Frage von einstein1989, 35

Warum wollen zeitarbeitsgeber wissen warum ich Urlaub brauche bzw. Überstunden benutzen wolle bzw. den Zweck?

Haben diese Leute Angst das ich mich woanders bewerbe. Endeffekt geht es den nichts an

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo einstein1989,

Schau mal bitte hier:
Recht Arbeit

Antwort
von johnnymcmuff, 10

Du verstehst da wohl was falsch.

Ich kläre Dich mal auf.

Normalerweise befindet sich ein Betrieb im Annahmeverzug, wenn er keine Arbeit hat. Das bedeutet er muss Dir den Grundlohn zu zahlen, wenn er keine Arbeit hat, auch wenn Du Zu Hause rumsitzt.

In der Praxis wollen dann die Zeitarbeitsfirmen an das Zeitkonto gehen welches der Mitarbeiter sich erarbeitet hat.

Das dürfen die nicht, also wird der Mitarbeiter dazu genötigt, dann z.B. drei Tage von den Zeitkonto zu nehmen und dabei soll er einen Grund nennen wie z.B. Amtsgänge, Renovierung der Wohnung usw.

Die Alternative wenn man sich nicht darauf einlässt ist die Kündigung.

Kommentar von einstein1989 ,

Was ist das den für ein Mist. Das geht garnicht. Es sind doch meine Stunden mit denen ich machen kann was ich will

Kommentar von johnnymcmuff ,

Dann wirst du halt gekündigt.

Hier wird moderner Menschenhandel betrieben und das gerade in vielen Bereichen gerade mal über Existenzminimum.

Dank der vielen Zeitarbeistfirmen gibt es z.B. im Bereich Zerspanungsmechaniker von 100 Stellen höchsten 10 Stellen die nicht von Zeitarbeitsfirmen sind.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Ich bin jetzt im 4 Betrieb eingesetzt und endlich mal mit einer wirklichen Chance auf Übernahme in 5 Monaten.

Der Betrieb hat mit der Zeitarbeitsfirma ausgehandelt, das nach 6 Monaten Arbeitskräfte ablösefrei übernommen werden dürfen.

Der Betrieb gefällt mir die Bezahlung ist mehr als ok.

Gerade wurden zwei Zeitarbeiter übernommen und die Firma braucht zum Glück noch mehr Fachkräfte.


Kommentar von einstein1989 ,

Alles verbrecher ich werde nach einem Jahr übernommen. Ich bin fest in der Firma. Naja

Antwort
von sr710815, 11

die Übersunden sollen ja dazu verwandt werden, wenn keine Aufträge vorhanden sind, andererseits muß § 615 BGB gelten mit Risiko für den Arbeitgeber.

So sind die Personaldisponenten, Du hast ja 24 d Urlaub. Es soll ja in Absprache mit dem Entleihbetrieb der Url. abgesprochen werden.

Du hast Anspruch, eine Begründung brauchst Du nicht.

Bei meinem Kumpel war die Leihbude insolvent, 150 Überstunden weg - angemeldet beim Insolvenzverwalter - Quote 2% - von 2000 € dann 40 €

 Hätte er mal die h abgebaut, wäre 1 Monat zu Hause geblieben , sonst waren die 3 Monate noch Insolvenzgeld

Antwort
von ichweisnetwas, 28

sag es denen doch so.

Ich sage nie warum ich urlaub haben will oder frei haben will. Und wenn der chef das unbedingt wissen will dann geht ihn das oft dennoch nix an.

Klar bei arztterminen oder sonstigem sag ich das ab und an schon aber generell isses meine freizeit.

Antwort
von tapri, 6

warum sollten die das wissen wollen?`Außer es könnte mit deinem deinem Einsatzort zusammenhängen bzw. kollidieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community