Frage von Malavatica, 118

Warum wird Scientology nicht endlich verboten?

Wo das allgemein bekannt ist, welch manipulative Organisation das ist. Diese Auditorium Sachen sind doch Gehirnwäsche. Nur weil so viele Promis dabei sind, können die machen, was sie wollen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RonnyFunk, 26

Es ist ja so, dass Organisationen, die hart am Rande der Legalität agieren, schon so ihre Kniffe haben und sich, wie im Falle von Scientology, auch recht gute Anwälte leisten können.

Und immer wieder passiert es, dass eben nicht Recht gesprochen wird, weil derjenige, der Recht bekommen müsste, nicht die Zeit, das Geld und/oder die Kraft hat und dann eben auf sein Recht verzichtet.

Auf der anderen Seite werden auch Zeugen eingeschüchtert und was will man machen, wenn diese am Ende nichts genaues sagen können? Wenn man sie versucht, zur Wahrheit zu provozieren, legen es diejenigen, welche die Zeugen einschüchterten, entsprechend aus und unterstellen das, was sie selbst taten.

Scientology hat reichlich Geld und kann sich vieles kaufen - Immobilien, Firmen - aber im Prinzip auch Richter und so.

Diese Tatsachen verhelfen Scientology zu einem legalen Status.

Bezeichnend war, dass vor Jahren ein Scientology-kritischer Beitrag noch mal im Nachtprogramm des Fernsehens wiederholt werden sollte und dann, ohne jegliche Ankündigung, heimlich, still und leise durch eine Film-Komödie ersetzt wurde. An Zufall kann ich da schwer glauben, vor allem, da totalitäre Systeme ja zu gerne mit Unterhaltung versuchten, von Problemen abzulenken.

Kommentar von Malavatica ,

An so einen Film kann ich mich auch erinnern. Da gab es Theater, Scientology wollte wohl die Ausstrahlung verhindern. Ich fand den aber sehr interessant. Dort wurde mit Kindesentzug gearbeitet. Unter Eheleuten. 

Kommentar von RonnyFunk ,

Dieser Film war es wohl...

Antwort
von Dxmklvw, 21

 Ist nur eine Vermutung:

Würde man alle Gruppen, die täuschen oder lügen oder Menschen manipulieren oder puren Schwachsinn verkünden usw. konsequent verbieten, dann hätten die politischen Parteien ein recht arges Problem damit, diese Konsequenz auch bei sich selbst anzuwenden.

Deshalb geht man vermutlich lieber dazu über, einen für beide Seiten (Politische Parteien einerseits und obskure Organisationen andererseits) vorteilsbehafteten Kompromiß einzugehen. Auf diese Weise bleibt dann wenigstens die Arbeitskraft des Volkes oder derjenigen, die sich einfangen lassen, weiterhin die gemeinsame Beute.

Antwort
von OnkelSchorsch, 41

Meiner Ansicht nach wird Scientology extrem überschätzt. Das ist nur eine kleine, unbedeutende Sekte. Sie hätte es gerne, wenn sie so "manipulativ" oder gefährlich wäre, wie es gerne dargestellt wird.

Ist aber nicht. Tatsächlich handelt es sich dabei nur um eine winzig kleine Gruppe von Losern. Die paar Promi-Amerikaner, die da mitmachen, sind hier für uns eh irrelevant, aber auch da denke ich, dass die da nur aus Steuergründen mitmachen. Aber wie gesagt - Scioentology ist eine unbedeutende, kleine Sekte.

Ach ja - selbstverständlich kann das nicht verboten werden. Wir leben in einer Demokratie, da darf man auch bei wirren Sekten mitmachen, wenn man so drauf ist.


Kommentar von RonnyFunk ,

"Der Thetan (das geistige Wesen) setzt seinen Verstand als ein Kontrollsystem ein, das zwischen ihm und dem physikalischen Universum steht."

Oder er erzählt uns auch bei gutefrage.net, wie harmlos Scientology sei...

Nun ja, sind wohl nur kleine Witze, wenn es laut Hubbard in Ordnung ist, dass der Gegner aufs Straßenpflaster knallt oder einen Brandanschlag als Geburtstagsgeschenk bekommt oder ein Vorgesetzter mal eben es duldet und ignoriert, wenn seine Mitarbeiter sich wie die SA persönlich verhalten.

Antwort
von warehouse14, 38

Schule ist doch letztendlich auch 'ne recht manipulative Organisation. Willst die auch verbieten? ;)

Inwiefern wäre das eigentlich was anderes als Manipulation?

Und wäre es Dir lieber, diese Organisation (Scientology) könnte im Untergrund völlig unkontrolliert irgendetwas tun?

Du wirst die Manipulation nicht unterbinden können, indem Du Organisationen verbietest. Ganz im Gegenteil. Mit Verboten schwemmst Du denen nur mehr Opfer an. 

Verbote sind grundsätzlich eher im Sinne einer manipulativen Organisation. Weil sie dann die Opferrolle so richtig ausnutzt...

Es wird immer Menschen geben, die andere manipulieren. Das lässt sich nur eindämmen, aber nicht verhindern.

warehouse14

Kommentar von Malavatica ,

Ich verstehe überhaupt nicht, wie die immer noch Opfer finden. Problem ist doch aber, dass sie versuchen, wirtschaftlichen Einfluss zu nehmen. Habe ich mal gehört. 

Antwort
von Annonym911, 59

naja weil das was sie machen, bzw das was offiziel bekannt ist, ist legal und alles andere kann man dieser Organisation nicht nachweisen 

Antwort
von Gutefragebeni, 7

Denke, dass du dir die Seite selber ansehen solltest und dann kannst du denke sicher mal besser beurteilen, ob das Programm von Scientology zu dir passt ( scientology.org ). Da auf der Welt Religionsfreiheit herrscht ist Scientology eine Religion. Es ist denke ganz einfach erklärbar und es ist sicher etwas gutes. Bin nicht mal Anhänger und das Programm hat schon ziemlich was auf sich...

Antwort
von Zombiecat, 68

Nein die halten sich halt in einer Grauzone auf und nutzen jede Lücke im Gesetz aus

Aber unterm Strich wird auch niemand gezwungen damit zu machen und wenn du da mit machst und weist was auf dich zu kommst bist du selbst dran schuld....

Verbotenes machen Sie halt nicht

Antwort
von Andrastor, 46

Weil man dann auch alle Religionen verbieten müsste. Genau genommen macht Scientology bis auf einige Ausnahmen nichts anders als andere Religionen.

Kommentar von Malavatica ,

Was hat Scientology mit Religion zu tun?  Meiner Meinung nach ist das ein rein finanzieller Verein. Oder irre ich da? 

Kommentar von MAB82 ,

Oder irre ich da? 

Ja, sind eine Religion bzw. Sekte. Deswegen heißt es ja Kirche im offiziellen namen.

Kommentar von Andrastor ,

Ich kan MAB82 nur zustimmen, der offizielle Namen der Organisation lautet "Church of Scientology", also "Kirche der Scientology", es handelt sich um eine religiöse Gruppierung mit ihren eigenen Thesen zu den Themen:

Entstehung der Erde und der Menschheit, Leben nach dem Tod, "erfülltes" Leben im Diesseits.

Die einzigen Unterschiede sind dass sie Menschen die der Kirche austreten beschatten und soweit ich weiß dass die Weltherrschaft ihr offizielles Ziel ist.

Was letzteres betrifft ist das auch Ziel aller anderen Religionen, nur sagen die es nicht in der Öffentlichkeit.

Antwort
von SkR1997, 21

Wie willst du das denn verbieten? Wir leben in einer Demokratie, die Glaubens- und Gewissensfreiheit steht im Grundgesetz.

Wenn Menschen sich manipulieren lassen, dann ist das ihr Recht und geht den Staat nichts an.

Wenn Scientology von den Menschen Geld annimmt, dann ist das auch nicht strafbar - das machen schließlich alle Kirchen so, die großen Kirchen über Kirchensteuern, die Freikirchen über regelmäßige Spenden.

Solange Scientology sich nicht strafbar macht, kann der Staat gar nichts machen. Außer davor warnen und Hilfen für Sektenaussteiger einrichten.

Nimm als Beispiel mal die Sekte der "Zwölf Stämme". Verboten ist diese bis heute nicht und die Kinder konnten nur aus ihren Familien genommen werden, weil diese misshandelt wurden.

Kommentar von hankey ,

Allerdings können Gemeinschaften, die der freiheitlich demokratischen Grundordnung entgegenwirken, verboten werden.

Wenn Du die NPD verbieten lassen möchtest, solltest Du dies bei Scientology erst recht tun. Neo-Nazis sind noch harmlos im Vergleich - wenn es um die faschistische Basis geht.

Nicht umsonst wird Scientology schon seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet.

Antwort
von Virginia47, 48

Derer gibt es mehrere. Wo sollte man da die Grenze ziehen? 

Sie werden vom Staat beobachtet. Aber so lange sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen, kann man gar nichts machen. 

Antwort
von Wahchintonka, 43

Gehirnwäscheinstitute, die freiwillig besucht werden, kann keiner verbieten.

Kommentar von Malavatica ,

Aber sie bedrohen ja auch Leute, die aussteigen wollen. 

Kommentar von RonnyFunk ,

Aber was will man machen, wenn diejenigen, die drohten, davon nichts wissen wollen und diejenigen, die es bezeugen könnten, unter der Art Amnäsie leiden, die dadurch hervorgerufen wird, dass man jemandem anbietet, ihn für die Vergesslichkeit dann zu verschonen.

Kommentar von Wahchintonka ,

darauf pfeifen

Kommentar von Wahchintonka ,

wenn dich jemand bedroht, dann ziehe ihm die Hammelbeine lang

Antwort
von Morakles, 8

Weil die Vorwürfe eben nicht stimmen und ein paar Leute ihre Vorurteile breittreten.

Antwort
von josef050153, 16

Es ist nach deutschem Recht nicht verboten, sich wie ein Idiot zu benehmen. Deshalb ist Scientology nicht verboten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community