Frage von TerminatorCat, 43

Warum wollen so viele angeheiratete Promi-Ehefrauen in die Medien?

Klar, dass muss jedes Paar selbst entscheiden, aber es kommt mir so vor, als ob viele Frauen dank des prominenten Mannes in die Medien gehen bzw es eh von Anfang an vorhatten.

Fühlen sich die prominenten Männer nicht eher benutzt ? ich mein,...ging es da wirklich um Liebe oder haben die Tussies bloß ihre Gelegenheit genutzt ?

Antwort
von Illuminaticus, 6

Naja, Frauen planen eher langfristiger, sie suchen sich schon das geneigte Alphamaennchen aus, um selbst einen Hauch von Prominenz zu ergattern, obwohl sie eher unterdurchschnittlich daher kommen, wenigstens sind die primaeren Geschlechtsmerkmals etwas, was sie in die Kamera halten koennen, sie haben doch lange vor dem Spiegel geuebt.

Da sind auf der einen Seite die harten Geschaeftsleute und Promis, die sich  alles sauer erarbeiteten, auf der anderen Seite die goettliche Schoenheit, an der sich der Promi und die Nation erfreut, also irgendwie doch patt auf beiden Seiten.

Die seichte Berichterstattung sucht immer Eintagsfliegen, die alles tun, um inne Fernsehn zu kommen, da sind die willigen Moechtegerndarsteller nicht weit. Sie sind gleich hinter den Promis, die wir so lieben und komplett austauschbar. Interessant ist, das bei beruehmten Frauen, Maenner nie die Oeffentlichkeit suchen, und wenn, nur widerwillig.

Kommentar von TerminatorCat ,

Klar wenn der mann es ok findet, was seine Frau macht, ist es deren sache, aber ich persönlich finde so ein Verhalten negativ. Die ganze Beziehung beruht nur auf zwecke, um selbst sich in die Medien zu setzen.

Die andere Sache ist das Biologische. Aber da sehe ich, wenn es mit wirklicher Liebe ist, weniger die Probleme, denn dass kommt dann in jeder "schicht " vor, sprich die Frau / der Mann sucht sich einen Partner, der zusammen mit ihr Nachwuchs zeugt und es in Sicherheit großziehen möchte.

Was dann eben für Außenstehende nur interessant dabei ist ( sollte sowas überhaupt nach außen treten ), wenn in andere schichten eingeheiratet wird, siehe Bürgerliche bei den Royals oder eben Unbekannte einen Promi. Da wird erstmal pauschalisiert, dass sie es nur es Geldes wegen tun.

Deshalb sag ich ja, was Außenstehende nicht wissen, darüber wird dann auch nicht spekuliert. Nur wenn dann solche Medientussies sich in die Medien setzen, dann fangen die gerüchte an und zeigt das Bild von beabsichtlichen einheiraten, was dann in den Köpfen von Menschen negativ aufgenommen wird.

Aber dass hat man überall. Das wenige vollpfosten durch ihre Medienpräsens oftmals für einen Gruppe gleichgesetzt wird.....


Antwort
von Dummie42, 18

Fühlen sich die prominenten Männer nicht eher benutzt ?

Mir kommen die Tränen. Wenn man sich die Ehefrau nach der Körbchengröße aussucht, dann muss man auch damit leben, dass sie ebenfalls das beste aus der Ehe herausschlagen möchte.

Kommentar von TerminatorCat ,

Das stimmt. Schließlich sind promis auch menschen und wenn da so ein Typ auf großen Brüste steht, dann nimmt er so eine Tussie in Kauf :)

ich finde es dann bloß jämmerlich, dass sie dann ihr familienleben und skandale in den Medien austragen. 

Kommentar von Dummie42 ,

Das muss aber nicht immer von den Silikondamen ausgehen. Leute wie Lothar Matthäus schaffen es auch ganz allein, peinliche Details zu präsentieren

Kommentar von TerminatorCat ,

einige leute ziehen immer die falschen menschen / Partner wohl an ? :) nur blöd, dass die medien auf so ein scheizz anspringen

Antwort
von MarliesMarina12, 19

Bei Promis geht es wirklich nicht so um Liebe sondern mehr um den Nutzen also eine Heirat wegen dem Reichtum. Weil eine Frau ohne Mann hat ja wenig Geld also muss arbeiten und verdient weniger wenn sie aber einen reichen Mann heiratet dann muss sie nicht arbeiten und sie und die Kinder sind gut versorgt auch bei einer Scheidung. Und so ist es ja gedacht, dass der Mann was leistet und ein Vermögen macht und die Frau nur jung und hübsch sein muss und Kinder bekommen und von seinem Vermögen leben kann :D Bitte nicht böse sein, das stimmt schon meist so :) bei Promis

Kommentar von TerminatorCat ,

aber wenn es so ist ( ist erstmals so hingestellt ), warum wollen dann die frauen noch selbst in die Medien ? Meist machen sie sich und ihren Partner eher schlecht als dass es positiv auf jemand wirkt.

Kommentar von Dummie42 ,

Weil es eben nicht so ist, dass eine Promi-Ehefrau automatisch für ihr Leben ausgesorgt hat. Das lässt das heutige Scheidungsrecht nicht zu. Und wenn dann noch ein kniffliger Ehevertrag existiert, guckt die Dame ziemlich in die Röhre, wenn sie irgendwann gegen ein jüngeres Modell ausgetauscht wird. Da muss sie schon die wenigen Jahre nutzen und vorsorgen.

Aber wir reden hier ja nun von einer ganz bestimmten Klientel, die sich frei nach dem Motto, schlechte Presse ist besser als keine Presse, gern in den Medien sieht. und zwar Mann und Frau.

Kommentar von TerminatorCat ,

Nein, du redest es hier glatt als kleveren schachzug bzw schutz vor dem bösen ehemann ! Nein, für mich sind es einfach aufmerksamkeitsgeile Tussies, die zuhause gelangweilt sind und nur ihren Mann als sprungbrett gebrauchen. 

Klar gibt es auch Männer, der die frauen benutzt, aber hier bei meiner frage geht es um die Frauen. 

Wenn es eheverträge und co gibt, eben aus schutz, wieso sind die prominenten dennoch so blind und holen sich so eine großbusige freundin, obwohl sie wissen, dass sie früher oder später Ärger machen wird ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten