Frage von BTyker99, 79

Warum wird mit Ende der Beitrittsverhandlungen gedroht (EU-Türkei)?

Seit Oktober 2005 laufen Verhandlungen zum EU-Beitritt der Türkei. Immer wieder mal wird seitens der EU damit gedroht, die Verhandlungen abzubrechen. Aktuell wieder, wegen dem Übergang von Demokratie zur Diktatur, bzw. der voraussichtlichen Einführung der Todesstrafe und der rückwirkenden Durchführung dieser. Wenn Erdogan die Situation ausnutze, "um weitere Verfassungsrechte einzuschränken, dann werden die Beitrittsverhandlungen schwierig bis unmöglich" Elmar Brok (CDU).

Ein (meiner Meinung nach wichtiges) Ziel der EU ist es, die "Europäische Identität" zu fördern, also dass sich die Einwohner einer gemeinsamen Kultur und Wertesystem zugehörig fühlen, und sich als EU-Bürger (mit "Wir-Gefühl") begreifen. Ich gehe davon aus, dass die EU sich nach einem Beitritt der Türkei bald auflösen würde*, da die gefühlte Mehrzahl der Türken (nicht negativ gemeint) einem völlig unterschiedlichen Wertesystem angehören, das eher an die Deutschen vor 80 Jahren erinnert (siehe Führerkult und spontane Massendemonstationen in mehreren europäischen Ländern mit "Wolfsgruß" und nationalen Symbolen). Vermutlich würde jede zukünftige "Exit"-Bürgerbefragung einem Verbleib in einer Gemeinschaft, zu der auch die Türkei gehören würde, negativ antworten, da dieses Wir-Gefühl nicht mehr vorhanden wäre.

Ich gehe davon aus, dass die Unmöglichkeit eines EU-Beitritts wohl fast jedem Bewußt ist, einschließlich der türkischen Politiker, also warum wird dieses Thema trotzdem immer wieder aufgewärmt? An wen richten sich solche Drohungen tatsächlich? Und was versprechen sich die EU- und türkischen Politiker davon, der Bevölkerung vorzuspielen, dass ein EU-Beitritt in ferner Zukunft, unter völlig unrealistischen Voraussetzungen (bezüglich Änderung der türkischen Innenpolitik) möglich sein könnte?

*PS: Laut Wikipedia lehnen in der EU die Mehrzahl der Bürger einen Türkei-Beitritt ab, besonders Länder, deren Bevölkerung bereits Kontakt zu Türken hatte. Z.B. Österreich mit 81% und Deutschland mit 69% der Befragten. (Artikel "Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der Europäischen Union")

Antwort
von DJFlashD, 37

Das mit dem "die verhandlungen abbrechen" wird in der eu als Druckmittel genutzt. Die eu versucht sich mithilfe der Türkei irgendwie vorteile zu schaffen und lockt immer mit einem eu beitritt. Das sieht man am beispiel wie sehr sich die kanzlerin doch für den beitritt der eu ausgesprochen hat...insgeheim natürlich nur weil die türkei dann selbst flüchtlinge aufnehmen würde und Deutschland die last nicht alleine tragen muss. Die türkei bzw erdogan labert was davon, um das volk zu beruhigen und demokratie vorzugaukeln... Ja, demokratie völlig ohne freie meinungsäußerungen, quasi mit einer diktatur und bald evtl einer todesstrafe. Mit diesen vorraussetzungen will niemand in der eu die türkei tatsächlich aufnehmen... Und so reden alle müll in der hoffnung dass der jeweils andere es einem abkauft...

Antwort
von brummitga, 45

das ist doch eine gute Entscheidung: wenn die Todesstrafe wieder eingeführt würde, wäre die Sache mit EU-Beitritt erledigt. 

Kommentar von Lavendelelf ,

Du nennst die Todesstrafe eine gute Sache?! Es sind wirklich nur noch dumme Kinder hier auf GF ...

Kommentar von brummitga ,

sorry, falsch formuliert: sollte die Todesstrafe wieder eingeführt werden, wäre der Abbruch der Verhandlungen eine gute Sache.

Kommentar von Lavendelelf ,

brummitga - Auf Grund deiner neuen Formulierung nehme ich das "dumme Kind" gerne zurück und stimme dir zu.

Kommentar von brummitga ,

hast du hinter "Entscheidung" den Doppelpunkt nicht gesehen ?

Kommentar von DJFlashD ,

brummitga du denkst rationaler als jeder Psychopath wenn ich das einmal anmerken dürfte.. für die eu wäre es so gesehen in erster linie "gut", für alle türken jedoch nicht...oder willst du in einem land leben, in dem du umgebracht werden kannst, weil du kp irgendwas gemacht hast wofür du in anderen Ländern vlt ne geldstrafe zahlen müsstest? und wenn das so weiter geht mit erdogan, wird ein bürgerkrieg ausbrechen und rate mal wohin die bürger fliehen wenn krieg ausbricht... richtig. in die eu. und schon haben wir wieder mit der sche*ße zu tun...

Kommentar von DJFlashD ,

ok mit deiner neuen formulierung bin ich schon eher einverstanden ;)

Kommentar von Nowar666 ,

Die USA ist ein Vorbild für Türkei. Deswegen wollen die,Türken endlich wie Amerikaner leben. Wenn in USA Todesstrafe gibt soll es auch in Türkei geben, denken sehr viele türken.

Kommentar von S0WJETsocialist ,

Spiel woanders tro.. 

Kommentar von Huckebein3 ,

@Nowar666,

ich habe mich geirrt. Du wiederholst dich zum dritten Mal zu dieser Frage, dumm und menschenverachtend.

Antwort
von latricolore, 33

Aktuell wieder, wegen dem Übergang von Demokratie zur Diktatur, bzw. der voraussichtlichen Einführung der Todesstrafe

Warum sollte man sich jemanden ins Boot holen, der die Werte der bereits im Boot Sitzenden mit Füßen tritt?

Antwort
von soissesPDF, 13

Schon gehört?
Da war ein Putsch und Erdogan vollzieht eine Säuberung, u.a. in der Justiz.
Da gibt es nichts mehr zu verhandeln, der kommt hier nicht rein, in die EU.
Er hat sich selbst aus dem Orbit geschossen.

Kommentar von BTyker99 ,

Das ist mir klar, hatte ich ja auch geschrieben. Die Frage war eher, warum viele Politiker öffentlich so tun als ob ihnen das nicht klar wäre, also als ob die Entscheidung knapp auf der Kippe stehen würde?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community