Frage von ItsJannik, 204

Warum wird man eigentlich gemobbt?

Hallo Community ich schreibe diese Frage ohne Punkt und Komma da es eh für mich schon viel zu spät ist also ich habe eine Frage da ich in der Schule gemobbt werde was bringt es eigentlich gemobbt zu werden? Ich mein nur um den anderen zu Schaden?? Das ist doch Unsinn !!!??

Antwort
von dermitdemball, 93

Kaum ein Mensch ist gegen Tierschutz und es gibt berechtigterweise immer einen medialen "Aufschrei" wenn Tiere gequält werden!

Wenn man aber sieht, was mit Menschen an Schulen und Arbeitsstätten "angestellt" wird! Wie viele da oft gemobbt, ausgegrenzt, verhöhnt, körperlich attackiert, erpresst, genötigt, ja sprichwörtlich "unmöglich" gemacht werden, so ist das so schrecklich und zutiefst erschütternd!

Ich finde wir müssen uns viel mehr um die ZUKUNFT der WELT - UNSERE KINDER kümmern! - besonders von klein auf - Zuhause, Kindergarten, Schulen usw.

Ziel muss es sein IHNEN das Mitgefühl, die Empathie für den Mitmenschen von klein auf so quasi "einzuimpfen" - indem wir mit guten/besten Beispiel vorangehen! Ganz nach dem Grundsatz WAS DU NICHT WILLST DAS MAN DIR TUT, DAS FÜGE AUCH KEINEM ANDEREN ZU!

Mobber sind meist selbst schwach, unsicher, mit ihrer Situation unglücklich - unzufrieden! Sie fühlen sich aber dann gut - besser - stärker, mächtiger, hochrangiger, wenn sie andere mobben, beherrschen und unterdrücken können!

Leider schauen viele Lehrer absichtlich weg, weil sie selbst überfordert, gestresst oder sogar selbst gemobbt werden!

Ich hoffe Du hast einen guten Vertrauenslehrer an den Du Dich wenden kannst! Sag es Deinen Eltern, dem Schulsprecher, dem Schuldirektor usw.

Kommentar von ItsJannik ,

WOW! Bester Kommentar EU! Ich bin selber erst 12 und wurde früher mit dem Kopf gegen die Wand geschubst usw. Auf jeden Fall kann ich mit Gar keinem reden da ich Angst habe das ich dann noch mehr gemobbt werde wenn die Mobber es mit kriegen das ich es gesagt habe

Kommentar von dermitdemball ,

Oft glauben auch Mobbingopfer sie sind eigentlich die Schuldigen! Schuld sind aber immer die Mobber! Und das Mobbing lässt nicht nach, sondern wird immer schlimmer!

 Also unbedingt zum Vertrauenslehrer, Klassenvorstand, zur Schulaufsicht, zum Schuldirektor, Schulwart, zu den Eltern, Geschwistern, Verwanden - zu einem Menschen zu dem Ihr Vertrauen habt!

Es gibt immer wieder Fälle, wo Schüler sich was antun, weil sie es nicht mehr ertragen können! (Auch im Internet bloß gestellt werden!)

Aber manchmal "schlägt" die Aggression auch zurück! Menschen die nichts mehr zu verlieren haben, sind die gefährlichsten! (Amoktaten)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 88

Hallo Jannik!

Ich vertrete die Meinung, dass manche gemobbt werden, weil sie es schlicht und ergreifend "provozieren". Wir hatten in der Schule eine Mitschülerin z.B., die sich über all die Jahre hinweg nicht eingliederte, der Klasse ggü. sehr abweisend bis herrisch/frech auftrat, mit keinem etwas zu tun haben wollte & daher auch weitestgehend außen vor blieb. Diese Person beklagte sich i.wann darüber "gemobbt" zu werden, wobei das sich auf die Ausgrenzung konzentrierte ----------> die sie selbst verantwortete, da sie uns ja allesamt nicht haben wollte.

Ansonsten gibt es da mMn kein "Strickmuster", warum jmd. sich einem Mobber "anbietet": Es kann Sozialneid eines Mobbers sein, der in dem Gemobbten entweder sein persönliches Feindbild oder aber jmd. erkennt der so ist wie er selber gerne wäre. Genausogut möglich sind aber auch dass dem Mobber einfach "die Nase nicht passt", diese Person eben zufällig grad da ist wenn er Stress abreagieren muss usw., ---------> es gibt kaum ein Patentrezept.

Mobber sind in der Regel ganz schwache Menschen, die mit sich selbst hadern & die größten Probleme haben, für die sie andere verantwortlich machen. Fehler suchen sie bei den andeern & außerdem suchen sie sich Feinde, die in Wahrheit Opfer sind (also die, die sie dann mobben). Sie wollen über jemanden herrschen & bestimmen um sich dadurch cool und stark zu fühlen, also mobben sie jemanden. Das ist traurig, aber leider immer wieder zu beobachten.

Mobbing ist aber m.E. kein spezifisches Thema der "2000er" sondern ein Thema das es schon immer gab. Nur eben früher nicht unter dem Namen & auch nicht mit der medialen Vielfalt, die es erlaubt u.a. kompromittierende Fotos und Videos zu publizieren.

Antwort
von moelviolin, 41

Hallo jannik

Viele mobber gehen nach dem motto: angriff ist die beste verteidigung. Die meisten haben es selbst nicht leicht in ihrem leben. Es gibt viele wege stress usw abzubauen und manche können das nur indem sie anderen schaden. Traurig aber so ist es. 

Es würde mich interessieren, ob du dich wieder mit deiner mutter verträgst und ob es dir wieder etwas besser geht☺

Ich frage mich übrigens warum du nichtmehr antwortest. Auf garkeine nachricht... falls ich dich irgendwie verletzt habe oder beleidigt habe oder dir zu nahe getreten bin tut mir das wirklich leid... ich würde nur gerne wissen ob und warum du sauer auf mich bist weil ich finde dich sehr symphatisch und würde dir gerne helfen wo ich kann☺

Weiterhin alles gute und frohe ostern!!

Antwort
von Cclass22, 64

Die meisten Mobber stellen sich damit nur selber gut dar, damit man ihre eigenen Probleme nicht erstrangig sieht, damit lenken sie den Rest ab und bestätigen durch das Mobben ihre eigenen Minderwertigkeitskomplexe - weil sie dadurch dann merken: Oha, ich bin doch super, weil ich doch Macht habe und mich über den stelle!

Das ist so meine Meinung..


Lg


Antwort
von FrankoLogo, 91

Das gibt den Mobbern ein größeres Selbstbewusstsein andere Menschen abzuwerten, aber das zeigt eigentlich nur das Sie selbst kein Selbstwertgefühl haben.

Vielleicht ist es auch Neid, einfach Ignorieren.

Antwort
von ItsJannik, 60

Danke für alle Antworten!

Mir wurde sehr geholfen da ich selbst betroffen bin (meine erste Frage auf Gutefrage.net) ich wurde früher mit dem Kopf gegen die Steinmauer ... Naja bin zwar jetzt immer noch eins aber man kann ja nicht entscheiden ob man gemobbt wird oder nicht 

Hatte auch mal an Suizid gedacht... Hilft aber glaub ich nicht so viel 

Kommentar von Cakusso ,

Das Leben ist hart. Die Schulzeit wird vergehen... mit ihr die Wunden

Kommentar von dermitdemball ,

Ich hoffe, die Mobberei gegen Dich hat endlich ein Ende! Vielleicht finden sich doch auch Mitschüler, die Dir helfen und beistehen! 

Zumindest wünsch ich Dir das von Herzen!

https://www.gutefrage.net/frage/werde-seid-der-5-klasse-gemobbt-was-tun?foundIn=...

Antwort
von Cakusso, 65

Jannik, es existiert in den Köpfen immer noch die Steinzeit. Der stärke will immer jemanden niedermachen. Aber oft waren diese Leute auch selber Opfer, oder haben Probleme zuhause. Oder was auch wichtig ist, dass viele Mobben, um nicht selber gemobbt zu werden. Dan heißt der Kreislauf leider, lieber mobben als gemobbt werden ! traurig aber wahr. Den Kreis brichst du schlecht, du musst keine Intelligenz zeigen den diese hilft nicht weiter Lehrer benachrichtigen und pipapo hilft einfach nicht ! Geh in ein Fitness club, mach dich hübsch, trainiere Selbstverteildigung und hau dem , ich betone !!! dem der was zu sagen hat eine auf die Fres se, so derbe das er nicht mehr aufstehen kann. DIe Anzeige musst du akzeptieren und einen Verweiß. Doch niemand wird sich mehr dich trauen zu mobben !!

Antwort
von Yael20, 60

Diese Menschen haben eine kranke Seele und ziehen vermutlich ihr eigenes Selbstwertgefühl aus diesen Mobbingattacken.   

Antwort
von ElisaSchramm, 78

Kleine Kinder mobben gern und es wird von Generation zu Generation schlimmer scheint es. Schätze mal Kinder, die mobben fühlen sich selbst innerlich klein und schwach. Indem sie andere mobben fühlen sie sich stärker. Was ziemlich uncool ist.

Kommentar von ZIzIZakg ,

Es wird nicht schlimmer.

Kommentar von Rokket ,

Es wird schlimmer?? Hahahaha, Untermensch...

Antwort
von CBadPlays, 54

Macht gefühl

Schadenfreude

Rassismus

Weil es Spaß bringt

Such dir was von den Möglichkeiten aus... Ich weiß wo von ih rede

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten