Frage von Hgbacker, 515

Warum ziehen Muslime in Wohnungen und Moscheen die Schuhe aus?

Antwort
von AbuAziz, 397

Muslime sind grundsätzlich saubere Menschen. Regelmäßige Waschungen vor den 5 täglichen Pflichtgebeten, Zähneputzen, Vollkörperreinigung nach dem Geschlechtsverkehr oder  zumindest einmal die Woche. Diese Hygiene gibt es schon immer bei den Muslimen.

Schuhe ausziehen: An den Schuhen kann sich Schmutz von der Straße befinden. Dieser Schmutz könnte z. B. Alkohol sein(Bierlache) oder vieles ander mehr. Wenn damit die Wohnung verschmutzt würde, müsste man alles reinigen und könnte auf dem Boden nicht beten. In der Moschee mit Teppichen gilt das gleiche. Viele Menschen tragen verschiedenen Schmutz an den Füßen und würde den in die Moschee tragen. Übrigens darf in vielen Moscheen in Deutschland auch nicht barfuß gebetet werden. 

Antwort
von aliumei13, 323

Wegen dem Schmutz der geht sonst in die Wohnung und dass wiederum macht die Wohnung schmutzig.
Und wir Muslime beten nur an Orten wo es sauber ist

Antwort
von Accountowner08, 286

weil mit schuhen in die Wohnung gehen einen Besitzanspruch ausdrückt... das scheint der Ursprung dieses strikten Gebotes zu sein...

Antwort
von Dummie42, 255

Aus dem selben Grund aus dem auch alle anderen normalen Menschen die Teppiche in der Wohnung liegen haben, ihre Schuhe ausziehen.

Antwort
von JTKirk2000, 240

Warum ziehen Muslime in Wohnungen und Moscheen die Schuhe aus?

Soweit mir bekannt, sind Moscheen heiliger Boden, zumindest bzw. insbesondere für Moslems. Auch Gläubige anderer Religionen ziehen ihre Fußbekleidung aus, bevor sie heiligen Boden betreten. Ich denke, dass es für sie eine Form der Respektbezeugung ist.

Was die Wohnung angeht, so ziehe ich auch, kurz nachdem ich in eine Wohnung gehe, meine Schuhe aus. Das ist für mich selbstverständlich.Und ich bin kein Moslem.

Antwort
von DottorePsycho, 229

In der Moschee aus Respekt vor Allah.

Zu Hause aus Respekt vor demjenigen, der sauber macht.

Antwort
von Quest5000, 295

Zudem werden die Schuhe auch zum Beten ausgezogen, da sie schmutzig sind und man nur sauber unter Allah treten darf.

Antwort
von Mark1616, 209

Ach... Dann bin ich wohl ein Muslim? Seltsame Sache... Davon wusste ich bis heute noch nichts.

Stellst du diese Frage jetzt im Ernst? Deine Straßenschuhe sind zwangsläufig dreckig, es sei denn du trägst permanent Plastiküberzüge außerhalb deiner Wohnung. U.a. deswegen ziehen verdammt viele Mensche, auch Nicht-Muslime, ihre Schuhe zu Hause aus.

Antwort
von Madi0madlen2, 281

Weil das hygienisch ist (Zuhause ). Hast du Zuhause etwa die Schuhe an?

Kommentar von Alanbar34 ,

Ja genau wollt ich Grade selbst fragen , bei Christen Zuhause zieh ich auch die Schuhe aus

Kommentar von chinly ,

Die meisten Deutschen tragen zuhause eben Haus-Schuhe, also etwa bequeme Pantoffeln oder ähnliches. Eben Schuhe nur für zuhause, die nicht mit der Straße in Berührung kommen und daher sauber sind.

Sie stehen meist gleich nach der Eingangstür im Flur, dort werden die Schuhe gewechselt.

Antwort
von furqan1616, 236

Weil die Hygiene von İslam kommt.

Kommentar von DottorePsycho ,

Steht das auch im Quran? .-)

Hier irrt der eifrige Muslim.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hygiene_im_R%C3%B6mischen_Reich

Der Begriff "Hygiene" stammt übrigens aus dem Griechischen.

Kommentar von weisstdunet ,

Mit hygiene ist gemint dass islam die einzige religion ist dass es verpflicht ist 5 mal am tag kopf hände ärme ohren unsw. Geputzt werden müssen und mind 1 pro woche ganzkörperreinibgung ist eiglicht duschen aber bisschen anders auch so duschen muslime bei uns muss die vorhaut abgeschnitten werden damit es drinne nicht sovieöe bakterien versammeln wegen urin mann sollte sich regel mässig die achsel und chambehaarung entfernen und gut riechen und das steht alles im koran 

also erst informieren dann die klappe aufreissen 

dankeschön 

Kommentar von DottorePsycho ,

Niemand kann wissen, was Du oder furqan meinen, wenn sie ein Wort benutzen, das klar definiert ist. Hygiene meint das, was Hygiene bedeutet. Wenn jemand etwas anderes meint, muss er ein anderes Wort benutzen.

Darüber hinaus kommt Hygiene immer noch nicht vom Islam, und wenn es 1001 im Quran steht, wie man sich sauber zu halten hat. Hygiene gab es schon lange vor dem Islam.

Im übrigen ist so ein männliches Geschlechtsorgan nicht sauberer, wenn man die Vorheit wegschneidet. Auch die Anzahl von Bakterien wird dadurch nicht geringer. Entscheidend ist, dass man sich da täglich wäscht und auch frische Unterwäsche trägt. Nur dann ist man da "sauber" - und das sogar MIT Vorhaut.

also erst informieren dann die klappe aufreissen 


dankeschön 

Kommentar von DottorePsycho ,

Korrektur: -Vorheit     + Vorhaut

Antwort
von DerBadener, 215

Nicht nur Muslime ziehen die Schuhe zu Hause aus. In meinem Elternhaus (evangelisch) wurden auch die Schuhe ausgezogen. Und in Mitteldeutschland machen das auch viele Menschen auch.


Antwort
von gottesanbeterin, 162

Weil sie dort nicht den Strassendreck haben wollen; - ich will das übrigens auch nicht.

Antwort
von josef050153, 153

In der Moschee: weil es vorgeschrieben ist.

In der Wohnung: um sie nicht zu bescchmutzen. Das tun aber viele Nichtmuslime auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community