Warum wird Senf und Honig gemischt flüssig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ganz einfach: Honig ist eine übersättigte Zuckerlösung. Im Senf ist Wasser und Essig sowie Senfmehl, das für die pastöse Konsistenz (und natürlich den Geschmack) sorgt. Wird Honig mit Senf verrührt, wird die übersättigte Zuckerlösung durch das im Senf enthaltene Wasser und den Essig verdünnt, so dass dieser insgesamt dünnflüssiger wird. Der nun dünnflüssige Honig verdünnt dadurch auch die Senfpaste, so dass beides zusammen dünnflüssiger wird als die beiden Ausgangszutaten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusätzlich zu dem, was schon richtig gesagt wurde: es gibt auch das physikalische Phänomen der Thixotropie beim Honig. Durch das Rühren (mechanische Beanspruchung) nimmt die Viskosität ab.

https://de.wikipedia.org/wiki/Thixotropie

D.h. gerührter Honig wird (auch ohne Senf) leichtflüssiger. Mag sein, dass das im Senf enthaltene Wasser diese Abnahme der Viskosität noch verstärkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind einfach verschiedene Zutaten die sich gut miteinander vermischen lassen. Das ist keine Reaktion die da stattfindet, und sicher zieht der Honig auch keine Komponente aus dem Senf raus - sonst hättest Du eine separierte zähflüssige Masse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es wird einfach sehr stark verdünnt. Guck mal auf eine Honig Senf Sauce. Da wird mit Sicherheit Wasser an erster Stelle der Zutatenliste stehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerQuestioner24
21.06.2016, 19:40

nope, das passiert auch ohne zugegebenes Wasser

0

Was möchtest Du wissen?