Warum wollten die Grünen in Afghanistan einmarschieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dann hätte sich die Koalition mit der SPD erledigt gehabt und es hätte Neuwahlen geben müssen. Wenn man unbedingt an der Macht bleiben will, werden schon mal so einige Kröten geschluckt!

Ich fand es damals auch nicht so toll, dass sie einwilligten, sich beim Krieg gegen Serbien zu beteiligen! Ich seh das auch so wie NameInUse: Es war der Verrat der eigenen Ideale!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Bundeswehr dafür sogrt, dass die Gewalt in Afghanistan weniger wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paejexa
24.04.2016, 01:53

Genau, deswegen hören auch die Waffenlieferungen nach Saudi Arabien nicht auf. Denn um die Gewalt dort zu stoppen, brauchen wir NOCH MEHR Waffen!

0

Der ursprünglich gut gemeinte Zweck hat die Grünen damals überzeugt.

Wenn man an der Regierung beteiligt ist, kann man sich harte Kante, wie in der Opposition, nicht mehr leisten.

Regierung heißt, Kompromisse zu schließen. Dafür gibt es Macht in vielerlei Hinsicht.

Man kann trefflich drüber streiten, ob die Grünen sich damals selbst verraten haben.

Nach der Regierungsbeteiligung sind sie jedenfalls nicht mehr nennenswert in Erscheinung getreten. Lediglich auf Länderebene funktioniert es, aber auch nur, weil Realos dabei sind. Also Menschen, die keine Scheuklappen tragen und nicht in der grünen Ideologie verhaftet sind.

Kein Grüner wäre im Kampfanzug je in Afghanistan einmarschiert. Dafür gab und gibt es ausgebildete Fachkräfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich um so an ihr tolles Weed zu kommen.

Nee, keine Ahnung, warum die Grünen das gemacht haben, aber Unlogik und Verrat der eigenen Ideale sind auch dieser Partei nicht fremd


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?