Warum wird man krank, wenn man ohne Winterkleidung im Winter rausgeht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kommt darauf an, wie lange du das machst. Wenn du nur mal schnell den Müll rausbringst, brauchst du dir nicht gleich einen dicken Mantel anzuziehen, denn in der kurzen Zeit kühlt dein Körper nicht aus.

Nach dem gleichen Prinzip funktionieren Sachen wie "Eisbaden" - erst warm angezogen, dann ganz kurz ins eiskalte Wasser, dann abrubbeln und wieder ins Warme. Oder das, was die Finnen im Winter machen - Sauna, raus in den Schnee und kurz mit Schnee abreiben, dann wieder in die Sauna.

Sowas setzt nur einen kurzen Kältereiz, regt die Durchblutung an und stimuliert eher das Immunsystem.

Aber dauerhafte Auskühlung mach anfällig für Infektionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die die Wärme deines Körpers genommen wird. Somit verringert sich deine Körpertemperatur ,somit bist du unterkühlt. Dein Immunsystem wird letztendlich schwächer ,somit können sich Krankheitserreger leichter angreifen.
LG Walcheb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Körper unterkühlt und dadurch die Immunabwehr geschwächt wird. Dann haben Viren und Bakterien leichtes Spiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kälte allein kann keine Erkältung verursachen und auch ohne zuvor Kälte ausgesetzt gewesen zu sein, kann man an einer Erkältung erkranken. Unterkühlung des Körpers schwächt allerdings das Immunsystem, und bei einem schwachen Immunsystem haben Erkältungsviren leichtes Spiel. Ebenso schwächt Stress das Immunsystem und kann dazu beitragen dass man schneller krank wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da das Immunsystem durch die Kälte geschwächt wird und die Krankheitserreger dadurch bessere Bedingungen haben um eine Krankheit auszulösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kälte schwächt das Immunsystem und siehe da, man wird krank.


MfG NonDezimal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung