Frage von Leminee, 128

Warum zahlen Unternehmen keine Zinsen?

Hallo,

Ich finde es bisschen komisch, dass wir Zinsen zahlen müssen, wenn wir die Miete oder auch die Rate, Tage später zahlen.

Ich habe zwei Beispiele, falls für euch nicht klar ist, was ich damit meine.

Erstes Beispiel : Wohnung: ich bin aus einer Wohnung ausgezogen. Im vertrag stand, dass die Kaution nach ''spätestens'' 6 Monaten überwiesen wird und nach einem Jahr habe ich die Kaution noch nicht gekriegt. Wenn sie zum Beispeil die Kaution heute überweisen würden, würden sie nur genau 700 Euro überweisen und nicht mehr... (die Wohnung ist durch ein ''Unternehmen'' vertretet)

Als ich aber dort wohnte und die Miete einmal Tage später bezahlt hatte, musste ich dafür 20 euro überweisen, super...

Zweites Beispiel: Handyvertrag: ich habe einen Vertrag bei ''Base''' abgeschlossen, nachdem ich gefragt habe, wann ich das Handy erhalten werde und mir bestätigt wurde, dass ich es nach 2-4 Tagen erhalten werde. Nachdem ich die Einmalzahlung überwiesen habe und nochmals gefragt habe, hat mir eine andere Mitarbeiterin im Chat bestätigt, dass ich es nicht vor 6 Wochen erhalten werde. ich entscheide dann, den Vertag zu stornieren, um die Einmalzahlung zu erhalten und ein Handy bei einem anderen Anbieter zu bestellen. Das gleiche Handy bei einem anderen Anbieter bestellt, nach drei Tagen wurde es zugestellt. Ich frage dann, wann ich meine Einmalzahlung erhalten werde, mir wurde von den Mitarbeitern bestätigt, dass das Geld nach 14 Tagen auf dem Konto sein wird, ich lese mir trotzdem die widerrufsbelehrung und stand auch ''spätestens binnen 14 Tage''... ich frage jetzt, also nach 14 Tage (Vertrag am ersten Oktober storniert) und wird mir gesagt: ''Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier automatische Prozesse dahinterstehen, die es einzuhalten gilt''...muss noch eine Woche warten und weiß nicht, ob das Geld auf dem Konto wird, das heißt 14 Tage + 7 Tage...

Wenn ich das Geld diese Woche nicht erhalte und die Einmalzahlung/Ratezahlung für das Handy, das ich bei dem anderen Anbieter bestellt habe, fällig ist, dann muss ich natürlich dafür Zinsen zahlen...

Warum ist das so? warum zahlen die auch keine Zinsen? und machen, was sie wollen...

Danke fürs Lesen :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Leminee,

Schau mal bitte hier:
Deutschland Gesetz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 31

Erstes Beispiel : Wohnung: ich bin aus einer Wohnung ausgezogen. Im vertrag stand, dass die Kaution nach ''spätestens'' 6 Monaten überwiesen wird und nach einem Jahr habe ich die Kaution noch nicht gekriegt. Wenn sie zum Beispeil die Kaution heute überweisen würden, würden sie nur genau 700 Euro überweisen und nicht mehr... 

Schlechtes Beispiel. Der Vermieter ist verpflichtet, die Kaution nach den üblichen Sparzinsen zu verzinsen. Macht er das nicht, kannst du ihn auffordern, das zu tun. Es ist seine Pflicht und dein Recht, das du notfalls auch einklagen kannst.

Dummerweise sind die Haben-Zinsen gerade extrem niedrig. Deshalb würdest du für das aktuelle Jahr nur rund 1,80 Euro an Zinsen bekommen. (pro Monat etwa 0,20 Euro)

Zweites Beispiel: Handyvertrag

Ebenfalls schlechtes Beispiel. Du kannst deinen ersten Vertragspartner in Verzug setzen. Dann kannst du auch Zinsen (aktuell etwa 4%) verlangen.

Genauso macht es dein zweiter Vertragspartner auch: Er fordert dich auf, die "Schulden" zu bezahlen, anderenfalls er dich in Verzug setzt ... und Zinsen von dir verlangt.

--------------------------------------

In einem Punkt gebe ich dir aber Recht; auch, wenn du es so gar nicht gefragt hast: 

Die Gesetze sind meist "für die Unternehmen" aber nicht "für die Menschen" gemacht. Häufig muss man sich umständlich mit Schriftkram (Mahnung, etc.) herumplagen, wenn man sein Recht (= Geld zurück) bekommen will. Und manchmal muss man sogar vor Gericht ziehen (ich habe auch gerade so einen Fall), um das im Bürgerlichen Gesetzbuch verankerte Recht zu bekommen.

Das liegt schlicht daran, dass wir in einem Wirtschafts-/Gesellschaftssystem leben, das die Unternehmen bevorzugt und die Menschen nur als "Geldsäcke, die es auszunehmen gilt" betrachtet. 

Deine Beispiele sind also in diesem Wirtschafts-/Gesellschaftssystem schlechte Beispiele, weil sie nur widerspiegeln, was das System selbst beabsichtigt. Vorsätzlich. Mit voller Absicht. Sie zeigen aber auf, dass aus deiner Sicht durch die Beispiele das gesamte System fraglich ist. Du findest also den Schlüssel nicht in den Beispielen, sondern durch die Beispiele...

Kommentar von Leminee ,

Vielen Dank für Ihne Antwort. Zum Glück sind Sie da. Sie haben vergessen, was ich im Klammer gesetzt habe und zwar, dass die Wohnung durch ein Unternehmen in Berlin ('' Grand City Property'') vertretet ist und es war ein Studentenwohnheim. also wer ist denn der Vermieter? der Hausmeister? der hat mich wegschickt und mir erklärt, dass die Wohnung durch ''Grandy City property'' vertretet ist und dass er nichts damit zu tun hat. Der nimmt das Geld und wird dann an/zu Grand City Property überwiesen. Mann kann die anrufen, die haben schon meine Daten. Also kein schelchtes Beispeil.  

Zweites Beispiel, da haben Sie recht und ich wusste nicht, dass ich ein Cent bekommen werde, schauen wir mal.  

Sie haben recht, dass die Frage anders gestellt werde sollte und ich meinte genau, was Sie im schwarz geschrieben haben. Das liegt nur daran, dass ich noch einen Deutschkurs besuche und Sie können sich vorstellen, dass es für mich noch schwierig ist, mich genau/präzis auszudrücken.

Kommentar von Unsinkable2 ,

Vermieter ist das Unternehmen, das im Mietvertrag als Vermieter genannt wird. 

Falls dort "Grand City Property" steht, findest du die Kontakt-Daten auf deren Webseite: http://www.grandcityproperty.de/de/kontakt

Mann kann die anrufen, die haben schon meine Daten. Also kein schelchtes Beispeil.  

Doch schlechtes Beispiel! :) 

Es ist DEINE Pflicht, den Ex-Vermieter in Verzug zu setzen: SCHRIFTLICH. (Denn du musst es beweisen können.)

Solange du das nicht machst, sitzt das Unternehmen es einfach nur aus. Denn DU willst etwas. Also musst DU dich auch anstrengen.

Die Unternehmen kalkulieren dabei eiskalt. Um bei dem Beispiel zu bleiben: "Wie viele Ex-Mieter werden sich die Mühe machen, 1,80 Euro einzutreiben? Wenn wir das also bei 10.000 Leuten machen, haben wir 18.000 Euro 'geschenkt' bekommen."

BTW: Nach kurzem googlen habe ich keine wirklich tollen Nachrichten für dich: "Grand City Property" scheint verschiedentlich mit "schlechten Erfahrungen" in Zusammenhang zu stehen. Richte dich also auf einen längeren (und ggf. teuren) Disput mit ihnen ein.

Hoch lebe der Kapitalismus!

Das liegt nur dran, dass ich noch einen Deutschkurs besuche und Sie können sich vorstellen, dass es für mich noch schiewirig ist, mich genau/präzis auszudrücken.

Alles gut. Was ich meinte, war, dass du eigentlich eine ganz andere Frage gestellt hast.

Nicht "Warum zahlen Unternehmen keine Zinsen?", sondern "Warum bevorteilt das Wirtschafts-/Gesellschaftssystem Unternehmen und benachteiligt die Menschen?"

Die erste Frage ist eine wirtschaftliche bzw. rechtliche Frage. Die zweite Frage ist eine politisch-ethische Frage.

Antwort
von anitari, 72

Was Du meinst sind Verzugszinsen bzw. Zinsen.

Kaution muß zzgl. Zinsen zurück gezahlt werden.

Hat der Vermieter das vergessen schreib ihn an und forder die Zinsen.

Wunder Dich aber nicht wie wenig das sein wird.

Antwort
von schelm1, 70

Was haben denn Ihre Zahlungsverpflichtungen mit der Steuerpflicht von Unternehmen in Deutschland zu tun?

Überlegen Sie erst einmal gründlich, bevor Sie einen solchen Humbug niederschreiben!

Kommentar von Leminee ,

Sind Sie hier, um Frage zu beantworten und um die zu kritiesieren? ich meine Zinsen und nicht Steuer und wenn Sie die ganze Frage leseb würden, dann ist doch klar ich Zinsen damit meine, ich bin ja auch kein Muttersprachler...

Kommentar von schelm1 ,

Aber ich bin ein Mutterleser!

Im Übrigen steht es auch Ihnen vollkommen frei, Forderungen, die unpünktlich gezahlt werden, verzinslich zurück zu erhalten und auch sonst berechtigte Zinsforderungen einzufordern.

Kommentar von Leminee ,

Wie macht man sowas?

Kommentar von schelm1 ,

Gehen Sie einem Fachanwalt der davon etwas versteht und sein Geld damit verdient!

Dort erhalten Sie fachkundigen juritischen Rat.

Kommentar von Leminee ,

Dafür habe ich keine Zeit und auch kein Geld...

Kommentar von schelm1 ,

Tja, dann werden Sie halt weiterhin uninformiert leiden müssen!

Im Übrigen steht den Armen unter uns Prozesskostenhilfe oder zumindesten ein Beratungsschein zu.

Erkundigen Sie sich beim zuständigen Amtsgericht.

Antwort
von stertz, 73

Was hat das mit Steuern zu tun? 

Kommentar von Leminee ,

Hast Du schon alles gelesen? glaube ich nicht

Kommentar von stertz ,

Google mal Steuern, du scheinst gar nicht zu wissen was das ist.

Kommentar von Leminee ,

Doch ich weiß, was das ist, ich meinte aber was anderes und wenn Du die ganze Frage lesen würdest, wirst Du verstehen, dass ich Zinsen meine :)

Kommentar von stertz ,

Ja sicher, ich meinte auch was anderes. Leg dich wieder hin.

Antwort
von SSiMmMone, 60

sich alles schriftlich geben lassen!!! und sich an (miet)verträge halten!

größere beträge muss du eventuell einklagen (rechtsanwalt!)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community