Frage von keineideekeinei, 39

warum wurde sie in den service genommen?

ich mache ein mehrwöchiges praktikum in einem guten hotel mit restaurant

ich bin im service, bedeuetet das ich getränke mache, morgens (je nach schicht) den Frühstücksraum mache usw.

seit heute bin ich eine ganze woche da

vorgestern kam eine neue, ein bisschen älter als ich (23 oder so)

sie war davor auch schon da und fängt in ein paar tagen dort als servicekraft an (also als richtigen job, nicht angestellte oder praktikum)

sie ist auch nett und alles...

sie war anscheinend nicht so oft im frühdienst (oder noch gar nicht bis heute) und ihr waren auch noch sehr viele sachen neu, die ich nach ein paar tagen raus hatte

heute wurde sie in den service bereich genommen, wo sie halt wirklich kellnert und den leuten das essen und trinken bringt

ich bin noch hinter der theke und mache getränke

meine frage ist eigendlich nur ob das daran liegt das ich ein wenig langsamer in allem bin und sie bestimmt intelligenter (bzw. sich sachen besser merken kann, sie besser durchführen und mehr selbstbewusstsein zeigt)

oder ob es daran liegt das ich nur praktikum mache und sie richtig dort anfängt zu arbeiten

ich hoffe ihr könnt mir einwenig helfen, sorry falls der text ein wenig komisch wurde, bin müde ^^

ich möchte keinen krieg anzetteln im betrieb, mir gehts wirklich nur ums verständnis, allerdings bin ich zu schüchtern um im betrieb nach dem grund zu fragen...

Antwort
von habakuk63, 16

Eventuell ist beides, was du geschrieben hast, mit ein Grund. Sie kann sich Sachen schnell merken, Sie ist dort angestellt und du bist "nur" Praktikantin. Ich würde es als Chef auch so machen

Kommentar von keineideekeinei ,

mmmh jo ergibt sinn deshalb kam ich drauf ^^ Danke für die antwort!!

Antwort
von RoterKiwi, 13

Sie arbeitet richtig dort, sie macht ihren Job. Das heißt sie hat vorher mit dem Chef geredet , einen Vertrag unterschrieben und es wurde besprochen, wo sie die erste Zeit arbeiten wird. Das wird wohl dort sein, wo man am meisten Leute braucht, und wo es gerade ziemich eng ist. Einen Praktikanten wird man dort nicht alleine arbeiten lassen. Sie wird richtig eingearbeitet und kann bald selbsständig Sachen übernehmen.

Du bist "nur" ein Praktikant, das heißt meistens für die Chefs und Mitarbeiter noch mehr Arbeit. Sie müssen dich anweisen, dir Dinge erklären und auf dich aufpassen, so blöd es sich anhört.

Wenn du persönlich denkst, dass du zu wenig Abwechslung bekommst, rede mal mit einem Mitarbeiter oder Chef und frage ihn, ob du auch mal andere Bereiche sehen kannst- und wenn du mal nichts zu tun hast oder nur blöd rumstehst, frag IMMER ob du noch etwas helfen könntest. Das kommt gut an, und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie dich überall mal hinschicken.

Weißt du, du darfst es nicht persönlich nehmen- viele Dinge kann man einen Praktikanten einfach nicht tun lassen- und wenn, dann nur unter Aufsicht und wenn man Zeit hat. Das wird in einem guten Hotel/Restaurant wohl selten der Fall sein. Am besten ist, du fragst überall nach wo du helfen kannst. Da bekommst du immer viel zu tun, und kannst vielleicht gegen Abend oder in der Mittgagspause mal einen Kollegen fragen, ob du mal etwas anderes sehen darfst, als immer nur morgens die Getränke.

Die Versuchung ist bei Praktikanten einfach groß. Man kann ihnen viele Dinge auftragen, für die man sonst keine Zeit hat. So Sachen wie Müll rausbringen etc. Dafür sind die normalen Mitarbeiter meistens zu... wichtig (?) Die haben meistens zu viel zu tun, und da sind alle froh, wenn mal ein Praktikant ins Haus kommt und diese kleinen Dinge erledigt.

Frag überall nach, nimm nicht alles persönlich, und trau dich einfach mal nachzufragen- dann wird alles gut gehen ;-)

Kommentar von keineideekeinei ,

ich mach da aber eigendlich alles was die Angestellten dort auch machen... Müll raus bringen Oder so mach ich nicht, ich mach kaum bis keine praktikanten Arbeit und Teller zu Kunden bringen würde sogar ich noch in einem Rahmen hinbekommen... Muss ich eh wenn ich da in ein paar Wochen nach dem Praktikum als Angestellte anfange

Kommentar von RoterKiwi ,

Das bedeutet, du hast bereits eine Ausbildung in dem Bereich hinter dir? Oder machst das Praktikum als eine Art Probearbeit? Um dort später zu jobben? In dem Fall würde ich einfach das machen, was die Chef/Mitarbeiter dir sagen- wenn du später tatsächlich arbeitest, werden sie dich vermutlich schon fest einteilen. Sie werden schon ihre Grüde gehabt haben, warum sie deine Kollegin zum Service gesteckt haben. Mein Chef meinte immer, ich solle langsam tun. Das heißt nicht zu früh zu viel erwarten. Später darfst du sicher auch im Service arbeiten. Es kann auch sein, dass deine Qualitäten ganz woanders liegen. Mach dir keine Gedanken, das kommt mit der Zeit.

Kommentar von keineideekeinei ,

sie hat auch keine ausbildung hinter sich, ich auch nicht, also daran liegt es nicht

ich mache es als schulpraktikum aber die nehmen mich schon ernst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community