Frage von Jannikx110, 33

Warum wird marihuana nicht legaliesiert?

Die frage ist vielleicht unnötig, aber trotzdem frag ich mich mal um warum marihuana nicht legaliesiert ist.

Also aus meiner sicht find ich das es illegal ist, total dumm, da alkohol und zigretten doch auch legal sind und diese sachen mehr leute getötet haben als gras, von gras wurde bis jetzt niemand getötet, man ist noch im klaren gedanke und eine geringe menge schadet den körper nicht(wenn ich mich nicht irre).
Wenn marihuana legalisiert wäre würden viele menschen, es nicht ilegal machen und somit gibt es auch weniger straftaten die erwachsene oder jugendliche machen, klar ich bin auch nicht der meinung das jugendliche drogen konsumieren sollen, aber jeder probiert mal was aus und entscheidet ob es ihm gefällt oder nicht, jeder hat die wahl ob er weiter konsumieren will oder nicht.
Von marihuna kommen auch selten fälle vor die psychisch krank machen.. Und man kann immer hilfe suchen und besorgen wenn man von dem zeug nicht runterkommt.
Warum legalisieren sie es nicht? Es schadet niemanden, es würde alles positiver machen, viele menschen würden in deutschland glücklicher werden, die straftaten durch marihuana konsum etc. sinken und man muss nichtmehr angst habrn wenn man einen joint raucht erwischt zu werden!
Wieso keine legalisierung?

Antwort
von Tellensohn, 10

SalueJannikx

Jede Zeit der Geschichte der Menschheit hat ihre Verbote.

Im Mittelalter wurde der Konsum von Kaffee oder Tomaten mit dem Tode bestraft. Man wollte ruhige Untertanen, Kaffee macht munter (aufmüpfig) und sowas passte nicht in die Gesellschaft. Tomaten wurden aus südlichen Ländern importiert, die Obrigkeit wollte aber, dass lokale Lebensmittel verwendet werden.

Ein Stoff wie Haschisch macht ruhig und weniger aggressiv, das passt nicht in die heutige Welt.

In meinen Zeitschriften aus der Zeit der ersten Weltkriegs findet man noch Inserate für Haschisch und seine gesunde Wirkung.

Im 2. Weltkrieg fand sich Haschisch noch im Leitbuch für Militärärzte der Schweizer Armee als Mittel gegen Asthma.

Henry Ford entwickelte ein Auto, welches eine sehr stabile Karosserie aus Hanffasern hatte und der Motor wurde mit CO2 freiem Hanföl betrieben.

Die US-Oelindustrie hat das Projekt sofort gestoppt.

Das wirklich Neue an der neuen Hose von Lewis (heute Jeans genannt) war, dass sie aus reissfestem Hanfstoff genäht wurde.

Übrigens die kleinen Tabakpfeifen mit dem Deckel, welche man manchmal auf alten  Bilder aus dem Alpenraum sieht, die zufrieden Gesichter der Rauchenden lassen es vermuten. Die Leute haben Hanf  (heute Marihuana genannt) geraucht, der war billiger als Tabak und stammte vom eigenen Hof.

Na ja, unsere Nachkommen werden dereinst wohl darüber lachen, was bei uns verboten war. Dafür haben sie wohl inzwischen die natürliche Milch verboten, weil es jetzt chemische, viel gesündere, gibt.

Es grüsst Dich mit ironischen Grüssen

Tellensohn      

Antwort
von NordischeWolke, 9

Würdest du 35€ für gras ausgeben wenn du es bei deinem dealer Auch für 10€ bekommen kannst? Illegal versteht sich natürlich von selbst. Ich würde lieber für 10€ da kaufen wo ich es immer mache. Dazu ist marjuhana eine einstiegsdroge. Mein bruder hat "nur" vom kiffen psychosen, und eine parnoide störung entwickelt. Das ist zwar nicht die regel, aber der einzige ist er damit auch nicht. So zienlich alle in der entzugsklinik haben mit gras mal angefangen. Aber es gibt auch genug wo es gut geht. Es ist nicht das gesündeste genau wie normales rauchen. Eine Legalisierung würde meines Erachtens nicht die Kriminalität senken. 1. Die u18 leute müssten entweder illegal kaufen, oder ü18 personen dazu bringen ihnen legal was zu kaufen. Gehen wir mal von der selben Regelung wie bei Alkohol und Tabakwaren aus . dann macht sich der Käufer wieder strafbar. Dann die Sache mit dem Geld... Wäre es legal müssten die Leute die es anpflanzen nach Tarif bezahlt werden. Strom etc entsprechende Zucht Hallen, die Verarbeitung, verpackung, der transport usw usw. Dazu kommen dann auch noch steuern. Also das ganze wird sehr sehr viel teurer als die illegale Beschaffung. Nicht jeder wird sich das leisten können oder wollen, und wird deswegen weiterhin den illegalen Handel unterstützten. 

Dann das Thema Verkauf und Abgabe. Sollte es eine Abgabe Grenze geben werden viele wieder abgeneigt sein legal zu kaufen. An wen wird es abgegeben? An alle? Muss man irgendwelche Voraussetzungen erfüllen? Ab welchem alter? Darf betrunkenen gras verkauft werden? Oder Menschen mit starken Medikamenten ? Alles Dinge die für eine Legalisierung geklärt werden müssten. Das kostet sehr viel Zeit und aus sämtlichen Ecken braucht man dafür Fachleute. Was soll das Produkt am Ende kosten? Darf Werbung gemacht werden und und und....

Schmerzpatienten etc die mehr oder weniger davon profitieren würden wünsche ich das es zumindest in dem fall bald etwas leichter wird und das sie mehr verständnis erhalten. Es sollte generell mehr in die Richtung geforscht werden. Aber ich fürchte das dauert noch. 

Letzten Endes bin ich gegen die Legalisierung aber für die Forschung. 

Antwort
von aXXLJ, 7

Diese Frage solltest Du der Drogenbeauftragten Marlene Mortler stellen. Das kannst Du gut und einfach über das Portal www.abgeordnetenwatch.de tun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten