Frage von mariazxy, 32

warum zentripetalkraft?

Wenn das Teilchen mit konstanter Geschwindigkeit durch den Schirm in den Detektor fliegt, wirkt die Lorentzkraft sowie die Zentripetalkraft. Wieso wirkt die Zentripetalkraft?

Antwort
von lks72, 13

Es gibt keine Zentripetalkraft als eigenständige Kraft. Besser wäre es zu sagen, die resultierende Kraft auf ein Teilchen muss die Kreisbdingung m * v^2 / r (oder auch m * omega^2 * r) erfüllen, damit das Teilchen sich auf einem Kreis bewegt.

In deiner Frage (die sehr unklar formuliert ist) soll es wohl heißen: Wie schnell muss das Zeilchen im Magnetfeld fliegen, damit es eine Kreisbewegung vollführt, oder anders: Wie groß ist der Kreis in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit? Die Lorentzkraft muss also die Kreisbdingung erfüllen:

v * B = m * v^2 / r => v * m = B * r.

Damit hast du den Zusammenhang zwischen v und r.

Antwort
von UlrichNagel, 10

Deinen Vorgang kann ich nicht definieren! Zentripetalkraft tritt bei der Kreisbewegung auf und ist das Gegenteil der Fliehkraft, also zum Zentrum hin gerichtet. Ist vergleichbar mit der Schwerkraft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community