Frage von GuterFrager63, 127

Warum wurde der Begriff "Behindert" noch nicht als beleidigend eingestuft und abgeschafft?

Antwort
von dandy100, 47

Durch etwas behindert zu sein - ob durch fehlendes Sehvermögen, Querschnittslähmung oder eine Straßensperre - ist keine Beleidigung sondern ein neutraler Begriff, der nichts anderes ausdrückt, als dass es eine Einschränkung gibt z.B der freien Bewegung.

Zur Beleidigung werden Begriffe erst dann, wenn sie mit der Absicht benutzt werden, zu kränken und wenn sich das im allgemeinen Sprachverständnis  fest verankert - in diesem Fall ist das aber nicht so, das Wort "Behinderung" drückt keine Beleidigung aus sondern einen Zustand, der nun mal gegeben ist, wenn man körperlich oder geistig eingeschränkt ist. Egal, welches Wort man dafür benutzen will, es ändert ja an dem Zustand nichts.

Diese Debatte um Begriffe wird mittlerweile immer alberner: Taub und blind gilt plötzlich als beleidigend, stattdessen soll es "seh-bzw. hörbehindert heißen. Behinderung selbst, soll aber auch eine Beleidigung sein...also weißte.....


Antwort
von Jaaku, 63

Ich finde man sollte sich die Frage stellen ob man sich einen Begriff wegnehmen lassen von gewissen Leuten die immer irgendwelche Wörter finden werden um andere zu beleidigen oder ob man nicht gerade versuchen sollte ihn als neutral bei zu behalten. Denn an sich enthält der Begriff ja nichts negatives, er sagt nur aus das jemand in einer gewissen Weise darin eingeschränkt/ behindert darin ist gewisse Dinge zu tun.

Antwort
von Kleckerfrau, 71

Weil es nicht diskriminierend ist. Man kann es verschieden einsetzen.

Kommentar von Mikromenzer ,
wahrscheinlich Menschen mit Handicap oder so....

Du weißt schon, dass handicap Englisch ist und Behinderung bedeutet?
Nur weil man etwas "verdenglischt" bedeutet es nicht, dass sich auch die Bedeutung ändert.
Kommentar von Kleckerfrau ,

Ja das weiß ich. Leider wird ja vieles verdenglischt...Das macht es aber auch nicht besser.

Antwort
von Wuestenamazone, 28

Warum? Diese Menschen sind behindert. Meine Schwester auch. Das ist auch kein Schimpfwort

Antwort
von Tragosso, 26

Man ist aber nun einmal 'be-hindert' durch etwas. Falsch ist viel eher, dass das Wort als Beleidigung genutzt wird, ebenso wie schwul.

Antwort
von Mikromenzer, 36

Weil es eine Tatsache ist und keine Beleidigung ist.

Wie willst du behinderte Menschen sonst nennen?


Kommentar von Kleckerfrau ,

wahrscheinlich Menschen mit Handicap oder so....

Kommentar von Mikromenzer ,

Du weißt schon, dass handicap Englisch ist und Behinderung bedeutet?


Nur weil man etwas "verdenglischt" bedeutet es nicht, dass sich auch die Bedeutung ändert.

Kommentar von Saulgau ,

Ganz kurz inzwischen sagt man nicht mehr behinderte Menschen sondern Menschen mit Behinderung so steht laut den Wissenschaftler der Mensch im Vordergrund und nicht mehr die Behinderung

Antwort
von Akainuu, 41

Die Verwendung des Wortes ist wichtig. 

Des Weiteren kann man Wörter nicht einfach abschaffen, weil sie als Beleidigung eingesetzt werden.

Antwort
von DustFireSky, 57

Nur mal so rein Interessen halber. Was sagt man denn stattdessen ?

Haben die sich dafür auch was tolles einfallen lassen wie das "stammt aus einer bildungsfernen Schicht" ?

Antwort
von altgenug60, 25

Wozu soll das gut sein? Aus eben diesem Grund hat man mal das Wort "Krüppel" abgeschaft. Jede neue Wortschöpfung würde früher oder später wieder zur Beleidigung auf dem Schulhof. Genau so, wie ja auch neuerdings der Begriff "Opfer" als Beleidigung benutzt wird.

Antwort
von altgenug60, 11

Nur, weil neuerdings der Begriff "Pfosten" als Beleidigung benutzt wird, muss ich doch jetzt auch nicht die Verankerung meines Gartenzaunes umbenennen, oder?

Antwort
von pikachulovesbvb, 42

Hallo,

ist das so?

Also wenn mir Jemand sagt:"Du bist doch behindert", dann seh ich das als Beleidigung an. Ich möchte jedoch darauf verweisen, dass ich hiermit niemanden mit einer Behinderung diskriminieren will!

Antwort
von Roderic, 31

...weil es keinen ernsthaften Grund dafür gibt.

Kommentar von TechnicalMind ,

Sorry für den Daumen runter, ich wollte dir einen nach oben geben. Also sieh ihn nicht als Daumen runter an.

Antwort
von TechnicalMind, 45

Der Begriff war nie als Beleidinung gepant, nur die Leute setzen ihn so ein.

Wenn jemand "behindert" ist, wird er von Körper daran "gehindert" eine bestimmte Tätigkeit auszuführen.

An dem Wort ist absolut nichts schlimmes, nur die Leute benutzen es falsch, nicht weil sie dumm sind, sondern weil es sich schon so integriert hat, dass man es tut, weil es alle (oder viele) machen.

Antwort
von chxxxxy, 36

Weil es ein ganz normales Wort ist.
Es zu verbieten wäre sinnlos. Wenn ich einen Behinderten beleidigen will, nur weil er behindert ist, dann schaff ich das auch anders. 

Antwort
von MeilensteinWolf, 56

Nunja, es gibt nun mal Leute mit einer Behinderung. Gäbe es dafür ein anderes Wort, würden gewisse Leute eben diesen anderen Begriff benutzen.

Behindert bedeutet schließlich sowas wie "eingeschränkt"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten