Frage von Raabtt, 8

warum wird man immer so "kalt" behandelt?

Beispiel :

Ich sage zum Arbeitsamt ": ja, aber es wird auch nach einer bestimmte Zeit,immer schwieriger." Sie:" ja, das wir wohl so sein!,....! das ist jetzt nur ein beispiel ,..und auch beim Zahnartz, arzt. etc..so abweisend so

mit 14 saß ich im Wartezimmer und wurde angelächelt von der Arzthelferin. jetzt ja so "Sie",ernstgeguckt und immer Herr..

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Pramidenzelle, 6

Was du als "kalt" empfindest, muss ja gar nicht unbedingt so gemeint sein - ich weiß ja nicht, wie der Tonfall war, aber an der Aussage, die du im Arbeitsamt gehört hast, kann ich so erstmal nichts "kaltes" feststellen. Es kommt eben auf die Persönlichkeit an, und irgendwie auch auf die Region - was in den USA freundlich ist, empfinden wir in Deutschland (nicht alle, klar) als aufdringlich und unangenehm. Was wir hier freundlich finden, finden die Leute in den USA (auch wieder nicht alls...) als kalt und unhöflich. Deutschland und die USA sind da nur das Extrembeispiel, das ist schon zwischen Nord- und Süddeutschland, und eben auch von Person zu Person unterschiedlich.

Naja, und wenn du erwachsen bist - oder zumindest so aussiehst - dann ist es doch völlig normal, dass du gesiezt wirst - das wird sich wohl erst ändern, wenn die Globalisierung abgeschlossen ist, und wir alle nur noch Englisch miteinander reden :D

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 5

Hallo :)

Es kommt auf die Mentalität ab, aber in "Mitteldeutschland" wo ich wohne erlebe ich das nicht.. die Leute sind hier eher freundlich, gutmütig, gemütlich, auch auf Behörden kann man IMMER reden & es kommt natürlich stark drauf an wie man sich selber zeigt.. aber wer nicht arrogant auftritt und auch nicht wie 'nen unterwürfiger Bittsteller hat keine Probleme.

Je nördlicher man kommt, umso kühler ist der Ton, vllt. ist das bei dir auch diesbezüglich ein Thema.. die Nordlichter sind auch freundlich, aber auf eigene Art/ damit muss man klarkommen.

Beim Arbeitsamt ist der Tonfall oft sehr rau, aber da hilft es wenn man sich nicht alles bieten lässt & auf den Tisch klopft. Die "Kaffeetrinker" dort muss man, so schade das auch ist, mental erstmal gesund in den Schritt treten, dass es funktioniert. Und dann sind auf einmal alle Sachen "kein Thema", die vorher scheinbar "unmöglich" gewesen seien.

Antwort
von AriZona04, 5

Ja, wir leben in einer kalten Welt! Herzlich Willkommen! An das "Sie" musst Du Dich wohl gewöhnen. Ich (48) musste mich erst daran gewöhnen, alle zu duzen ... Und ich begrüße es eigentlich, dass alle das "Du" vorziehen, aber die alte Gesellschaft will eben noch das -Sie- und da müssen wir wohl noch ne Weile durch.

Bei den Ämtern wird man sowieso kalt behandelt wie eine Nummer und nicht wie ein Mensch. Ich bin immer freundlich und werde trotzdem abgehandelt. Die erleben wohl jeden Tag eine Menge Mist und sind abgebrüht - denke ich. Da hat wohl auch keiner mehr wirklich Bock auf den Job. Kann ich auch verstehen. Arbeit kann frustrieren und da wird man dann eben kalt. Schade.

Beim Arzt fast dasselbe: Der kann nicht mal mehr Schnupfensprays auf Rezept vergeben und dadurch kann er weniger Rezepte ausstellen und das bedeutet: Weniger Geld für ihn. Außerdem stehen die Ärzte unter Stress und dürfen tagein - tagaus immer nur dasselbe sehen: Leute, die blau machen oder Erkältete oder Schmerzen hier, Schmerzen da. Das ist langweilig, kann ich mir vorstellen.

Beobachte noch andere Jobleute: Was stellst Du fest? Weißt Du, Du musst Dir die Sonne im Herzen bewahren, damit Du nicht auch so wirst!! Lächel mal öfters! Alle Leute laufen mit ernsten Minen rum - richtig gruselig. Wenn einer lächelt, wird der doch gleich als doof abgestempelt. Warum??


Antwort
von regex9, 5

Zu Beispiel 1:

Möglicherweise hatte sie einen anstrengenden Tag, war schlecht gelaunt wegen irgendwelchen Problemen oder kennt bestimmte Sprüche schon zu gut, sodass sie es nicht mehr hören kann. Zudem hat nicht jeder Zeit für ewig lange Gespräche, vor allem im Berufsleben ist es häufig zu stressig.

Zu Beispiel 2:

"Sie" und "Herr" sind Höflichkeitsformen.

Kommentar von Raabtt ,

Es war  um 8 uhr morgens 

Kommentar von regex9 ,

Das ändert nichts an meiner Antwort.

Antwort
von macqueline, 3

Erwartest du überall Kaffee und Kuchen? Offenbar bist du sehr behütet aufgewachsen und hast mit dem Leben noch keinen Kontakt gehabt. 

Antwort
von Btsch, 4

Du wirst halt älter. Das ist normal so
Kleine Kinder werden immer netter behandelt

Antwort
von Kapodaster, 3

Deinen Beispiel-Spruch beim Arbeitsamt finde ich höflich-distanziert. Leider schreibst du nicht dazu, welche Herzlichkeits-Ausbrüche du erwartet hast.

Falls das "Sie" ein Problem ist: Geh doch in einen Sportverein oder tritt in die SPD ein. Die duzen dich noch bis ins hohe Alter xD


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community