Frage von Fantasiewelt, 63

Warum wird mein Kaninchen immer aggressiver?

Hallo,

ich habe zwei männliche Kaninchen, Link (2 Jahre alt) und Mido (7 Monate alt). Link wurde bereits vor einem Jahr kastriert. Nun wurde Mido vor 10 Tagen ebenso kastriert. Seitdem musste ich sie getrennt halten, da Link sehr aggressive auf Mido reagiert. Ich habe schon Tipps bekommen, dass ich sie jeden Tag umsetzen soll (also Mido in Links Stall und umgekehrt), damit sie sich an den Geruch gewöhnen und es in einem Monat noch einmal mit der Vergesellschaftung probieren soll. Beide haben viel Auslauf in ihren Ställen, täglich frisches Heu, Wasser & Gemüse. Ich habe gehört, dass Kaninchen, die kastriert wurden oftmals ihr Verhalten ändern, Mido hat sich jedoch nicht verändert, außer dass er aufgehört hat überall hinzupinkeln (das ist auch gut so). Das Problem ist jedoch Link. Er hat angefangen überall hinzupinkeln und reagiert sehr aggressiv auf alles. Ich kann seine Toilette nicht reinigen, ohne besorgt zu sein, dass er mich beißt, ich kann ihn nicht einmal sein Lieblingsgemüse geben, ohne dass er aggressiv wird. Ich fasse ihn nicht an oder nerve ihn auf irgendeine Weise. Alles ist genau so, wie zuvor.

Was soll ich denn nun noch tun? Es ist nicht mehr Spaßig, wie er sich verhält.. Die beiden sehen sich wann immer sie wollen durch ein Gitter wobei Link natürlich auch dort aggressiv auf Mido reagiert. Gibt es da überhaupt noch eine Chance, dass die beiden wieder zueinander finden?

Vielen Dank für Hilfe!

PS: Ich habe Mido als weibchen verkauft bekommen. Es hat sich später jedoch herausgestellt, dass er männlich ist. Ich hätte sonst nie ein zweites männchen dazu geholt.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 22

Hallo, 

da hat dir leider jemand einen falschen Tipp gegeben, der eine korrekte Vergesellschaftung erschweren wird. Durch den ständigen Revierwechsel sind die Kaninchen gestresst. Dadurch das sie dauernd den jeweils anderen riechen sind sie noch mehr gestresst. Das krasse Urinieren kommt dadurch das Link den Geruch des "Eindringlings" überdecken will. 

Das kannst du dir ungefähr so vorstellen: Kaninchen riecht fremdes Kaninchen, welches einfach in seinem Revier war. Somit prägt es sich den Geruch ein und speichert es unter "Eindringling". Wenn du sie dann zusammenlässt, dann identifiziert er das Kaninchen als Eindringling. Riecht ja schließlich auch so. Den möchte er dann natürlich vertreiben und wird ihn attackieren. U.U auch schlimm verletzen. 

Du musst die beiden Jungs jetzt für 2-3 Wochen räumlich ohne jeglichen Sicht - und Geruchskontakt trennen. Dann führst du sie auf neutralen Boden zusammen. Kann im Bad oder Flur sein oder zäune in irgendeinem anderen Raum 3m² pro Kaninchen (nicht mehr und nicht weniger!) ab. Stelle Unterschlüpfe rein mit jeweils zwei Ein - und Ausgängen (damit keines in die Enge getrieben werden kann) sowie mehrere Futterstellen. Wichtig ist das alles neutral ist. 

Dann setze beide Kaninchen gleichzeitig hinein. Sie werden anfangs sich alles anschauen usw. Dann kommen die Rangkämpfe - beissen, kabbeln, fliegende Fellfetzen, berammeln wodurch kleine Schrammen entstehen ist völlig normal. Sieht heftig aus und vor allem Leut die das das erste Mal machen tun sich schwer die Kaninchen nicht zu trennen. Bleib stark! Nicht trennen! Auch nicht über Nacht. Nur wenn ein Kaninchen schwer verletzt wird (sodass evtl der Tierarzt nötig ist), einschreiten. 

Sobald 1-2 Tage vergehen ohne das die beiden gerangelt haben und sie zusammen fressen, sich putzen, kuscheln etc, dann können sie wieder in ihr Gehege. Dieses vorher nochmal gründlich reinigen. Kann sein das sie sich im Gehege nochmal angehen, aber das legt sich schnell wieder. 

Weitere Infos findest du auf Kaninchenwiese.de

Ich wünsche dir viel Glück und Kraft bei deiner ersten Kaninchenvergesellschaftung! :) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Fantasiewelt ,

Vielen Dank für deine Antwort. 

Dann werde ich Link wohl mal ins Schaflzimmer verlegen müssen, da wird mein Freund nicht erfreut sein, hehe. 

Mit den Rangkämpfen.. soll ich da wirklich gar nicht einschreiten? Ich meine, wenn sie sich jagen und sonstiges? Ich hab damals viel gehört, dass wenn einer anfängt zu jagen man sie mit einer Flasche trennen soll, damit er weiß, dass es nicht okay ist.. 

Ich bin leider noch sehr unerfahren mit Kaninchen und möchte daher wirklich alles richtig machen >-<

Kommentar von VanyVeggie ,

Nein wirklich nicht. Auch wenn sie auf dich erschöpft wirken, ausser Atem sind usw. Durch jedes Mal einschreiten erschwert man die Vergesellschaftung. Wenn es dir hilft, dann frag mal im Kaninchenschutzforum ob jemand Erfahrenes dir an dem Tag bei Seite steht und die ersten paar Stunden dabei sein kann. Das hilft manchen ungemein. 

Ich weiß nicht woher du diese ganzen Tipps hast, aber sie sind auf jeden Fall nicht seriös. :/ 

Das kriegst du schon hin! :)

Kommentar von Fantasiewelt ,

Ich habe damals diese Tipps von Reddit Rabbit bekommen. 

Alles klar, ich werde mal schauen ob mir da jemand helfen kann. Vielen Dank noch einmal! :)

Kommentar von VanyVeggie ,

Oh okay. Eine englische Seite. Warum hast du dich denn auf Englisch informiert? Also eine gute Seite wäre, wie gesagt, Kaninchenwiese. :) Da findest du alles Infos die zutreffend sind. Kannst dich da ja auch nochmal zur Vergesellschaftung belesen. 

Gerne! :)

Kommentar von Fantasiewelt ,

Naja, ich spreche zu 99% Englisch, daher bin ich das schon gewohnt und habe nicht drüber nachgedacht, mich auf Deutsch zu erkunden :'D (ich bin Deutsche, aber lebe in Frankreich und spreche nur Englisch mit meinem Freund & Freunden). Ich werde mal auf der Seite nachschauen und mich demnächst dort informieren, wenn ich wieder Hilfe brauche =)

Kommentar von VanyVeggie ,

Achso, verstehe. :)

Antwort
von Jerne79, 28

Ich habe schon Tipps bekommen, dass ich sie jeden Tag umsetzen soll (also Mido in Links Stall und umgekehrt)

Sorry, aber wer diesen Tipp gegeben hat, kennt sich nicht mit Kaninchen aus!

Durch die Umsetzerei setzt du die Tiere einem enormen Streß aus. Dauernd ein Revierwechsel und das Revier riecht nach jemandem, mit dem man die Rangordnung nicht klären kann. Da ist es doch kein Wunder, dass die Tiere immer aggressiver werden.

Bitte trenne die beiden sauber und bündig für mindestens zwei Wochen. Kein Sichtkontakt, kein Geruch. Und dann vergesellschafte ordentlich neu auf neutralem Boden.

Wie das alles im Einzelnen funktioniert, kannst du beispielsweise auf www.diebrain.de nachlesen.

Kommentar von Fantasiewelt ,

Hm.. okay. Ich bin leider auch noch recht Neu wenn es um Kaninchen geht, und daher ein wenig unerfahren >-<

Also wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich sie in getrennten Zimmern halten, richtig?

Kommentar von Jerne79 ,

Ja, das wäre sinnvoll. Für mindestens zwei Wochen. Einfach damit sich die Gemüter beruhigen können. Im Moment hast du den Konflikt durch die Wechselei extrem hochgeschraubt. Da muss jetzt gegengesteuert werden, bevor ein erfolgversprechender Vergesellschaftungsversuch gestartet werden kann.

Antwort
von djkskeb139, 29

Hm das ist blöd

Vielleicht mag er es nicht das Mido kastriert wurde.

Einige Hunde reagieren auch agressiv auf unkastrierte Hunde

Kommentar von Fantasiewelt ,

Und was kann ich dagegen machen? Gar nichts..? 
Und warum sollte er dann auch gegen mich aggressive werden?

Kommentar von VanyVeggie ,

Bei Kaninchen macht das nix. Ganz im Gegenteil. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community