Warum wollen 5 Jährigen immer dann spielen, wenn man kaum Zeit hat?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hast du denn noch eine so genaue Erinnerung an diese Zeit? Du kannst bei Kindern in dem Alter nicht erwarten, dass sie ein Zeitgefühl haben und genau wissen,dass DU jetzt keine Zeit hast. Vielleicht ist sie auch ein bisschen eifersüchtig. Versuche ihr das kindgerecht zu erklären, warum es zu diesem Zeitpunkt nicht geht, aber du später wieder mit ihr spielen wirst.

Kommentar von ManuTheMaiar
17.06.2016, 17:08

Ja hab ich, mein Bruder und ich, wir waren immer sehr einfache Kinder, wenn man sich nicht zwischen uns gestellt hat

Ich geb ihr jetzt meinen alten 3ds dann hat sie was zu tun

0

Wenn sie keiner beachtet, weil alle wichtig beschäftigt sind (machen sicher fertig und wollen dann ganz weg), dann drehen die Kleinen auf. Sie langweilen sich, und versuchen sich so interessant zu machen, dass man sie einbezieht oder sogar mitnimmt. Ihnen kommt gar nicht die Idee, dass sie stören könnten, weil sich ja die ganze Welt nur um sie und ihre Wünsche dreht.

Würdest du dich z. B. 3 Stunden vorher fertig machen und dann entspannen, würde die 5jährige dich vermutlich ignorieren.

Möglicherweise merkt Deine kleine Schwester, dass sie in der Zeit, wo Du mit Deinem Zwillingsbruder unterwegs bist, sie nicht mehr im Mittelpunkt steht. Ich denke ganz einfach mal, dass sie hier etwas eifersüchtig ist / wird.

Kommentar von ManuTheMaiar
17.06.2016, 17:13

Sie müsste eigentlich schon lange gemerkt haben das mein Bruder und ich füreinander immer im Mittelpunkt stehen, sie weiß ja auch, das sie nur mit uns beiden zusammen spielen kann

0

Der Mensch kommt als soziales Herdentier auf die Welt. Er braucht einfach seine Zeit um nachvollziehen zu können, dass die Herde, in die hinein geboren wurde, aus lauter Einzelwesen besteht. 

Zu unterstellen, es werde nach Aufmerksamkeit geheischt, ist eine asoziale Interpretation, welche die menschliche Entwicklung ausblendet bzw. ignoriert. 

Jeder Mensch ist anders. Das ist tatsächlich auch bei Zwillingen so, selbst bei eineiigen. 

Jeder Mensch entwickelt sich auf seine ganz persönliche Weise. 

Für Euch ist sinnvoll zu überlegen, ob dem jüngeren Geschwister nicht zuerst eine Beschäftigung angeboten wird, die es alleine fesselt, und dann zu gehen. Das kann ja auch schon eine Aufgabe sein wie z.B. die eigenen Sachen sortieren oder aufräumen, eine Bastelarbeit mal ganz alleine - wie die Großen - fertigstellen und so fort. 

Jüngere Geschwister tun sich gerne damit schwer zu verstehen, dass mit zunehmendem Alter die Interessen sich verändern. 

Kommentar von ManuTheMaiar
19.06.2016, 02:38

An sich finde ich deine Antwort ja gut, nur das jeder Mensch angeblich anders sein soll stört mich gewaltig

Wir legen sehr viel Wert auf unsere Gemeinsamkeiten und identifizieren uns sogar damit und dann kommen die Individualitätsjunkies her und machen uns das kaputt, wollen selber in keine Schublade gesteckt werden machen aber anderen Vorschriften wie sich nicht zu sein haben, das nervt mich gewaltig

Und du kennst sicher nicht jedes Zwillingspärchen auf der Erde also woher willst du das wissen, mag sein das einige andere Zwillinge sich im Charakter ein wenig unterscheiden, mag vielleicht sogar sein, dass die meisten das tun, aber wir definitiv nicht.

0

Weil sie in Wirklichkeit Aufmerksamkeit wollen, die sie eben genau dann nicht bekommen, wenn man keine Zeit für sie hat.

Wer dem öfter nachgibt, erzieht seine Kinder zu Quälgeistern. Liebevoll sagen, das und warum man gerade keine Zeit hat und dann konsequent das Kind ignorieren ist die einzig sinnvolle Erziehungstrategie. Das Kind muss lernen, dass Eltern nicht zum Bespaßen da sind. Es muss selbst spielen lernen, wenn die Eltern anderes zu tun haben. Eltern sind keine Spielkameraden.

Kommentar von maetsch
17.06.2016, 17:03

Schwester - hatte ich überlesen. Aber es stimmt hier genauso. Konsequent und liebevoll nein sagen ist die beste Strategie.

1
Kommentar von ManuTheMaiar
17.06.2016, 17:05

Das ist dann vielleicht der Grund warum ich nicht so war, ich hatte immer meinen Zwillingsbruder zum spielen

0

Das ist typisch für kleine Kinder. Ebenso wenn man mit dem Kind pünktlich weggehen muss und es schon stressig ist, garantiert klappt es nicht, weil das Kind sich nicht anziehen lässt oder trödelt oder ....
Bin mir sicher, dass es bei dir in der Kindheit ähnlich war, nur dass du dich nicht mehr erinnerst.

Kommentar von ManuTheMaiar
17.06.2016, 17:15

Wenn ich selbst mit musste dann ja,  wenn andere weg mussten hab ich sie nie mit spielen aufgehalten, naja aber ich hatte auch meinen Zwillingsbruder zum spielen

0

Mein kleiner Bruder macht das auch immer, total nervig, sag ihr einfach ,,Nein" und dann Ende :D

Kommentar von ManuTheMaiar
17.06.2016, 17:03

Aus unserem Zimmer haben wir sie ja schon vor Monaten verbannt, weil sie uns mit den Haaren aneinander geknotet

0

Weil Kinder ein anderes Zeitgefühl haben. Und andere Prioritäten haben. 

Und du wirst in dem Alter nicht anders gewesen sein. 

Weil die kleinen kinder das doch nicht wissen wann man selbst zeit hat und wann nicht :D

Was möchtest Du wissen?