Frage von neangmyeon, 118

Warum wird Latein in der Schule unterrichtet?

Man weiß ja bis heute nicht genau wie Latein damals tatsächlich verwendet wurde. Ich hab mal gelesen, dass 90% der Sprache, die unterrichtet wird, ja nur hypothetisch aus Funden vom Stein von Rosette anhand der Erkenntnisse ägyptischer Hieroglyphen teilweise entziffert werden konnte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von n234ijbc, 14

Dadurch kannst du dich dann einfacher mit Leuten in Ghana oder Niger unterhalten.

Antwort
von Ansegisel, 66

Das mit dem Stein von Rosette bezieht sich auf die ägyptischen Hieroglyphen, die mit Hilfe des dort auch vorhandenen Altgriechisch entschlüsselt werden konnten. Latein ist dort gar nicht mit drauf.

Für das Lateinische existiert außerdem eine ununterbrochene Überlieferungs- und Anwendungstradition, die von der Antike über das Mittelalter bis heute reicht. Zudem gibt es eine Vielzahl von schriftlichen Dokumenten, Theaterstücken und Unmengen von Inschriften.

Natürlich kann man sich nicht sicher sein, was etwa die Aussprache betrifft, aber die schriftliche Tradition ist weitgehend ununterbrochen und stützt sich auf eine große Anzahl von Quellen - die zu Lesen und zu verstehen auch heute noch wichtig ist.


Antwort
von elenano, 30

Wie bereits erwähnt, haben die Hieroglyphen nichts mit der Lateinischen Sprache zu tun, ebenso wie dieser Stein.

Die Lateinische Sprache wurde auch nach dem Untergang des römischen Reiches noch verwendet, und zwar von der Kirche.

Dadurch ist auch noch sehr viel über diese Sprache bekannt.

Warum es in der Schule unterrichtet wird? Damit die Sprache nicht komplett in Vergessenheit gerät, immerhin ist sie der Ursprung der meisten europäischen Sprachen und auch viele Fremdwörter leiten sich aus dem Lateinischen ab.

Antwort
von juilly, 34

Beherrschst du die lateinische Sprache fällt dir auf, dass sie extrem häufig im Alltag auftaucht. Auch für ein Medizinstudium o.ä ist Latein wichtig, weil viele Fachbegriffe jegliche Art lateinisch sind - ich habe es auch und hasse es hahaha :D

Antwort
von christi12345, 56

weil viele europäische Sprachen vom Latein abstammen und es daher leichter ist, zum Beispiel Spanisch, Italienisch oder Französisch zu lernen, wenn man Latein kann. 

Kommentar von Clarissant ,

Es wäre aber noch leichter, romanische Sprachen direkt zu lernen, wenn man daran Interesse hat. :D 

Antwort
von LisanneVicious, 60

Für manche Berufe braucht man das Latinum. Es ist sinnvoll es in der Schule schon zu machen. Wer es "nachholt" hat es deutlich schwerer.

Viele  Wörter lassen sich vom lat. ableiten.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein & Sprache, 25
Antwort
von kordely, 16

Die Aufschriften dem Stein von Rosette waren auf Griechisch und auf Altägyptisch. Nicht auf Latein.

Dagegen Latein war und ist nicht nur das Altertum; es wurde auch die Sprache der Gelehrten in dem Mittelalter, und die Sprache der Wissenschaften in den früheren Neuzeit. Auch Newton und Gauss haben auch auf Latein geschrieben. Aber auch danach wurde es genutzt, und auch bis heute.

https://la.wikipedia.org/wiki/Vicipaedia:Pagina_prima

Kommentar von kordely ,
Antwort
von schleudermaxe, 47

Damit jeder Schüler bemerkt, was Nivea heißt u.a..

Kommentar von christi12345 ,

stimmt. Fachbegriffe lassen sich mit latein meist leichter erschließen.

Ich kann mir auch erst seit ich Latein kann merken, was ein Adjektiv und was ein Adverb ist.

Antwort
von Everklever, 32

Der Gedankengang deiner Frage ist ein wenig wirr.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten