Frage von doxy19, 54

Warum wollte China von Landwirtschaft auf Industrieland wechseln?

Hey ich mach grade eine Erdkunde Referat zu Chinas Wirtschaftlichen Entwicklung und nun wollte ich wissen warum China eigentlich von Landwirtschaft zu Industrie gewechselt hat. Weiß einer gründe warum sie das gemacht haben oder wollten?

Antwort
von berkersheim, 19

Die Formel ist ganz einfach: Unproduktive, rückständige Landwirtschaft = armes Land. In Afrika wird eine solche Entwicklung z.B. durch Clan- und Stammesstrukturen und Bürgerkriege verhindert. Deswegen: Afrika = immer armes Land.

Antwort
von divesgent, 41

Es ist eine normale Entwicklung. Es gibt drei Sektoren: Agrarsektor, Verarbeitungssektor und Dienstleistungssektor. Und China ist halt hauptsächlich im zweiten Sektor (Verarbeitung) tätig, wandelt langsam aber sogar zum Dienstleistungssektor. Der Grund: Durch technischen Fortschritt kann die Produktion im Primären Sektor (Agrar) effizienter gemacht werden und der Sektor schrumpft. Am lukrativsten ist der Dienstleistungssektor, in diesem sind eigentlich auch die meisten EU-Länder tätig.

Kommentar von Norbert1981 ,

Stimmt.

Schon im Jahr 2014 trug die Landwirtschaft rund 9,2 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt Chinas bei, die Industrie rund 42,6 Prozent und der Dienstleistungssektor rund 48,2 Prozent (inzwischen über 52%, Tendenz schnell steigend).

Antwort
von powerNCL, 36

Na es bringt mehr Geld wenn man waren vor Ort weiter verarbeitet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community