Frage von schimmelmund, 103

Warum wird momentan soviel spekuliert ob Merkel zurücktritt?

Lese auf vielen Internet Nachrichtenseiten Spekulationen darüber ob Merkel noch lange Kanzlerin bleibt. Des öfteren fällt da der Monat März. Heute im Geschäft bei den Zeitungen auch viele Titelseiten die über Merkels Amtszeit spekulieren. Abgesehen davon, dass sie schon längst hätte gehen sollen wird sie doch niemals freiwillig gehen. Wie kommt man also darauf, dass sie zurücktreten könnte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NorthernLights1, 43

Ich hatte eigendlich schon bei ihrer letzen wahl gewettet, dass sie mit absprache der spd und USA nur die halbe amtszeit macht...aber um es nicht zu deutlich wirken zu lassen, macht sie noch einige Monate länger.

Und ja, ein frühzeitiger rücktritt ist wahrscheinlich, da sie den auftrag hatte, die Flüchtlinge / asylanten nach europa zu locken, um europa zu schwächen. Das macht sie nur, weil sie weiß, dass sie der bestbezahlte sündenbock wird.

garantiert lockt schon ein vorstandssitz in irgendeinem amerikanischen Konzern

Kommentar von Crack ,

Und immer wieder die Verschwörungstheoretiker...

Kommentar von NorthernLights1 ,

und immer wieder die naiven Menschen

Kommentar von Crack ,

Im Gegensatz zu Dir informiere ich mich vielseitig, denke eigenständig, und bilde mir erst dann meine Meinung.

Du hingegen scheinst Anderen nur Vorwürfe zu machen das sie sich beeinflussen lassen - läufst aber selbst einer vorgekauten, nicht nachgewiesenen Theorie hinterher, hinterfragt hast Du sie natürlich auch noch nie - richtig?

Wer von uns ist da wohl besser dran?
Kommst Du drauf?

Kommentar von NorthernLights1 ,

ich ?

Kommentar von Crack ,

Siehst Du, das Fragezeichen hinter dem was eine Aussage werden sollte sagt Alles.

Kommentar von schimmelmund ,

Sind einige der Meinung, dass damit Europa bewusst geschwächt werden sollte. Anders wäre das Vorgehen von Frau Merkel nicht zu erklären.

Antwort
von Wissensdurst84, 18

Man muss das ganze nüchtern, sachlich und neutral sehen. Zieht man Bilanz in den 10 Jahren unter einer Beteiligung der CDU/CSU an einer Regierung kommt man zu dem Ergebnis, dass es Deutschland eindeutig schlechter geht, als unter der Führung von Schröder und der SPD. Auch ist es klar, dass Frau Merkel in den eigenen Reihen immer mehr untragbar wird. Auch ist klar, dass sich die Frage nur noch stellen darf, wann Frau Merkel zurück tritt, nicht ob sie zurück treten wird. Dies erst mal die bekannten Fakten.

Persönlich glaube ich nicht, dass Frau Merkel zurück treten wird, falls doch, sollte man Neuwahlen ausrufen und vorziehen. In diesem Fall ist es klar, dass es eine erneute Regierungsbeteiligung mit der CDU/CSU nicht geben darf.

Eindeutig müssen Parteien die bereit sind für das Land zu kämpfen in die Regierung, in diesem Fall auf jeden Fall die SPD und DIE LINKE. Am liebsten wäre mir eine Regierungsbeteiligung mit diesen beiden, dies wird jedoch mit der Mehrheit nicht geschehen, daher muss man den CLAN der GRÜNEN mit ins Boot nehmen und ihnen ggf. 1-2 Ministerposten überlassen.

Zuviele Fehler wurden gemacht, die erst einmal wieder ausgelöffelt werden müssen. Ob Siggi sich das als Bundeskanzler antun will, kann ich mir nicht vorstellen, Frau Wagenknecht wäre für mich von Seiten der Linke die besten Möglichkeit um Deutschland zu führen, von Seiten der SPD käme für mich nur Frau Kraft oder Frau Fahimi in Betracht.

Lassen wir uns überraschen, schlechter geht es vermutlich nimmer als jetzt.

Wissensdurst84

Kommentar von schimmelmund ,

SPD und Die Linken? Niemals. Schlimmer geht es nur noch mit den Grünen. Und unter der SPD ging es Deutschland gar nicht gut, all die Schulden die diese uns eingebrockt haben..

Antwort
von Cubiee, 37

Wegen dem ganzen Druck von Außen. Wegen Merkels Flüchtlingspolitik. Sie hat einen großen Fehler gemacht, indem sie gesagt hat, dass Deutschland alle Flüchtlinge aufnimmt, die kommen und das muss sie jetzt auslöffeln. Viele Deutsche sind verärgert, zu Recht.

Man weiß jetzt schon, dass die Steuern erhöht werden, obwohl gesagt wurde, dass das nicht passiert. Sie müssen ja auch erhöht werden. Wo soll denn das Geld herkommen wenn nicht von den Bürgern? Wie soll man über 1 Millionen Flüchtlinge letztes und minimum 1 Millionen Flüchtlinge dieses Jahr unterbringen und ernähren? Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht gegen Flüchtlinge. Ich finde es nur schlimm, dass das ganze auf den Schultern der Bürger ausgetragen wird. Ich bin 15 Jahre alt und habe meine Abschlussarbeit über das Thema "Flucht und Migration - Folgen für Deutschland" geschrieben. Wenn ich fertig mit der Schule bin, egal ob Abi oder nicht, dann werde ich in ein paar Jahren eine Menge Geld zahlen müssen. Alle werden eine Menge mehr Geld zahlen müssen. 

Und deswegen sind die Bürger, das Volk, sauer. Mehr als 50% des Volkes sind gegen die weitere Aufnahme von Flüchtlingen. Aber was will man machen? Die Grenzen schließen? Das Schließen der Grenzen würde zum Einbruch des Binnenmarktes führen. Die Grenzen müssten wieder kontrolliert werden und. und. und. Außerdem würden die anderen Länder nach kurzer Zeit ebenfalls die Grenzen schließen.

Polen und Frankreich haben jetzt ja schon kein Bock mehr. Die sagen:" Merkel hat die Flüchtlinge hierher geholt, nicht wir."

Da werden auch deutsche Bürger stutzig und sagen, dass sie sie ebenfalls nicht hergeholt haben.

Bevor ich mich hier zu sehr verhaspel, mache ich hier einen Punkt ^^. Das ganze wird noch ein riesiges Problem werden. Leider. 

Kommentar von schimmelmund ,

Die Grenzen zu schließen hätte ganz sicher keine Folgen für die Wirtschaft. Das ist nur Panikmache um weiterhin Zuspruch für gute Arbeit zu bekommen.

Ungarn und Polen zeigen uns wie es geht. Die Krankenkassen Steuer wurd schon erhöht, aber das hat sicher nichts mit all den "Flüchtlingen" zu tun die ärztlich behandelt werden müssen ...

Kommentar von Crack ,

Die Grenzen zu schließen hätte ganz sicher keine Folgen für die Wirtschaft.

Dann frag mal diejenigen die das noch kennen.
Wartezeiten für LKW von mehreren Stunden waren die Regel.

Und da sagst Du es gäbe keine Folgen für die Wirtschaft?

Die Krankenkassen Steuer wurd schon erhöht,

Das ist auch schon seit Anfang 2015 im Gespräch - also lange bevor der Ausmaß des Flüchtlingsstroms bekannt war.

Aber Hauptsache man kann es als Argument verwenden, richtig?

Kommentar von Crack ,

Du bist 15?
Kompliment, manch gestandener Erwachsener ist nicht so weit wie Du.

Kommentar von Cubiee ,

Danke :) Freut mich

Antwort
von Centario, 54

So lange sie noch politische Mehrheiten zusammen bekommt macht sie weiter. Nur wenn die Mehrheiten nicht mehr zusammen kommen wird sie gehen müssen. Sie hat dann das gleiche Schicksal wie ihr Vorgänger G. Schröter. Wird aber nicht soviel Getöse machen.


Antwort
von larry2010, 29

ich glaube, da ist irgendeine wahl. gestern war da etwas dazu im radio, wo man komischerweise wusste, wer genau hinter ihr stehen soll und wer nicht.

zudem muss man unterschieden, das man sich bei einem thema nur uneinig ist und nicht generell mit ihrer arbeit

Antwort
von mistereco123, 32

Sie hat in letzter Zeit viel gegenwind ,selbst innerhalb ihrer Partei , bekommen . Hauptsächlich wegen ihrer Flüchtlingspolitik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten