Frage von nici26, 92

Warum wurde Otto der Große Vater der Deutschen genannt?

Expertenantwort
von PeVau, Community-Experte für Geschichte, 58

Solche Bezeichnungen sind weniger für Historiker gedacht. Hier wird Geschichte auf eine Person projiziert und so eingedampft, dass sie möglichst einfach erzählt werden kann.

Otto ist ein bedeutender Herrscher gewesen, der es verstand, mit seinem Reichskirchensystem die Grundlagen seiner Herrschaft und die seiner Nachfolger bis hin zu den Saliern zu festigen. Das war durchaus von Bedeutung für das Gebilde, welches wir als Heiliges Römisches Reich kennen.

Die Bezeichnung, die du da anführst, stammt aus einer Zeit, wo sich die Deutschen gerade anschickten einen eigenen Nationalstaat zu bilden. Da braucht man eben auch historische Identifikationsfiguren, zu denen Otto, der Sieger vom Lechfeld (10. August 955) sich prima eignete.

Antwort
von gerolsteiner06, 59

steht alles in Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_I._%28HRR%29

Antwort
von earnest, 43

Weil konservative Historiker vergangener Generationen etwas für schwülstige "Titel" übrig hatten?

Da ließe sich doch eine schöne Linie der Überväter konstruieren: Otto der Große - Otto von Bismarck - Adolf Nazi.

;-)

Gruß, earnest


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten