Warum wird man beschimpft wenn man nicht für die Afd ist?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

nein, es ist nicht so! Ich bin auch lautstarker Gegner der AfD und aller anderen Nazis. Mir widerspricht auch niemand, da ich mit massenhaft und sehr schlagenden Argumenten aufwarte und auch ein ziemliches "Mundwerk" habe.

Nicht jede und nicht jeder Linke ist so vorteilhaft ausgestattet, vielleicht auch vom Wesen her etwas zurückhaltend oder gar schüchtern, eher leise ... In diese scheinbare Lücke fallen die rechten Gegner rücksichtslos sofort ein, weil sie eine Chance sehen ...

Ich weiß, dass es sehr schwer ist, viel Mut und Tapferkeit erfordert, der großen Masse zu widersprechen. Man kann das trainieren. Nach meienr Erfahrung ist es auch so, wenn eine / einer erstmal aufsteht, folgen ihm oft auch andere, die sich vorher auch nicht getraut haben ...

Der subjektive Eindruck, den Du hast, entspricht nicht der objektiven Realität.

Es gibt sehr viele Menschen, auch in Deutschland und auch in Deiner Nachbarschaft, die gegen Rassismus und Faschismus sind. Sprich sie an! Geh´ in die Offensive! Frage die Leute, wieso sie Dir nicht beistehen gegen das rassistische Packzeug. Versuche Vebründete bei der Gewerkschaft zu finden und / oder auch in anderen Parteien. Mir ist sehr bewußt, dass das mit den anderen Parteien, insbesondere auch bei den Grünen und der SPD alles so eine Sache ist. Wenn Du aber mit Kolleg_innen an der basis spricvhst, ist das Risiko sehr gering, auf einen Wendehals zu treffen.

Alternativ gibt es auch sehr viele andere politische Kräfte, bei denen Du in guten Händen bist, ob Du zu Attac, zur VVN-BdA, zur Friedensgesellschaft, zur DKP oder zur MLPD gehst, wie auch bei noch vielen anderen ... überall triffst Du auf Solidarität und Beistand gegen die Rassisten! Bei mir auch ... (-:

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nocheinnutzer
26.06.2016, 13:18

Wenn ich das so lese, hab ich das Gefühl, das du nicht besser bist als die. "Das sind alles Nazis" find ich schon ein bisschen drüber. Die linken zeigen auf die rechten Randalierer und die rechten zeigen auf die linken Randalierer. 

Die Welt wie wir sie kennen verändert sich, wer intelligent ist arrangiert sich damit und versucht das beste daraus zu machen. 

Ohne rechts und links gebrabbel........

2

Hallo,

dem kleinen Racker sei gesagt, dass ich sehr wohl ganz entschieden und unnachgiebig meine Meinung i.S. der Menschenrechte vertrete und in meinem Umfeld keinen Faschismus, keinen Rassismus und auch nicht diesen ganzen bundesdeutschen rechtsstaatlichen Sch***dreck dulde.

Ob das immer mit Wortwitz geschieht, ist mir gleichgültig, in jedem Fall aber sehr wortgewaltig.

Frieden, Solidarität, Mitmenschlichkeit und Menschenwürde sind für mich unveräußerliche Grundwerte, an denen ich keine Abstriche mache. Ob das allen gefällt, ist mir gleichgültig! Widerworte richten sich selbst und gehen mir ungefähr soviel ... vorbei.

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waldfrosch10
26.06.2016, 18:30

Schade, dass die Worte  Freiheit  und Menschenwürde hier nicht vorgekommen sind .

1

Ist nur unter AfD-Wählern / Rechten so, wenn man sich halt dagegen äußert. Da gibt es mittlerweile einige, aber es ist bei weitem nicht die Mehrheit. ;)

Beschimpft wird man aber von allen möglichen Menschen, egal ob links, mitte, rechts, unpolitisch, libertär oder alternativ. Genao so sind in jeder Richtung auch vernünftige Menschen dabei. Einfach ignorieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlicht und ergreifend die Trivialität der bildungsfernen Masse die nun glaubt eine kollektive Identität gefunden zu haben, da sich diese "Volksmasse" ansonsten immer in einer Dunkelsack-Mentalität befand oder im Abwandlung der ehemalige DDR-Nationalhymne: Auferstanden aus (mentalen)  "Ruinen" und einer nur reflexhaft zu verabeitenden "Zukunft" zugewandt, wo alles das geglaubt und v.a. erhofft wird, was einfachste Denkschemen erlauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltes du einen Umzug aus dem rechten Ghetto erwägen, wenn es dir so geht und dir eine Wohnung in einer normalen Umgebung suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komisch, das Problem hatte ich noch nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollstreckerin
26.06.2016, 15:46

Vielleicht sagst Du lieber nicht Deine Meinung oder heulst Du mit den Wölfen?

0

Die AfD schimpft halt gern. Lösungen hat sie halt keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waldfrosch10
26.06.2016, 08:54

Dazu sind auch Parteien nicht  geschaffen um ...um Lösungen zu bieten ....

Ganz im Gegenteil sie sollen dem Volk die beruhigende  Illusion auffrecht erhalten ,es könnte Lösungen geben und es könnten welche umgesetzt werden ,wenn man nur wollte .

Ein  mutiger  Blick in die Jüngste Geschichte der Parteien und Regierungen  in eurem Land ,vielleicht auch nach Griechenland würde Sachlage doch klar machen .

2

Wow, gib dir doch nächstes Mal ein bisschen mehr Mühe beim Lügen, es ist zu offensichtlich. In welcher Welt lebst du bitte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
25.06.2016, 23:58

In einer anderen als du aber das liegt wohl eher an dir als an ihm. :=)

0

Die AFD hat ja nun ein Wahlprogramm , in diesem Wahlprogramm stehen viele dinge, mit denen sich die meisten in Deutschland Identifizieren können.

Das Problem an der ganzen Sache ist, die meisten Forderungen  dieser Partei sind nicht umsetzbar, was  Menschen mit gesundem verstand auch einleuchtet.

Wenn du nun  Ablehnend dieser Partei gegenüber bist, bist du für die Befürworter auch ablehnend gegenüber unseren werten. Weil diese Leute nicht begreifen dass das ganze was gefordert wird, leider nicht erreichbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KowloonCN
26.06.2016, 10:37

Umsetzbar schon, aber nur wenn man unschöne Bilder auch ertragen kann. Manchmal muss man sie auch ertragen. Evtl blüht sonst die vielprognostizierte Islamisierung Europas allein schon aufgrund verrückt hoher Fertilität.

0
Kommentar von Vollstreckerin
26.06.2016, 15:33

Es ist ja glücklicherweise noch nicht so weit, dass die meisten Menschen in Deutschland sich mit dem Kramzeugs von der AfD identifizieren können. Die AfD weiß auch, dass sie zunehmend Gegenwind bekommt.

Die Orthographie deutet auf einen dringend nötigen Bildungsschub hin. Das habe ich bei so AfD´lern schon wiederholt festgestellt.

1

Hier wird niemand beschimpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, hier wird man nicht beschimpft, wenn man nicht für die Afd ist. Hier sind doch nur lauter ganz vernünftige Leute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
25.06.2016, 23:53

Dafür ist das Netz ja bekannt. xD

2

Grade andersrum ist es der Fall. Und das ist ja auch das Problem. Seit die AfD stark ist, ist die Meinungsfreiheit in Deutschland nicht mehr gegeben. Kaum nennt man Fakten zum sich in den kommenden Jahren weiter verstärkenden Migrationsdruck aus Vorderasien, packen unsere Sozialwissenschaften-Studenten, die dann irgendwann in Medienberufen einen Job gefunden haben, die Nazi-Keule aus. Von Meinungsfreiheit wollen die dann nichts mehr wissen, aber tolerant gegenüber den Intoleranten ist man gerne... rolleyes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
11.08.2016, 10:58

Falsch. Die AfD ist intolerant. Wer nicht für sie ist, ist gegen sie uns ist ihr Feind, welcher vernichtet werden muss.

0

Ich weiss ja nicht wo du dich so herumtreibst, aber ich wurde noch nie beschimpft weil ich nicht für die AFD bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EgonSued
26.06.2016, 00:54

Danke, ich auch nicht.

1

Wird man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?