Wochen alten Artgenossen holen, am besten mit dem selben Geschlecht.

Außerdem solltest du keine Tiere von Vermehrern erwerben.

Es ist doch schon mal gut, dass sein Hund nicht agressiv reagiert. Lass den beiden Zeit.

Grüße

Kommentar von Virgi18 ,

Ich danke dir sehr für deine Antwort und Ratschlag jedoch habe ich in meiner Frage völlig vergessen zu erwähnen das wir die Katze von einem Dorf Haben die leute sie dort eigentlich gleich nach der geburt Töten wollten :( und die Familie meinte, dass sie 12 Wochen alt sei wir sie aber auf 8 Wochen schätzen aufgrund ihrer Größe und ihres Verhalten und wir haben noch eine fast 13 Monate alte männliche Katze bei uns mit der sich das Kitten wunderbar versteht :) Entschuldigung das hätte ich vielleicht noch mit hineinschreiben sollen.

Kommentar von BrightSunrise ,

Dann nehme ich die Aussage zurück, entschuldige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten