Frage von Marieanna2012, 20

Warum wird man sofort als eingebildet eingestuft, sobald man sich selbst nicht hässlich oder schön findet?

Hey

Mir ist mal aufgefallen, dass sehr viele Menschen schon 'Angst' davor haben, sich selber als hübsch zu bezeichnen, weil man dann sehr leicht als eingebildet eingestuft wird. Woran liegt das, dass es in unserer Gesellschaft so häufig nicht akzeptiert wird, wenn man sich selber schön findet? Ist es nicht eher ein Zeichen von Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz, sich als hübsch zu empfinden?

Antwort
von luteka, 18

Wir werden dazu erzogen, "bescheiden" zu sein... Das ist ja auch etwas Gutes, aber wenn wir uns dann selber runtermachen müssen, damit wir nicht arrogant wirken, ist es nur schade. Jeder hat Makel, und die dürfen einem auch bewusst sein, aber man muss sich ja nicht darauf konzentrieren. Selbstvertrauen grenzt halt manchmal an Arroganz, deshalb hält man sich damit manchmal in unserer Gesellschaft lieber zurück. Du hast jedoch selbstverständlich das Recht, dich schön zu finden und das auch zu sagen. 

Antwort
von LustgurkeV2, 20

Niemand hat was dagegen wenn man sich mag und für schön hält. Aber man kann das auch sehr gut für sich behalten. Dann sagt auch keiner was.

Antwort
von Robert7194, 7

Geschmäcker sind verschieden

zählen tut wie man die Wahrnehmung seines Umfelds eines Selbst zu eigenen Gunsten "manipuliert"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community