Frage von moneybo23, 34

warum wurde in polen die rchtspopulistische partei gewählt?

obwohl die regierung davor auch keien flüchtlinge oder sowas aufgenommen hat wo ist der unterschied?

Antwort
von RayAnderson, 18

Hallo,

weil die Partei es geschafft hat, mit populistischem Wahlkampf zu punkten und genügend Menschen zu mobilisieren.

Das Problem ist weder neu, noch beschränkt es sich auf Polen. Auch in anderen EU Staaten gibt es einen Zulauf bei rechtspopulistischen Parteien.

Siehe Niederlande, Frankreich oder Österreich, um nur ein paar Länder zu nennen.

Selbst in Deutschland, mit der AFD, wird Stimmenfang mit der Angst der Menschen betrieben.

Gruß, RayAnderson

Antwort
von Gugu77, 9

Die Wahl war nicht wirklich auf das Thema Flüchtlinge focussiert. Außerdem hat Ewa Kopacz, die Chefin der Vorgängerregierung, kurz vor den Wahlen sich beim Thema Flüchtlinge bewegt hat und zumindestens ein Paar Zugeständnisse bei dem Thema gemacht hat.

Viele Polen gaben in den Umfragen vor der Wahl an, dass sie mit der Vorgängerregierung, insbesondere der Partei PO unzufrieden sind. Tatsächlich hat die Partei PO  Staatsaffären vorzuweisen gehabt, die ihr Vertrauen bei der Bevökerung sinken lies. Entscheidende Wahlfaktoren sind hier auch die "Köpfe" der Parteien gespielt und wie mit denjenigen umgegangen wurde, die z.B. Staatsgelder veruntreuten.

PIS hat einen populistischen Wahlkamp geführt und einiges versprochen. Der Wahlslogan war "Wechsel", was die Abkehrung von der Vorgängerregierung bedeuten sollte, die Ihr Vertrauen bei den Wählern teils verspielt hat.

So wurde versprochen, dass jede Familie, 500 Zloty pro neugeborenes Kind bekommen soll. Zudem sollten Senioren kostenlos Medikamente bekommen, Steuersenkungen sowie ein früheres Renteneintrittsalter waren ebenso darunter. Nicht wenige haben sich dadurch beeinflußen lassen.

Dazu kommt, dass PIS über eine Stammwählerschaft verfügt, die sich aus älteren Personen zusammensetzt, die katholisch und wertkonservativ geprägt sind und jeglichen gesellschaftlichen Fortschritt per se ablehnt. PIS geht da mit den Oberen der polnischen katholischen Kirche zusammen und unterstützt deren Forderungen nach einem Abtreibungsverbot und Ablehnung der homosexuellen Bindungen. Darin finden sich diese Wähler wieder.

Für eine komplette Analyse reicht der Text nicht. Festzuhalten ist, das PIS natürlich eine Aufnahme von Flüchtlingen aus dem arabischen Raum ablehnt, jedoch vorrangig durch andere Themen gepunktet hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten