Frage von teletobbi, 23

Warum wird unser Biomüll nicht für die Biomasse zur Erzeugung von elektrischen Strom verwendet?

Den Biomassenkraftwerken geht der Müll aus und nehmen alternativ angebautes Getreide für die Erzeugung von Energie. Warum nehmen die Biokraftwerke nicht also unseren Haushaltsmüll, den die Müllabfuhr direkt zu einer Sammelstelle fahren könnte, wo die Landwirte ihren Rohstooff für die Biogasanlagen abholen könnten? Woran scheitert dies und weshab hat man es noch nicht umgesetzt?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 10

unser normaler biomüll ist a.) zu unrein, enthält b.) nicht genügend energie und ist c.) nicht zuverlässig genug. d.h. mal mehr mal weniger energie enthalten.

lg, Anna

Antwort
von voayager, 9

Hier mal ne Vermutung: könnte sein, dass der Staat es nicht möchte, weil so den großen Stromkonzernen ein Stück weit, der Profit geschmälert würde.

Antwort
von wollyuno, 21

bei uns in franken kommt biomüll in die kompostieranlage,wird nur geschreddert und verrottet von selbst.wird als hochwertiger dünger und humus verkauft und braucht keinen energiezusatz

Antwort
von SGUHardy, 5

Hallo,

die Antwort ist mehrstufig.

A) grundsätzlich eignet sich nur der Inhalt der Biotonne

B) alle anderen Abfälle werden verbrannt. Dabei freiwerdende Energie wird zur Erzeugung von (etwas) Strom und manchmal Fernwärme genutzt, geht also nicht verloren

C) sind viele zu faul zum ordentlichen Trennen. Was da so alles in der Biotonne landet, ist oft nicht für Biogasanlagen geeignet, sondern nur zur unempfindlicheren Kompostierung. Die dann zwar nutzbaren Kompost ergibt, aber dabei geht alle andere in den Abfällen noch vorhandene Energie verloren.

D) den Biogasanlagen geht nicht der Bioabfall aus. Das ist eine Fehlinformation. Das die Anlagen extra dafür angebaute "Energiepflanzen", bei uns überwiegend Mais, verwenden liegt nur und nur an der finanziellen Förderung von Biogas. Dadurch wird es finanziell attraktiver Mais zu "vergasen", als ihn anders zu nutzen oder etwas anderes anzubauen, dass in die menschliche und tierische Ernährung ginge.

E) So komisch es klingen mag. Es gibt genug zu Essen auf der Welt für alle. Aber nicht an der richtigen Stelle für Alle verfügbar. Unterm Strich kämpft also unser "Grünes Biogas" mit dem Hunger der Welt um ethisch richtiges Verhalten. Mir ist der Mais auf dem Teller lieber, als dass ich mit dem daraus erzeugten Biogas mein Haus heize.


Antwort
von RexImperSenatus, 16

Ich denke mal, das wir das Zeug nach Schweden verkaufen - die brauchen Müll für ihre Kraftwerke - und das bringt wahrscheinlich mehr Kohle, als hier Energie draus zu machen!

Ist nur ne paranoide Vermutung, fundiert auf Erfahrung mit dem Handeln unserer Regierung !

Antwort
von exxonvaldez, 7

Weil dann die Kulturen kaputt gehen.

Die vertragen keine Chemie und was sonst noch so im Müll landet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community