Frage von NehmEsAn, 37

warum zittere ich bei Liegestütze?

Hi Leute,

ich mache jetzt seit ca. 1 Monat 3 Tage die Woche Liegestütze (20x mit mehreren Sätzen und die Arten variieren) Normal lief alles gut, ich habe immer so lange gemacht, bis meine Arme nicht mehr konnten. habe immer so 5-6 Sätze geschafft. In letzter Zeit fangen meine Arme schon nach 2 Sätzen an zu zittern, die Kraft ist nicht weg und es war auch nicht anstrengend, aber durch das Zittern habe ich aufgehört, weil ich so keine Liegestütz machen kann. Weiß einer von euch woran das liegt? Und wie bekomme ich das weg? (das zittern ist nicht wirklich sichtbar, dennoch spürt man es)

Antwort
von HenryHH, 21

Machst du denn auch genug Pause? Die Pause ist sehr wichtig für deine Regeneration, ohne könnte es dazu kommen das du dich sogar verschlechterst.

Antwort
von Firecookwolf, 18

Das zittern deutet wohl auf Muskelversagen hin. Sie reagieren auf zu große Anstrengung. Geh es langsamer an und steiger Dich dann über Wochen. Der Körper braucht Zeit um sich an die neue regelmäßige Anstrengung zu gewöhnen. Informiere Dich am besten auch über eine passende Ernährung. Wer viel verbraucht, muss auch entsprechend "viel" zuführen. Vor allem auf das was, kommt es dabei an.

Antwort
von olojith, 14

Schau mal, dass du mehr Magnesium bzw Kalium zu dir nimmst

Am besten eine halbe Stunde vorm Training eine Banane essen:)

Etwas mehr trinken:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten