Frage von sirwetbread, 37

Warum wird Obama in Europa so gehypt?

vorallem er labbert von veränderung und scheitert am veto der republikaner er lässt viele unschuldige zivilisten durch drohnen töten und führt heimlichen imperialismus

Antwort
von rotesand, 4

Weil semi-seriöse Medien eine entsprechende Stimmung generieren & in ihrer Oberflächlichkeit lediglich das können, ohne in die Tiefe zu gehen.. wer sich seriösen Quellen bedient & weder Privatfernsehen noch Bildzeitung als Referenzmedium betrachtet, wird schon merken, dass es auch genügend Antistimmung gegen Obama (und auch andere Politiker) gibt.. man sollte sich nur an den richtigen Adressen informieren!

Antwort
von Stefanos, 16

Der Hype geht ja von den Medien aus und wird dadurch auf die Bevölkerung übertragen. Die Ursache hierfür ist, dass unsere Medien extrem "amerikafreundlich" sind. Viele Themen, die unser Weltbild über die USA negativ beeinflussen würden, wurden in der Vergangenheit totgeschwiegen. Das ist zwar heute immer noch so, aber hier wurde mitlerweile einiges geändert - es gibt auch offene negative Berichterstattung über die USA. Trotzdem ist der Gesamtenor der überwiegende Berichterstattung immer noch eher positiv gegenüber den USA und eher negativ gegenüber anderen Staaten, z.B. Russland.

Kommentar von sirwetbread ,

Ich gebe dir recht und die Anstalt hat mal Verstrickungen von Organisationen,wie z.B: Atlantik-Brücke und Medien präsentiert,aber warum hat man trotzdem sowas wie von der NSA berichtet,das führt ja auch zu einem negativen USA-Bild

Kommentar von Stefanos ,

Ich sehe, du hast dich schon mit dem Thema beschäftigt.
Ich wollte in meinem ersten Kommentar auch die Atlantikbrücke erwähnen, wusste aber nicht, dass du dich auskennst. Die meisten Unwissenden überfordert das.

Ich denke, bei der NSA-Affäre gab es keine andere Möglichkeit mehr, als davon zu berichten. Das die Berichterstattung im Endeffekt aber verpufft ist und die USA so weitermachen wie zuvor, zeigt auch, dass die (meisten) Medien im Endeffekt ein Interesse daran hatten, dass die Geschichte möglichst schnell abflimmt.

Heute redet keiner mehr davon, dass wir in unserem alltäglichen ständig belauscht werden. Die Medien hätten die Macht gehabt, eine riesige Empörungswelle zu erzeugen (vergleiche mal die NSA-Massenüberwachung mit dem proportonial unwichtigen Thema Griechenland, dass jetzt seid 6 Jahren ausgeschlachtet wird), haben aber stattdessen gar nichts gemacht.

Antwort
von Antonions, 20

weil es den meißten Menschen hier zu gut geht. Dann werden die meisten Menschen wie Schafe und lassen alles mit sich machen und haben keine eigene Meinung mehr. Das war am Anfang der Übernahme durch die N sd .ap in unserem Land genau so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten