Frage von ARBElTSAMT, 86

Warum wolIen Sie bei uns arbeiten?

Ich habe mich für eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker beworben und das folgende Unternehmen hat mich zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Das Unternehmen: http://www.autoweller.de/

Wie würdet ihr die Frage beantworten?

Die Wahrheit ist: Diese Stelle ist für mich nur eine Notlösung falls ich keine anderen Stellen bekommen. Denn ich habe noch Bewerbungen bei größeren Unternehmen am laufen, die mich viel mehr interessieren (z.B. Mercedes, Deutsche Bahn..)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gluglu, 54

Da gehört einfach ein bisschen Flunkern immer mit dazu. Wenn sie fragen, warum, dann kannst Du angeben, Du hättest schon oft von ihnen gehört. Du kannst sagen, daß Dich Technik schon immer interessiert hat; vor allem Kraftfahrzeuge aller Art und speziell hier die Technik in den Autos... begonnen  von der Mechanik über die elektronischen Steuersysteme bis hin zur Sicherheitstechnik. ... solche Sachen. Lege Dir auch ein paar Antworten auf die Fragen "Was sind Ihre Stärken?" und "Was sind Ihre Schwächen?" zurecht.

Du solltest das Vorstellungsgespräch auch ernst nehmen und Dich entsprechend zielstrebig und interessiert zeigen denn Du hast bisher, so wie ich es verstanden habe, zwar Bewerbungen laufen aber noch keine Angebote. Merke: Man kann einen Braten erst auf den Grill hängen wenn man ihn vorher auch erlegt hat!

Zum Thema "Notlösung": Als ich vor über 20 Jahren bei meiner heutige Firma dazustieß war das auch nur ein Notnagel zum Überbrücken. Doch dann hat es mir so Spaß gemacht, daß ich nach entsprechenden Weiterbildungen nun in der Konstruktion gelandet bin und genau den Job mache, der mein Ding ist. ... und das war damals auch nur ein Notnagel ;-) ... man weiß nie! Wenn nix dazwischen kommt könnte ich mir gut vorstellen, den Job bis zur Rente zu machen!

Mfg

Kommentar von Tursikussi ,

Ich habe fast den Eindruck, mangelndes Selbstbewusstsein gehört nicht zu seinen Schwächen. Aber hochfliegende Träume haben sich schon oft in Schäume aufgelöst. Wenn ihm Weller zu klein ist, soll er doch das Bewerbungsgespräch absagen. Andere wären froh, in einer so tollen Firma anfangen zu können (mit der Ausbildung wohlverstanden...). Manche sehen sich schon auf der Überholspur, bevor sie mit der Lehre angefangen haben. Na dann, auf die Plätze...

Kommentar von Gluglu ,

Die Homepage der Firma habe ich mir auch gerade erst angesehen und es scheint nicht unbedingt "eine kleine Rutsche" zu sein. Wenn hier nicht unbedingt der Wurm im Personal drin ist kann man  dort sicherlich was lernen.

Was man halt bei so großen Vorhaben wie dem Stern nicht unterschätzen sollte: Wird man dort genommen... alles schön und gut. Aber wird man später nicht übernommen, hat man es auf dem Arbeitsmarkt nicht unbedingt recht leicht und es hängt einem auch der frühere Arbeitgeber immer nach. ... das ist der Nachteil! Bei einem Großen lernen und hinterher in die freie Wirtschaft ist sicherlich eine gute Alternative; man muß sich halt immer erst die Hörner, auf denen ein Stern steht, abschlagen. ... dauert so ca. 1 Jahr bis man dann angekommen ist.

Antwort
von Spuky7, 38

Lies unter dem Link die Firmenphilosophie. Kundennähe, Kundenorientierung, Spaß am Verkaufen, Leistungsstarkes Servicecenter . So ähnlich. Das packst du noch mal in eigene Worte. Das passt dann. Sag bitte nicht die Wahrheit mit der Notlösung.

Antwort
von Messkreisfehler, 51

Dann solltest Du das beim Vorstellungsgespräch auch erwähnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community