Frage von uselexxx, 65

warum zahlen manche arbeitgeben den lohn erst zum 15.ten?

manch ein arbeitgeben zahl erst zum 15.ten das gehalt warum? was gibt es für gründe sowas zu machen?

Antwort
von DieKatzeMitHut, 54

Das wird besonders dann so gehandhabt, wenn es Mitarbeiter gibt die nach Stunden bezahlt werden, statt ein Festgehalt zu bekommen.
Dann müssen die geleisteten Stunden zu Beginn des neuen Monats ja erst abgerechnet werden und das dauert seine Zeit.

Aus diesem Grund wird die Lohnzahlung dann zur Monatsmitte geleistet.

Antwort
von Girschdien, 38

Mein Arbeitgeber zahlt z.B. erst zum 15. des Folgemonats.

Ich arbeite bei einem Dienstleister und der muss ja das Geld erst beim Kunden eintreiben. Am Ende des Monats muss ich meine exakten Stunden, die ich beim Kunden gearbeitet habe, einreichen und erst, wenn die da sind und vom Kunden bestätigt wurden, wird die Gehaltszahlung eingeleitet. (Ich bekomme ein Festgehalt und ggf. Überstunden bezahlt.)

Die ersten 1-2 Monate waren hart, aber seither ist es egal, ob das Geld am 30. oder 15. kommt.

Kommentar von uselexxx ,

okay, das klingt plausibel :)

Antwort
von DontCopy, 44

Ich bekomme auch am 15ten Gehalt. Ich finds gut. Ist doch aber völlig egal wann, hauptsache monatlich, oder?

Das hat eben tarifliche Gründe. Das wurde mal so beschlossen und nun ist es so. Musst du die jeweiligen Tarifparteien fragen warum die das so ausgehandelt haben.

Antwort
von emib5, 5

Bei Arbeitern mit Stunden-, Prämien- oder Akkordlohnz. B. muss der Arbeitgeber ja erst einmal ermitteln, wie viel der Arbeitnehmer bekommt.

Dafür braucht er ein paar Tage.

Antwort
von Violetta1, 15

Bei uns gab es in meinem frühreren Job beides. Die, die eine feste Stundenzahl hatten und ei9nen festen Monatslohn, die kriegten immer zum 30.

Die Leute, die im Monat unterschiedlich viele Stunden arbeiteten (Aushilfen, Honorarkräfte) kriegten immer erst zum 15. Denn wir mussten die Stundenzettel ja immer an die Lohnbuchhaltung geben- das ging erst am 30. oder 31... und die Buchhaltung musste ja auch noch Zeit haben, das zu bearbeiten und anzuweisen.

Und dann kann es auch noch, unabhängig vom oben genannten, einfach Firmenbrauch sein. Das muss aber festgelegt sein und dieses Datum hat so oder so eingehalten zu werden.

Antwort
von Schnoofy, 11

Der 1. wäre ungerecht für den Arbeitgeber, da er eine Leistung bezahlt, die der Arbeitnehmer noch gar nicht erbracht hat.

Der Monatsletzte wäre ungerecht für den Arbeitnehmer, da er einen ganzen Monat im voraus arbeiten müsste bis er seinen Lohn bekommt.

Der 15. ist ein Kompromiss, bei dem beide Interessen gewahrt werden.

Kommentar von uselexxx ,

hö?

am 15 des folemonats ist aber zwei wochen nachdem die arbeitsleistung erbracht wurde..

wenn ich z.b. meinem vermieter erzähle, ey kriegst die miete in zwei wochen..der würd mir einen erzählen

Antwort
von olsen, 20

Weil der Arbeitgeber Geld durch Zinsen verdienen will.

Kommentar von uselexxx ,

aber wie viel zins kann er schon für 2 wochen bekommen? oO

Kommentar von olsen ,

Bei einer Person ist es nicht viel aber bei 200 und das jeden Monat und über Jahre... Das rechnet sich.

Kommentar von Anna1230 ,

Das ist Blödsinn. Der Grund wurde schon gut erläutert. Bei Arbeitern wird meist nach Stunden gezahlt und die können erst zum letzten eines Monats ermittelt werden. Bis dann alle abgerechnet sind dauert es etwas und darum muss bei vielen Firmen erst bis zum 15. des Folgemonats der Lohn beim Arbeitnehmer sein. Angestellte mit Fixgehalt bekommen ihr Geld zum Ende eines Monats.

Antwort
von MagicFCKBohne, 43

Wenn du deine Ausbildung bzw. deine Arbeit später angefangen hast also zum 15. ;)

Kommentar von Girschdien ,

Nein, damit hat das in der Regel nichts zu tun. Ggf. bekommt man dann nach dem ersten (halben) Monat nur ein halbes Gehalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten