Frage von ps909, 68

Warum wird Patriotismus in Deutschland als Nazihaft angesehen?

Antwort
von hutten52, 25

Weil viele nach 1945 alles Deutsche mit dem Nationalsozialismus gleichsetzten. Die ganze deutsche Geschichte ist für sie nur eine Vorgeschichte der NS-Diktatur. Patriotismus wird nicht von Nationalismus unterschieden, alles Nichtdeutsche dagegen geliebt. 

Alice Schwarzer urteilte: „In Erinnerung an den Fremdenhass der Nazis wollte man nun die Fremden lieben. Um jeden Preis.“

In Reinkultur ist diese Richtung bei der Antifa zu greifen: „Deutschland verrecke“, „Bomber Harris, mach‘s noch mal“. Diese Gedankengänge reichen in abgeschwächter Form in einflussreiche Milieus hinein. Claudia Roth demonstrierte mit, als „Deutschland ist ein Stück Sch...“ gerufen wurde.

Das gestörte Verhältnis zur eigenen Nation fällt auch ausländischen Beobachtern seit langem unangenehm auf, so
auch dem australischen Historiker Clark: „Ich erinnere mich an eine
Diskussion in Berlin zum Thema Preußen. Danach kam eine gebildete,
ältere Dame auf mich zu: ‚Herr Clark, Sie scheinen uns Deutsche zu
mögen.‘ ‚Na ja‘, erwiderte ich, ‚warum auch nicht?‘ Sie:
‚Weil wir so schrecklich sind!‘ Ich glaube, so etwas wird Ihnen
in keinem anderen Land der Welt passieren.“



Antwort
von Dxmklvw, 21

Mit echter Ernsthaftigkeit möchte ich darauf nicht antworten.

Deshalb einmal quer gedacht:

Es ist ein Bildungsproblem und liegt am völlig unzureichenden Wortschatz der Betreffenden, so wie es ja auch Menschen gibt, die jede Menge Begriffe nicht kennen und deshalb alles mögliche pauschal als "Dingsbums" bezeichnen.

Antwort
von zehnvorzwei, 26

Hei, pst909, Patriotismus wird in Deutschland nicht als nazihaft angesehen. Es gibt Menschen, die Patriotismus nicht von Nationalismus unterscheiden können - und es gibt Nationalisten, die glauben,. weil sie national gesinnt sind, seien sie auch Patrioten ... in Wirklichkeit aber schaden sie dem guten Ruf von Staat und Volk, auf die sie anscheinend so stolz sind. Und so. Grüße! 

Antwort
von Schnoofy, 9

Das tun nur Leute, die den Unterschied zwischen Patriotismus und Nationalismus nicht begriffen haben.

Antwort
von zippo1970, 45

Weil viele den Unterschied, zwischen Patriotismus und Nationalismus nicht kennen.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Das aber einfach der eine Liebt sein land und auch andere Länder der andere findet sein land als die nr1 und alle anderen sind schlecht.

Kommentar von zippo1970 ,

So siehts aus.....

Antwort
von MrHilfestellung, 14

Patriotismus wird nicht als nazihaft gesehen, wenn es sich um wirklichen Patriotismus, also inklusiven Nationalismus handelt.

Sieht man beispielsweise daran, dass seit der WM 2006 das "Wieder-Stolz-Sein" großen Aufwind in der Bevölkerung erhalten hat, was ich darüber denke spare ich mir, denn darum geht es nicht.

Das Problem ist, aber dass Nazis, Faschos und andere "besorgte Bürger*innen" das Wort Patriotismus gerne benutzen, man erinnere beispielsweise an die "Patriotischen Europäer" in Dresden oder die "Patriotische Plattform" der AfD, damit aber keinen inklusiven, sondern einen exklusiven Nationalismus verschleieren.


Antwort
von juergen63225, 35

wird es nicht !! 

das ist ein Argument der Rechten, wenn man es wagt, Rechtsradikale als Rechtsradikale zu bezeichnen, kommen die mit dem Argument der "Nazikeule".

Tatsächlich hat aber keiner was gegen Deutschlandfähnchen bei Fussballmeisterschaften, nicht gegen jemand der seine Heimat liebt oder der Stolz ist Deutscher zu sein .. sowas nennt man Patriotisch.

Antwort
von exxonvaldez, 11

Weil viele Nazis den Begriff Patriot missbrauchen um sich und ihre Machenschaften damit zu bezeichnen.

Antwort
von lesterb42, 4

Das ist eine Erfindung der Linken. Für die sind alle rechts von Sara Wagenknecht Nazis.

Antwort
von AntwortMarkus, 22

Wird er nicht. 

Viele Rechtsradikale kennen den Unterschied zwischen Nationalismus und Patriotismus nicht. Oder stellen sich dumm.

Antwort
von DarkScammer321, 45

Siehe Vergangenheit, vor allem 33-45.

Kommentar von ps909 ,

Is halt schon 70 Jahre her

Kommentar von DarkScammer321 ,

Na und, passiert ist passiert, damit müssen wir jetzt die nächsten 1000 Jahre leben ;)

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Hätte Hitler mal Lieber vom 12 jährigen reich und nicht 1000 geredet :P

Antwort
von BertRollmops, 10

Was ist denn deutscher Patriotismus? Machen wir Deutschland wieder groß? Sind wir wieder stolz auf die Geburt in einem geilen Land? Wollen wir uns abgrenzen, definieren, ein deutsches Volk stilisieren oder Undeutsches loswerden? Oder bekennen wir uns zu einem Land, das bunt und frei ist? Da gibt es durchaus Unterschiede. Wer unsere Freiheit und Integrationsfähigkeit betont, hat nichts für Neonazis übrig und distanziert sich eher von geschichtlich belasteten Begriffen. Wer jedoch immer wieder auf sein Recht pocht, deutscher als deutsch zu sein, stellt sich unweigerlich in eine gewisse Ecke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community