Warum wird nicht mehr gegen Tierleid und UmweltvUmweltverschmutzung getan?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das mit dem Müll überall hin schmeißen finde ich auch sehr unverschämt. Würde man das auf dem Grundstück der Menschen machen wäre das dämlich dumme Geschrei aber groß.  Aber wo anders ist ja egal. Das ist schon Doppelmoralig und sehr daneben. Kurze Wege kann man wirklich zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren.  Es würde zb schon helfen nur ein oder zweimal die Woche einen Tag komplett auch Fleisch zu verzichten schon das hilft oder beim Fisch auf bestimmte Arten wie roten Thunfisch, schwarzen Seehecht, Papageifisch, Hai, Aal, Seezunge oder Rochen zu verzichten und bei anderen Arten auf Fanggebiet und Fangmethode zu achten. Schleppnetze sollten tabu sein. Oder man kann Projekte wie Friedensparks unterstützen daß sind Länderübergreifende Naturschutzgebiete zb in Afrika oder Südamerika die die Menschen die dort leben mit einbeziehen und sie auch dazu bewegen sollen für Umweltprobleme oder Probleme miteinander friedliche Lösungen zu finden. man kann auch Projekte des Nabu unterstützen auf Plastiktüten und Produkte mit Palmöl verzichten so gut es geht. Für Palmöl wird viel Wald bzw Regenwald vernichtet. Oder man kann Menschen und Wildtieren Gleichzeitig helfen. Zb gibt es in Zentralafrika eine Frau die sich für den Schutz von Gorillas einsetzt aber sie hilft auch den Menschen dort wenn sie zb mit einem Kranken Kind zu ihr kommen. Aus Respekt vor ihr töten die diese Menschen keine Gorillas mehr. es würde auch helfen nicht so viele Lebensmittel zu entsorgen. Allein von dem was wir so allen in den Müll schmeißen könnten alle Menschen der Welt zwei oder drei mal ernährt werden ohne neue Anbauflächen zu benötigen.  Man sollte auch nicht immer das neuste Handy Elektrogerät usw wolle obwohl es das alte noch tut. Für Herstellung und Entsorgung wird auch viel Energie benötigt und es entsteht eigentlich vermeidbarer Müll. Kreuzfahrten sollte man gar nicht machen . noch sind diese und andere größerer Schiffe die größten Dreckschleudern die es gibt weil sie mit Schweröl fahren und zb auch Sachen wie die Fäkalien und Abwasser des Schiffes oft einfach in Meer entsorgen zwar gereinigt aber das ist immer noch nicht schön finde ich. Man sollte sich auch überlegen ob man so oft fliegen muss. Flugzeuge und Schiffe sind noch um einiges Schlimmer als Autos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerandereAchim
26.12.2015, 23:10

Danke Dir und ein gutes Jahr 2016

0

Dann begib dich in solche Hilfsorganisationen und versuch mit deinen Händen und deinem Gehirn etwas zu verbessern.

Es fängt immer beim Einzelnen an, nichts zu tun, ändert auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasKrakenorakel
27.12.2015, 22:40

Ja, und das noch in den Kopf jedes Menschen zu bekommen, das wäre das nächste Weltwunder.

0

Hej DasKrakenorakel,

ich glaube, dass nicht mehr gegen Tierleid und Umweltverschmutzung getan wird, weil

  • eine einflussreiche Minderheit ziemlich viel Geld verdient, da sie Werte wie Deine und meine missachten darf,
  • es vielleicht zu vielen unserer Mitmenschen egal ist, was passiert, und sie nichts darüber erfahren und wissen möchten,
  • offenbar noch zu viele Mitmenschen trotz ihres Wissens und des Bewusstseins in Kauf nehmen, was passiert, weil sie auf etwas nicht verzichten möchten,
  • Mitmenschen, die darüber empört sind, was passiert und schnellstmögliche Veränderungen erwarten - wie ggf. auch wir beiden, ihren Protest nicht deutlich genug machen
  • und politisch Verantwortliche, wenn sie denn wirklich den Willen ihrer Mandanten, des Volkes, umsetzen wollten, aufgrund der anscheinend mangelnden Mehrheit dafür keine Veranlassung sehen.

Sollte es tatsächlich ausreichend viele Mitmenschen geben, denen Tierleid und Umweltverschmutzung nicht egal sind - wovon doch eigentlich auszugehen wäre, da die Mehrheit doch wohl noch jung ist und somit ihre Zukunft noch vor sich hat, oder aber älter ist und eigene Kinder oder Enkel hat, denen sie eine gute Zukunft wünscht -, so sollte es doch grundsätzlich möglich sein, etwas zu bewegen, oder?

Wenn man das möchte und zwar in Bälde, nicht erst in zig Jahren, wird eine den eigenen Werten folgende Lebensführung und ein entsprechendes Konsumentenverhalten dafür sicherlich nicht ausreichen. Dafür erscheinen mir schon öffentliche Proteste im großen Stile erforderlich, wie sie unser Grundgesetz auch hergibt. Dass solche Demonstrationen des gemeinsamen Willens Erfolg haben können, zeigten Gandhis Salzmarsch, der Marsch auf Washington für Arbeit und Freiheit mit Martin Luther King, Mandelas "Stay at Home Day" und nicht zuletzt unsere Mitbürger in den neuen Bundesländern vor dem Fall der Mauer.

Doch an so etwas glaube ich schon seit bestimmt 30 Jahren im westlichen Teil Deutschlands oder gar unserer westlichen Welt nicht mehr.

Ich wünsche Dir ein glückliches Jahr 2016 und mir, dass ich mich mit meiner letzten Aussage täusche :)

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasKrakenorakel
27.12.2015, 10:58

Vielen Dank für deine Antwort.

Ja, an solche große Demonstrationen glaube ich auch nicht mehr..

Schönes Jahr 2016

1

weil du von tierleid direkt auf müll zu sprechen kommst.

weil du ohne punkt und komma schreibst, einen fliesstext, der an wirrheit kaum zu überbieten ist.

weil leider viele menschen in derart unlogischen widersprüchen verstrickt sind, weil sie sich selbst am nächsten sind, weil jeder nur vor seiner eigenen tür kehrt und den dreck zum nachbarn schaufelt.

es ist SO LEiCHT, sich zu beschweren über missstände. in der selben zeit, in der du deine frage geschrieben hast, hättest DU bereits etwas tun können. aufs feld gehen und scherben oder müll aufsammeln beispielsweise.

ohne vorwurf - und am besten direkt in anwesenheit des verursachers. und ohne ein wort darüber zu verlieren. es nützt nichts, leute mit erhobenem zeigefinger zu belehren. du musst handeln.

es nützt nichts, darüber zu reden, weniger fleisch zu essen. tu es einfach.

du musst dich nicht in die position bringen, andere belehren zu wollen. du kannst die welt nur besser machen, wenn du so handelst, wie es dir wichtig ist, wenn du deinen teil dazu beiträgst, dass die welt so wird, wie du sie gern hättest.

und jetzt geh hinaus ins feld und sammel müll auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasKrakenorakel
27.12.2015, 22:37

Ohne mich jetzt rausreden zu wollen.

Ich handel doch schon. Ich geh doch sammeln. Ich versuch doch weniger Fleisch zu essen. 

Ich habe aber nicht immer die Möglichkeiten dazu.

Und ich kann andere belehren, in der Hoffnung, sie zu überzeugen, so wie ich es mit Freunden und Familie mache.

0

ich bin ganz deiner meinung, aber die mehrheit der menschen wohl leider nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerandereAchim
26.12.2015, 23:11

Ich hoffe, dass Du Dich täuscht.

0

bin auf jeden fall auf deiner seite aber ich glaube, vielen leuten ist das egal, denn ihnen wird ja so etwas nicht vor die nase gehalten, und so denken sie gar nicht dran; natürlich spielt die wirtschaft auch eine große rolle, ein staat bekommt durch diese sachen ja auch viele einnahmen; 
hier hilft nur:Jeder ein Bisschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasKrakenorakel
26.12.2015, 22:17

Ja, Aufklärung ist sehr wichtig.

jeder ein bisschen, das stimmt wohl.

Würde jeder Arbeitnehmer 1€ pro Monat spenden, wäre schon sehr geholfen..

1

Hast du mal bitte einen Link zu der Zusammenfassung dieser Ausarbeitung? Oder wenigstens eine Gliederung/Inhaltsverzeichnis/Stichwortregister?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasKrakenorakel
26.12.2015, 22:15

Nein , tut mir leid, ich habe das schnell zusammengeschrieben.

1