Frage von MarcoAH, 171

Warum wollten die Zeugen Jehovas nicht in meine Wohnung kommen?

In den letzten acht Jahren fing ich immer mal wieder ein Bibelstudium bei den Zeugen Jehovas an, ohne es zu beenden. Auch ging ich hier und da mal in ihre Versammlungen. Einmal drei Monate, dann mal wieder nur ein paar Wochen und das in verschiedenen Versammlungen. Nun habe ich vor zwei Wochen zwei Zeugen Jehovas gesehen. Ich bat sie freundlich, in meine Wohnung zu kommen. Sie sagten kurz darauf, dass sie nur wissen wollten, ob ich nun ein Bibelstudium machen will. Sie wollten nicht in meine Wohnung kommen. Bin ich da zu aufdringlich gewesen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Taimanka, 85
  • sei froh!!
Kommentar von MarcoAH ,

Ich bin so abgehärtet, dass ich keineswegs an Jehova glaube. Es ist nur für die gefährlich, die sich einlullen lassen und den Mist glauben.

Kommentar von Taimanka ,

Dann ist ja das Richtige passiert. Ich denke die Taufe ist das Entscheidende, dann bist Du drin im Verein und damit in deren Fängen.

Kommentar von MarcoAH ,

Wegen irgendeinem Versprechen, dass vor Jehova bei der Taufe abgegeben wird. Wenn man nach der Taufe nicht mehr hingeht, wurde das Versprechen gebrochen. Und jemand, der das Versprechen dem Höchsten gegenüber bricht, dem ist es nicht mehr wert, dass er z.B. gegrüßt wird. So ähnlich wird das begründet. 

Eine gefährliche emotionale Abhängigkeit besteht in dieser Gemeinschaft.

Kommentar von stefanbluemchen ,

Dinge, von denen man keine Ahnung hat, sollte man nicht diskutieren. 

Kommentar von stine2412 ,

Na  siehste, Marco, jetzt weißt du schon, warum die zwei Zeugen Jehovas nicht in deine Wohnung kamen! Die kennen deine Einstellung! Warum sollen sie denn da noch ihre Zeit hergeben, wenn es vielleicht ein paar Häuser/Straßen weiter jemanden gibt, der da ganz anders eingestellt ist als du, für den es keinesweg "Mist" ist.

Kommentar von Taimanka ,
  • http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-02/zeugen-jehovas-ausstieg
  • .nrwision.de/programm/sendungen/ansehen/ich-war-jehovas-zeugin-eine-aussteigerin-berichtet.html
  • .focus.de/thema/zeugen-jehovas/
  • .erf.de/fernsehen/mediathek/mensch-gott/ich-war-sektenkind/67-386?gclid=CJqL4f6voNACFcGfGwodNR4K7w
  • .freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Wer-Kritik-aeussert-wird-Probleme-bekommen-artikel7716778.php
  • .evermann.de/glaube/zj/index/
  • tagesspiegel.de/berlin/zeugen-jehovas-aussteiger-berichten-wenn-der-zug-kommt-springe-ich/10224780.html
  • .nordbayern.de/region/nuernberg/so-setzen-die-zeugen-jehovas-aussteiger-unter-druck-1.5182367
  • .bruderdienst.de/Seite5.html
  • .sektenausstieg.net
  • 487992.forumromanum.com/member/forum/entry_ubb.user_487992.3.1119502735.1119502735.1.sind_hier_anonyme_zeugen_jehovas_so_wie_ich-brueder_fuer.html
  • usw. ...

@stine2412   

(... darfst Du diese Zahlenfolge eigentlich nutzen?; Heilig Abend!!)


Der einzige "Mist", den man hier machen kann, ist, bei diesem arrogant-ignoranten Haufen, der sich in seinen Bewertungen und Beurteilungen über Mitmenschen in anmaßender Weise über Gott stellt, zu bleiben.

Diese Brut auf schnellstem Weg verlassen




Kommentar von stine2412 ,

Taimanka, ja, 2412 darf ich nutzen! Dieser Tag hat für mich eine ganz andere, persönliche  Bedeutung als es in der Christenheit üblich ist. Es ist einfach ein Datum! Wir Zeugen sind doch keine Krümelpicker, sondern Grundsätze bestimmen unser Leben! Solltest du dich als Christ bezeichnen, dann kann man es getrost bei bezeichnen lassen, ansonsten müßtest du Hass aus deinem Repertoire streichen.

Kommentar von Taimanka ,

Eure "Grundsätze" sind hinreichend und einschlägig bekannt.

Sehr schade nur, dass nicht alle von Euch gerettet werden, sondern nur ein kleiner Prozentsatz. Dann wäre endlich Ruhe. Sind es die, die am meisten zahlen? ... hätte ja was vom guten alten Ablassgeschäft.

Wie verträgt sich diese eigenwillige Teilrettung Eurer Anhängerschaft mit Euren Grundsätzen? 

Werden die Geretteten mit einem Containerschiff abgeholt oder wie findet diese Rettung statt?


Kommentar von MarcoAH ,

Ja, die Zeugen Jehovas kennen meine Einstellung. Sie wissen auch, dass ein Eid zwischen mir und “Jehovas“ besteht, dass ich den Versammlungen fernbleibe. Der Ursprung liegt in einer Frage, die ich oft genug stellte: Was ist der Sinn von einem Gebet?

Kommentar von stine2412 ,

Marco, und diese Frage wurde dir nicht beantwortet? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. 

Was ist der Sinn von Gesprächen zwischen Menschen? Gedankenaustausch! Und wenn wir zu Jehova beten, ist das ähnlich - alle unsere Gedanken legen wir in dieses Gebet. Übrigens, seit kleinen Ewigkeiten bete ich zu Gott mit Vorliebe bei langweiliger Hausarbeit. Bei solchen Arbeiten kommen mir viele Gedanken, die ich gern meinem Gott mitteilen möchte. Ich bekomme zwar keine direkten Antworten, aber ich kenne ja seine Ansichten.

Du hast dir einen schlechten Dienst mit deinem "Eid" erwiesen. So einen Eid wird Gott auch nicht für bare Münze nehmen, denn über eines kannst du dir sicher sein, Jehova sieht auch bei dir bis in den innersten Kern. D.h., er kennt auch deine Motivation für diesen "Eid".

Kommentar von MarcoAH ,

Ich habe mich nicht richtig ausgedrückt: Menschen und Zeugen Jehovas haben mir diese Frage zu den Gebeten nicht beantwortet.

Ich bekam von Gott eine Antwort, die einer Lüge entsprach. Menschen haben das nicht ernst genommen. Also betete ich zu Jehova, um ihn zu fragen, warum er ein Lügner ist. Nach vielen Gebeten, keine Antwort mehr von Jehova erhalten, betete ich zu.ihm, dass wenn er bei dieser Lüge bleibt, ich in keine Versammlung mehr gehe und kein Bibelstudium mehr mache. Wenn du mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden bist, gib mir ein Zeichen oder sag mir bescheid. Es zählt nur ganz alleine dein Wille und nicht meiner.

Kommentar von MarcoAH ,

Ich fragte, was ist der Sinn von Gebeten? Wo steht drin, was zu Gebeten zählt und was nicht, welche Götter richtig und welche falsch sind. Nach meinen Erfahrungen ist Jehova ein falscher Gott. Ich bin bereit, alles, was man mir sagt, zu prüfen.

Kommentar von stine2412 ,

Marco, ich weiß beim besten Willen immer noch nicht, welche Frage du Gott gestellt hast. Wenn du meinst, eine direkte Antwort erhalten zu haben und dann noch zu dem Schluss kommst, dass Gott ein Lügner ist, komme ich zu der Schlußfolgerung, dass da was nicht stimmt. 1. wird Gott dir keine direkte Antwort geben, auch nicht durch einen Engel, 2. ist Gott niemals ein Lügner. Das ist so absurd und hört sich nach demjenigen an, der schon in Eden zu Eva gesagt hatte: "Sollte Gott wirklich gesagt haben, dass......?" Ja, Gott hatte wirklich gesagt, was den Menschen blüht, wenn sie auf die falsche Stimme hören. Nicht Gott ist der Lügner, sondern SATAN! Schau dich in der Welt um und du siehst, was daraus geworden ist.

In diesem Zusammenhang kommt mir gerade ein Gedanke: Hast du was mit Spiritismus zu tun? Das ist doch das, was Satan will - Gott entweder als unreal oder als Lügner darzustellen.

Jetzt noch einmal zu den Gebeten. Jesus sagte uns, wie wir beten sollen. (Matthäus 6:7) Wenn ihr aber betet, sagt nicht immer und immer wieder dasselbe wie die Leute von den Nationen, denn sie meinen, daß sie erhört werden, weil sie viele Worte machen. 

Dann kommen die Bitten, die drei  ersten betreffen Gott. 1. Dein Name werde geheiligt 2. Dein Königreich komme 3. Deine Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf der Erde.

Über die drei Bitten sollten wir uns Gedanken machen. Wenn Jesus sagte, wir sollen den Namen Gottes heiligen, dann meinte er nicht damit, dass wir ihn nicht aussprechen, da wir sowieso nicht mehr wissen, wie er ausgesprochen wird! Der Name Jesu - Jeschúaʽ oder Jehōschúaʽ bedeutet „Jehova ist Rettung“.

Jesus wußte, dass er der König des Königreiches Gottes sein wird. Wir sollten es nicht vergessen und immer und immer wieder darum bitten. Und damit sind wir schon bei der dritten Bitte, dass in diesem Königreich endlich Gottes Wille geschieht hier auf Erden.

Sollte das mit dem Spiritusmus stimmen, dann benötigst du mehr denn je Jehovas Hilfe, denn allein kommst du da nicht mehr raus.

Kommentar von however61 ,

@stine2412

auch ich interessiere mich für  Fragestellung, heißt, kannst du bitte kurz sachlich darlegen, inwieweit die geplante Rettung der Auserwählten stattfinden wird. 

 Des weiteren interessiert mich hier,  was es bedarf, um den Status der Auserwählten zu erlangen. Wie geht es denen, die nicht in diesen Zirkel kommen, wie gehen sie damit um, nicht gerettet zu werden. 

 ich würde mich sehr freuen, wenn du mir hier helfen könntest

 zu erlangen. 

Kommentar von Abundumzu ,

Hallo  however61

es macht wenig Sinn, Dir biblisches Verständnis für Fortgeschrittene 
zu vermitteln, solange Du die einfachen Zusammenhänge nicht verstanden hast (das kann man Deiner Fragestellung entnehmen)

Daher lege ich Dir zunächst einmal einen Rat aus Hebräer 11:6  ans Herz:

". . .Ohne Glauben aber ist es unmöglich, [Gott]  wohlzugefallen, denn wer sich Gott naht, muß glauben, daß er ist und daß er denen, die ihn ernstlich suchen, ein Belohner wird."

Meine Empfehlung: schau Dir bitte diesen  kurzen Trailer an

Das erwartet Sie bei einem Bibelkurs?

https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/kostenloses-bibelstudium/video-bibelkurs/

und wenn Du dann an weiteren und gründlichen Informationen interessiert bist, dann melde Dich bitte auf der gleichen Seite zu einem kostenfreien Bibelkurs an.

Viel Erfolg und alles Gute

--------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------

Kommentar von stine2412 ,

Danke Abundumzu! Leider sehe ich erst jetzt deinen Kommentar! Na, macht nichts, ich habe es versucht! Aber du hast recht, ohne ein Hintergrundwissen wird es schwer!

Kommentar von stine2412 ,

however, ich weiß nicht, ob ich bei deiner Fragestellung mich kurz fassen kann - kann es ja versuchen. Sachlich heißt in diesem Fall, dass ich alles mit der Bibel belegen kann.

Meinst du mit der Rettung der Auserwählten die Menschen, die von Jehova von der Erde erkauft werden? z.B. in Off. 7:14, 14:1 wird die Zahl genannt, 144.000.


Aber auch schon in  (2. MO. 19:6) steht: „Ihr werdet mir ein Königreich von Priestern und eine heilige Nation werden“. Damit war Israel, das damals auserwählte Volk Gottes, gemeint, deshalb auch 144.000, aus jedem der 12 Stämme 12.000. Da die Juden aber den Christus verwarfen, verwarf auch Gott Israel als sein besonderes Volk. Von der Zeit an (33 n.Chr.) kamen auch die Auserwählten aus den "Heidennationen" dazu, der Römer Kornelius war der erste. Off. 5:10 und hast sie unserem Gott zu einem Königtum und zu Priestern gemacht, und sie werden über die Erde herrschen!


Was soll aber ein Königreich mit Königen und Priestern ohne ein Volk oder Völker? Off. 7:9  = Nach diesen Dingen sah ich, und siehe, eine große Volksmenge, die kein Mensch zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Zungen....
Der Name Jehovas ist ein starker Turm. Der Gerechte läuft hinein und wird beschützt“ (Sprüche 18:10). Sicherlich kannst auch du dir nicht vorstellen, dass in einer Welt, die endlich von Gott befriedet ist, wieder und wieder solche schlimmen Dinge passieren, wie es heute der Fall ist. Menschen, die dieses Königreich ablehnen, ich finde, die brauchen auch nicht dort zu sein. Der  Richter ist aber Gott und der hat das Gericht seinem Sohn Jesus Christus  übergeben.

Noch einen sehr bewegenden Bibelvers: (Offenbarung 21:3, 4) Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“

Tja however, sehr kurz war es nun doch nicht! War vielleicht etwas für dich dabei, was dich interessiert? Sonst frage gern noch einmal nach. Oder schau bei jw.org vorbei und gib dort deine Fragen ein. Das Buch "Was lehrt die Bibel wirklich" kannst du auch ergoogeln, in dem interessante Fragen wie "Warum läßt Gott das Böse zu?" beantwortet werden.


Kommentar von Taimanka ,

o m g      😱


.... die Rattenfänger von Hameln oder 

die Schäfchenfänger der ZJ  bei Gutefrage ...

Kommentar von stefanbluemchen ,

Die Brut des bösen sind solche, die Lügen verbreiten. Dazu gehören Abtrünnige. Und vor diesen gilt es zu fliehen!

Kommentar von Taimanka ,

@stefanblümchen

... das ist der GRÖSSTE GEFALLEN, den diese selbstgefällige Glaubensgemeinschaft der Welt erweisen kann ----> FLIEHEN

Geht, aber schnell und nehmt Euren "Gott" mit. 

Danke

Kommentar von juste55 ,

MarcoAH,

dein Kommentar paßt absolut nicht zu deiner Frage.

Wenn du wirklich schon die Bibel studiert hast und in versch. Versammlungen warst, würdest du anders und positiver schreiben.

Ferner paßt es überhaupt nicht zu einem Verkündiger der guten Botschaft, daß er Einladungen nicht folgt. Und schon gar nicht, würde er im Vorfeld so eine von dir aufgeschriebene Frage stellen.

Trotzdem alles Gute für dich

Kommentar von Taimanka ,

Verkünder der guten Botschaft

Ich habe tagtäglich mit ZJ zutun, am Arbeitsplatz:

Unter dem Deckmantel des Gutmenschen wird für die Erfüllung der Leitmotive Leistung & Kontrolle unter den schäbigsten Machenschaften (unter Kollegen) rücksichtslos, ja menschenverachtend, gehandelt. Auch wird das Tabu des Ehebruchs bei sich selbst nicht so streng ausgelegt, wenn man selber bei einer Affaire mit Vorgesetzten vermeintliche Sonderstellungen für sich einfahren kann. 

Ein Haufen von heuchlerischen Menschen, die vor dem Leben ebenso wie vor dem Tod solch eine Angst haben, dass Sie sich die Bibel so auslegen, wie es ihnen passt, um am Ende doch gut dazu stehen, sprich, gerettet zu werden. 

Nichtakzeptanz von z.B. Homosexuellen - Vom Grundsatz her können Lesben und Schwule keine ZJ-Mitglieder sein. Ergo können sie auch keinen Weltuntergang überleben. 

Unfassbar! 

Kommentar von stine2412 ,

ichtakzeptanz von z.B. Homosexuellen - Vom Grundsatz her können Lesben und Schwule keine ZJ-Mitglieder sein.

Unfassbar Taimanka,  mit welcher Ignoranz du Lügen in die Welt setzt!   Selbstverständlich gibt es bei uns auch lesbisch und homosexuell veranlagte Brüder! Nur leben sie ihre Veranlagung nicht aus, so wie ein Mensch, der zur Gewalt neigt, diese auch nicht ausleben darf. Das tun diese Menschen, weil sie Gottes Gebot befolgen wollen und das fällt ihnen bestimmt nicht immer leicht. Deshalb schätzen wir gerade solche Glaubensbrüder besonders.


1. Korinther 6:9 Wisst ihr nicht, dass Menschen, die Unrecht tun, keinen Anteil am Reich Gottes erhalten werden? Täuscht euch nicht. Menschen, die sich auf Unzucht einlassen, Götzendiener, Ehebrecher, Prostituierte, Homosexuelle, 10 Diebe, Habgierige, Trinker, Lästerer, Räuber - keiner von ihnen wird am Reich Gottes teilhaben. 11 Früher traf dies auf einige von euch zu, doch jetzt sind eure Sünden abgewaschen und ihr seid für Gott ausgesondert worden



Kommentar von stefanbluemchen ,

Marco, du bist ein Heuchler! 

Kommentar von Taimanka ,

Danke für den Stern

🎅✨

Antwort
von warehouse14, 41

Was fragst Du das uns?

Frag diese Zeugen Jehovas, warum sie nicht in Deine Bude wollten. Nur die kennen den Grund. -.-

Dein Vorgehen ist sehr kindisch. Statt diejenigen direkt zu fragen meinst Du, irgendwelche anonymen unbeteiligten Fremden aus dem Internet wüssten, was zwischen euch falsch läuft.

Kommt Dir das nicht selbst albern/trollig vor?

warehouse14

Kommentar von MarcoAH ,

Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich nicht, was daran kindisch sein soll? Wenn die Frage lautet, warum Zeugen Jehovas aufdringlich sind, wenn sie ins Haus wollen, ist das kindisch?

Kommentar von warehouse14 ,

Deine Frage lautete aber nicht so. -.-

Kommentar von stine2412 ,

Marco, was denn nun? In deiner Frage steht, dass meine Glaubensbrüder NICHT in deine Wohnung wollten! Warum schreibst du jetzt das Gegenteil? Irgendwas stimmt an der ganzen Sache nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten