Frage von NichtSoOhNein, 113

Warum wird so viel von uns Männern verlangt?

Hey, ich bin 24 und mir geht dieser Perfektionismus tierisch auf den Senkel...

Mir ist aufgefallen, dass Noten für uns Männer extrem wichtig sind, da unser Beruf und damit unser sozialer Status sehr wichtig für das andere Geschlecht ist. Bei Frauen ist das nicht so wichtig, die können sich einfach hübsch machen und brauchen keinen soo tollen Beruf, müssen darin nicht Unmengen von Arbeit investieren.

Und dieser Satz "Männer müssen nicht gut aussehen"... vor 50 Jahren war das vielleicht so, aber heutzutage muss (!) der Mann gut aussehen, und ins Fitnesscenter gehen - man muss sich schließlich von der Konkurrenz abheben. Und Frauen sollten als Schönheit ja nur schlank sein, Männer müssen ein Sixpack haben und noch trainiert sein, was Jahre dauert...

Und den Haushalt muss der Mann neben dem Beruf (er ist ja meistens immer noch der Hauptverdiener, schöne Emanzipation...) auch noch genauso erledigen wie die Frau... Zeit für uns bleibt dadurch nicht mehr. Das macht uns Männer unglaublich krank, wir werden auf Dauer depressiv, aber das interessiert ja keinen...Ein Mann muss ja stark sein, darf nicht rumjammern, sonst ist er für Frauen nicht attraktiv...Ganz im Gegensatz zur Frau...

Darüberhinaus können Frauen ihre groben Schönheitsmakel durch Make-Up kaschieren. Und wir Männer ? Ich denke nicht...

Und Frauen dürfen unzählige Bilder von sich im Internet posten, ja es ist sogar normal, und sich dadurch Bestätigung und Aufmerksamkeit holen. Dürfen Männer auch, klar, aber wie viele Komplimente bekommt ein Mann bei einem Selfie im Gegensatz zur Frau ? Nicht so viele denke ich...

Antwort
von OlliBjoern, 18

Gegenfrage: woher kommt denn der Glaube, dass ein Mann X,Y,Z machen "muss"? Es ist durchaus möglich, diese Meinung zu hinterfragen, statt hinter jedem Trend hinterherzurennen. Gerade für junge Männer ist es sehr wichtig, zu einer bestimmten Gruppe oder Vorstellung (wie ein Mann oder Frau zu sein "hat") dazuzugehören. Ich kenne das, früher dachte ich sehr ähnlich.

Wenn man nur nach Äußerlichkeiten geht, setzt man sich naturgemäß sehr unter Stress. Wir wollen nicht eine einfach nur eine nette und passende Frau, wir wollen eine superhübsche (dass sie vielleicht zickig und anspruchsvoll ist, und auch sonst nicht wirklich charakterlich zu uns passt, ignorieren wir dann nur allzu gern). Und dann sind wir wieder in der Stressfalle (viel Geld verdienen, ins Fitness-Studio rennen usw.).

Es ist ja nicht prinzipiell falsch, einen guten Job anzustreben oder ins Fitness-Studio zu gehen (habe ich auch gemacht), aber man sollte sich (spätestens mit 40+) von der Vorstellung lösen, als Mann immer perfekt sein zu müssen. Ab und zu einen Gang runterzuschalten hat noch keinem geschadet.

Antwort
von LiniB1983, 18

Von Frauen wird anderes erwartet, aber nicht weniger anstrengendes.

Wir sollten auch nen guten Job haben, müssen den Haushalt schmeißen, ab 30 sollte man langsam mal Kinder bekommen, aber bloß nicht aufhören zu arbeiten und wehe du siehst dann nicht mehr aus wie 20. Das sind jetzt die Dinge, mit denen man sich als Frau in meinem Alter rumschlagen muss. ;)

Naja, ich finde man muss das nicht alles mitmachen egal welchem Geschlecht man angehört. Ich lebe mein Leben so wie ich es mag und das klappt ganz gut. Ein paar blöde Sprüche, die eh nur von oberflächlichen Leuten die ich nicht näher kenne kommen, muss man abkönnen. Zur Not sollte man in seinem Bekanntenkreis mal etwas ausmisten.

Antwort
von BTyker99, 25

Niemand zwingt die Männer, bei diesem Perfektionismus-Wettbewerb teilzunehmen. Genauso, wie es Männer gibt, die nicht ganz so oberflächlich sind, gibt es auch solche Frauen. Außerdem kann man heutzutage aber auch alleine glücklich werden - es gab in den letzten Jahren ja schon einige Zeitungsartikel zu dem Trend, dass viele Mensche überhaupt keine Beziehungen oder Sex haben, vor allem in Japan oder den VSA ist das nicht unüblich.

Und Frauen haben da ungefähr die selben Regeln...

Antwort
von Eselspur, 17

warum wird von Mönnern viel verlangt?

Weil wir Männer behaupten, unmenschlich viel leisten zu können.

Natürlich nicht von jedem. Natürlich ist das nicht fair. Aber es muss niemand mitspielen. Nicht Mann. Nicht Frau.

Antwort
von Cruiser67, 39

Du kennst offensichtlich nur die "falschen" Frauen ;-)

Ich kann deine Aussagen jedenfalls nicht bestätigen! Setz dich doch nicht so unter Druck!

Es gibt einen schönen Text für Leute wie dich:

"Der Moment, in dem du aufhörst, dir Gedanken darüber zu machen, was andere von dir halten und du anfängst, so zu leben, wie du es möchtest,
ist der Moment, in dem du endlich frei bist!"

Sicher gibt es Frauen, die so sind, wie du es schilderst, aber es liegt doch an dir, ob du dich diesem oberflächlichen Niveau unterordnen willst oder ob du Mann genug bist, der zu sein, der du sein möchtest!

Kommentar von NichtSoOhNein ,

es sind gar nicht so wenige Frauen, die so denken. das macht das Angebot an vernünftigen Frauen kleiner und der Druck, sich anzupassen als Mann, wächst ... :/

Kommentar von Cruiser67 ,

Das ist nur dein subjektives Empfinden, was aber normal ist, wenn man sich stets im gleichen Umfeld bewegt.

Versuche deinen Lebens/Freizeitbereich zu vergrößern, so dass du auch mal andere kennenlernen kannst.

Jedes "Gebiet" hat sein eigenes Klientel. Verstehst du, wie ich das meine?

Antwort
von independentpunk, 6

selbst schuld wenn du dich ins ideal pressen lässt

Antwort
von 1900minga, 29

Aber du verlangst von deiner Freundin, dass sie Sport macht um dich haben zu können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community