Frage von maconame, 74

Warum wurde Stalin für seine Verbrechen nicht zur Rechenschaft gezogen?

Antwort
von voayager, 23

Seit wann werden Herrscher zur Verantwortung herangezogen, wenn sie doch uneingeschränkt an der Macht sind? Deine Frage ist absolut weltfremd und naiv. Wer hätte denn Stalin zur Rechenschaft ziehen sollen? Wer das versucht hätte, wäe sofort erschossen worden.

Kommentar von eka45 ,

Der "nette Oberlächler Obama" zusammen mit anderen Regierungsverbrechern aus NATO-Ländern hat 300.000 Syrer killen lassen und 5 Millionen Syrer zur Flucht gezwungen, in Lybien hat die NATO 60.000 umgebracht und die Infrastruktur -  außer Öl natürlich - zerbombt, jeweils weitere Tausende in Pakistan, Irak, Afghanisatn, Mali, Sudan, Jemen, Somalia etc. etc. und kaum einer weiß es dass er und alle seine Vorgänger und Hintermänner das gemacht haben.

Selbst dass es überhaupt passiert ist, ist kaum im Bewußtsein der Gehirngewaschenen in den NATO-Ländern.

Kommentar von voayager ,

Du hast vollkommen recht, man sollt meinen in den "Wertestaaten" fast nur noch Hirnamputierte vorzufinden. Der Grad der politischen Verblödung besonders hierzulande hat erschreckende Ausmaße angenommen.

Antwort
von Modem1, 23

Die Sieger schreiben die Geschichte und die Taiga ist weit weg, Dort brauchte man keine Gaskammern denn das Klima lässt nur Wenige überleben. Heute verehren die Russen wieder ihren Stalin und scheren sich einen Dr.....ck um die Gulag  Toten.

Antwort
von JBEZorg, 17

1.Welche Verbrechen? Die müsste man ihm erstmal nachweisen.So macht man es doch im Westen, oder? Oder habt ihr keine ordentlichen Gerichte? Es wird viel Unfug über Stalin verbreitet. Wenn man ihn verurteilen wollte, müsste man aber bei den Fakten bleiben.

2.Stalin ist als Staatsoberhaupt gestorben. Sollte man über einen Toten ein Gericht veranstalten? Das ist nun Aufgabe von Historikern aufzuarbeiten was wirklich los war.Leider gibt es viel zu viele Pseudohistorker und Propagandisten.

Kommentar von eka45 ,

Ich hatte hier Beweise geschickt über die Märchen über Stalins angebliche Massenmorde - sie wurden gelöscht !  So machen sie es immer ,,, wenn sie es mitkriegen. Mehr als dies hier kommt wohl nicht durch bzw. bleibt.

Antwort
von Dovahkiin11, 50

Ich würde behaupten, die Parallelen zu Hitler sind zahlreich. Die meiste Zeit über hat er den Status des Idols ausgenutzt, das er geschaffen hat, und seine Macht so gefestigt, dass selbst nur mutmaßliche Bedrohungen einfach ausgeschaltet wurden. Und bevor es zu einem Verfahren hätte kommen können, ist er verstorben.

Antwort
von MrHilfestellung, 45

Weil er gestorben ist bevor die Diktatur in der Sowjetunion zu Ende gegangen ist.

Hitler musste sich ja auch nicht für den Holocaust verantworten, weil er sich vor dem Ende des dritten Reichs umgebracht hat.

Kommentar von KeinenDunst ,
Antwort
von Maimaier, 55

Weil er starb, als er noch an der Macht war. Im Prinzip ist das aber auch eine Strafe. Denn wäre er nicht so ein Tyrann gewesen, hätte er nicht sterben müssen.

Er hatte gesagt, er geht ins Bett und man darf ihn nicht stören. Er hatte einen Infarkt oder so. Erst als es zu spät war, traute sich jemand in das Zimmer zu gehen.

Kommentar von Kamalo ,

Oh Klasse ich bin kein Tyrann. Dann muß ich nicht sterben

Antwort
von Bswss, 33

Weil er alle Gegner im Lande hat umbringen lassen, und weil er "rechtzeitig" starb, bevor seine Gräueltaten in ihrem ganzen Umfang bekannt wurden.

Kommentar von JBEZorg ,

Die Gegner hätten evtl. noch mehr Menschen getötet. Das wird gerne ausser acht gelassen. Das war ein Machtkampf nach einer Revolution. "Seine Gräueltaten" sollte man nicht in den Raum werfen ohne auc ganz präzise zu belegen as er denn eigtl. getan haen soll.

Antwort
von ShadowHow, 52

Wo kein Kläger, da kein Richter.

Antwort
von Treetop, 34

Vor welchem Gericht denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten