Frage von RicVirchow, 56

Warum wurde über die Anschläge in Beirut und auf das russische Passagierflugzeug nicht so viel berichtet und getrauert, wie auf die Anschläge in Paris?

Hey,

ich habe ein paar Fragen:

  1. Wieso wird über die Anschläge in Beirut, bei denen über 45 Menschen gestorben sind und über die Anschläge auf das russische Passagierflugzeug, bei denen 224 Menschen gestorben sind (beide Anschläge vom IS) nicht so viel berichtet, wie über die Anschläge in Paris, wo fast 100 Menschen weniger gestorben sind, als bei dem Attentat auf das russische Passagierflugzeug?

  2. Wieso hat Frankreich trotz ihres angeblichen Zerstörungswillen gegen IS nur 20 Ziele vernichtet, während Russland bis jetzt innerhalb von 3 Tagen 448 Ziele vernichtet hat?

Was geht da vor, ich verstehe es nicht???

Antwort
von NichtZwei, 38

Wenn es um Menschen im Westen geht, also den Guten, wir sind die Guten, da wird enorm berichtet, denn wir koennen das dann nicht tolerieren, es muss etwas passieren und so weiter. Wenn Menschen aus dem Osten zu Tode kommen (das sind die Boesen) dann ist es nicht der Rede wert, als wenig berichtenswert. Dabei ist Leid nicht an Nationen hgekoppelt, aber das weisst du selbst. Es ist alles gesteuert und es wird eine Agenda verfolgt, aber das wird verschleiert, der normale Mensch kann das nicht durchschauen, er soll konsumieren, arbeiten und neue Kinder zeugen, ja, so sieht es aus. Viel Glueck!

Antwort
von FIFABrandon, 30

Ich persönlich fand nicht, dass über das russische Flugzeug kaum berichtet wurde. Was Beirut angeht, salopp gesagt, das interessiert keinen, da im mittleren Osten jeden Tag Bomben hochgehen. Über jede dieser Explosionen zu berichten wäre in etwa so, als würde man hier über jeden Verkehrsunfall einen drei minütigen Bericht bringen. Dazu kommt, dass das alles sehr weit weg von uns ist.
Frankreich hingegen ist nur einen "Katzensprung" entfernt, und damit viel näher an unserer sicher geglaubten Heimat.

Kommentar von RicVirchow ,

Ich komme selber aus Libanon und nein, dort sind Bombenanschläge nicht Alltag ! In Libanon IST kein Krieg! Der letzte war 2006 gegen Israel! Meine Mutter war dieses Jahr sogar dort im Urlaub!

Kommentar von FIFABrandon ,

Genau lesen hilft. Dort steht "mittlerer Osten". Der mittlere Osten besteht nicht nur aus dem Libanon.

Kommentar von lilith2531 ,

auch in jordanien, den golfstaaten sowie israel oder iran sind anschläge bei denen 45 menschen umkommen nicht üblich. anschläge in dieser größenordnung beschränken sich auch im ME auf wenige länder. verstehe aber deine aussage dahingehend dass es keinen in europa juckt. als das flugzeug abgestürzt ist hat jedenfalls niemand sein fb profilfoto mit der russischen flagge hinterlegt. die solidarität europas beschränkt sich eben auf europa.

Antwort
von HellaMattoni, 46

Ich verstehe auch nichts! Soviele Anschläge passieren,so viele Menschen werden ermordet/erschossen aber nur für Paris wird eine Schweigeminute gehalten. Ich will auf dem Mars leben.

Antwort
von BlueDream11, 12

Weil die Araber sich jeden Tag sprengen, da ist es Normalität. Hier aber nicht. Bei denen gehört es zur Kultur. Die Schlachten sich non stop gegenseitig. Die Araber schert es nicht, warum sollte es uns also scheren?

Kommentar von RicVirchow ,

Wer sind die Araber? Die Einzigen, die sich dort sprengen ist der IS und wenn du schon so argumentierst, warum wurde dann über das russische Flugzeug fast nix gesagt? 

Kommentar von BlueDream11 ,

Weil es sich erst später rausgestellt hat das es ein Abschlag war. Da war die Luft schon raus. Außerdem betreibt der Westen Propaganda gegen Russland.
Es ist nicht nur der IS. Vorher gab es auch schon Gewalt in Zerstörung. Gibt es in jedem Arabischen Land. Ich hab so einige Arabische Freunde gehabt, ich traue aber keinen von denen. Hab noch nie Leute gesehen die so viel lügen wie araber.
Heuchlerei wird groß geschrieben. Wie die Tatsache das die araber damals das osmanische reich verraten haben und jetzt bei den Türken um Hilfe betteln

Kommentar von RicVirchow ,

Ich rede nicht mit Leuten, die Bevölkerungsgruppen in eine Schublade stecken

Bye

Kommentar von BlueDream11 ,

Naja, wenn jeder Araber dem ich begegne so drauf ist, ist es ja kein Zufall mehr. Ich sage nicht das es an den Menschen liegt sondern an der Kultur/Religion

Antwort
von JBEZorg, 19

Du siehst doch wizu die Anschläge in Paris benutzt wurden. Ausnahmezustand in Frankreich, Krieg, Parolen, Angst. Genau deswegen wurden sie an die grössere Glocke gehängt.

Antwort
von link17, 41

Weil es keine Europäer waren.Die Presse stellt Russland sowieso immer als Feind dar.

Antwort
von 328g3, 56

Warum wird in den arabischen Medien spöttisch und relativierend  über Paris berichtet? Die Medien in der EU Taten dies wenigst nicht bei den Anschlägen in der muslimischen Welt. 

Kommentar von RicVirchow ,

Ehm ich bin Araber und meine Eltern gucken jeden Tag arabische Nachrichten und es wurde am Tag des Anschlags genauso über die Anschläge berichtet, wie auch über die Anschläge gegen Libanon und Russland!

Kommentar von 328g3 ,

Es geht um die Art der Berichterstattung, nicht darum ob überhaupt berichtet wurde.

Kommentar von RicVirchow ,

Hallo, bist du hier der jenige, der jeden Tag Zugriff auf arabische Nachrichten hat, oder ich? Und es gab keine spöttische Art der Berichterstattung! Es wurde völlig normal darüber berichtet und sogar noch mit vielen Interviews mit Historikern und Journalisten, sowie Politikern, die das Geschehen beurteilten im Hinblick auf die derzeitige Weltsituation, also viel geistreichere Berichterstattung, als hier! 

Wo hast du das gehört mit den arabischen Nachrichten, bei SPIEGEL? Probieren geht vor studieren!

Kommentar von JBEZorg ,

Mach' Dir keine Mühe. Das ist mittlerweile normal, weil die Menschen in Deutschland auch im Hinblick auf die Nachrichtenquellen bearbeitet werden propagandistisch. Wenn Du nur sagst, dass Du Russia Today guckst wirst Du gleich höhnisch abgewiesen, weil du ja "nur Putin's Propaganda konsumierst". Dabei bedeutet es eigtl., dass Du mehr Information aus mehr Quellen bekommst und vom Hause aus bessere Chancen hast die Wahrheit zu erkennen. Das ist die Perversion des mo0dernen Propaganda-Menschen. Er glaubt nur wer sich aus "richtigen"(sprich linientruen) Medien informiert ist Teilhaber der Meinungsfreiheit. Ein Widerspruch, aber leider wahr. Du hast den Vorteil auch arabische Quellen im Original anzuzapfen. Nutze diese Möglichkeit, aber erwarte nicht, dass Dich die Mehrheit verstehen wird.

Kommentar von RicVirchow ,

In den arabischen Nachrichten werden sogar interviews mit russischen Experten geführt.

Vielen Dank für den Kommentar!

Antwort
von ponter, 42

Weil es mit Frankreich und Paris eine europäische Großstadt in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns getroffen hat. Es vergegenwärtigt u.a., dass der Terror auch jederzeit auch uns oder unsere Nachbarn innerhalb Europas treffen kann. 

Kommentar von JBEZorg ,

Wer das nicht schon lange gewusst hat ist einfach nur blöd. Also willst du sagen, jetzt haben's auch die Dummen verstanden.

Antwort
von YellowCrescent, 43

Der gesamte Journalismus ist ein hartes Geschäft, mit komplexen Beziehungen, und mit vielfältigen Haupt- und Nebeninteressen. Das russische Vorgehen, nach deiner 2. Frage, wird wahrscheinlich die Flüchtlingsströme steigern, das französische weniger.

Kommentar von JBEZorg ,

Menschen Flüchten vor Islamisten und nicht vor de syrischen Armee. Oder willst du eigestehen, dass die Flüchtlicnge, die jetzt kommen Islamisten sind?

Kommentar von YellowCrescent ,

Dein Vortrag widerspiegelt die Propaganda in den Medien. Darum denke ich, dass das ohne Wert ist. Die Hauptursache für Flucht, ist Zerstörung der Lebensgrundlagen. Russische Kampfeinsätze werden sich auf eine Komponente, nämlich auf geringere Erträge in der Landwirtschaft, und darum auf  die Lebensmittelversorgung auswirken.

Kommentar von JBEZorg ,

Dein Vortrag widerspiegelt die Propaganda in den Medien.

Lach! Siehe meinen anderen Beitrag. Schon hast du mich bestätigt.

Ja, Luftschläge gegen völlig von den Islamisten zerstörte Orte(mache dir verdammt nochmal die Mühe die Bilder aus Syrien und zwar alle zu analysieren. Kann doch nicht so schwierig sein, oder?) wo es nur noch in ein Paar Baracken Basen von Islamisten gibt, Munitionslager usw. sollen für geringe Erträge in der Landwirtschaft verantwortlich sein? Kopf lüften von dem was dir die Westpresse erzählt, die gegen jede Logik versucht Russland für irgendwas verantwortlich zu machen.

Für die zerstörte Infrastruktur des Landes sind Islamisten verantwortlich, die den Krieg angefangen haben und vom Westen dabri unterstützt wurden.

Und mache dich ncht lächerlich mit Erzählungen wie ein Paar Präzisiondbomben Landwirtschaftserträge beeinflussen. Das glaubst du selbst nicht.

Kommentar von YellowCrescent ,

Erstens: zum Lachen finde ich dieses Thema nicht, einerlei ob verstanden, oder nicht. Zweitens: über Gebäude habe ich nichts gesagt. Drittens: auch Russen haben mit den Jahren schwere Fehler gemacht; muss eben nicht immer alles böse Absicht sein. Viertens: Ein Teil der Fluchtursachen, von denen ich sprach, entsteht direkt; ein anderer indirekt, mit zeitlicher Verzögerung. Fünftens: hat wohl keinen Zweck weiter zu diskutieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community