Frage von Fabiaan1, 72

Warum wird in manchen kulturen gewalt als 'normal' angesehen?

Hey das ist NICHTS gegen irgendwelche kulturen oder so.und ich weiß dass nicht JEDER so ist. Aber mir ist aufgefallen dass in vielen kulturen (besonders in südländischen ländern wie türkei,marokko usw) gewalt als 'normal' angesehen wird zum beispiel in beziehungen(mann und frau) und bei der erziehung (eltern und kinder oder manchmal ist es ja nur ein elternteil). Warum ist das so? Ich meine ein 'klaps' oder ne backpfeife hat wahrscheinlich jeder bekommen aber sowas?ich meine man kann ja vieles auch mit dem mund klären 2:Und wird dort eig ein unterschied zwischen verprügeln und schlagen gesehen? Eine ehemalige bekannt hatte mir mal erzählt dass die eltern sie regelmäßig grundlos verprügelt haben(auch extrem wo es zu verletzungen am körper kamen) und auch angespuckt,runtergemacht und eingesperrt haben. Sie ist jetzt in nem heim.Wird sowas auch als 'normal' dort angesehen? Bei den antworten wäre es auch gut ,wenn man die kultur dazu schreibt.was ist eure meinung?

Antwort
von autmsen, 37

In Frankfurt am Main wurde zum ersten Mal in diesem Bundesland überhaupt eine Notfallstelle für sexuelle minderjährige Opfer eröffnet die rund um die Uhr offen hat. Nach einem Jahr hatten sie über 

10.000

Fälle behandelt 

und kein einziger davon hatte auch nur im Ansatz mit Einbildung zu tun

Berlin war das erste Bundesland welches in seiner jährlichen Kriminalstatistik Gewalttaten zum Schaden Minderjähriger mit aufnahm. Der stern konnte also schon vor Jahrzehnten Artikel veröffentlichen die auf die schlichte Tatsache aufmerksam machen dass alleine in dieser Stadt JÄHRLICH mindestens 500 Kleinkinder getötet werden. Bis heute. 

Was möchte ich Dir mitteilen?

Auch wenn eine Gesellschaft es als Norm definiert zu einem Thema den Kopf in den Sand zu stecken bleibt das Thema. 

Doch. Ich könnte Dir durchaus noch andere Fakten nennen. Schaue doch bitte einfach selbst mal beim Deutschen Kinderschutzbund, ProFamilia, Frauenhäuser, Kritische Ärzte, Kritische Polizisten, change dot org, pinkstinckys und so weiter und so fort nach. Die Europäische Kommission für Menschenrechte hat auch manche Fakten für Dich über die Zustände in D bezogen auf Minderjährige und Menschenrechte welche jeder Mensch hier getrost mal zur Kenntnis nehmen könnte. Und im dradio wirst Du eh massenweise fündig. 

Antwort
von kloogshizer, 52

Die Frage ist eher, warum Gewalt in machen Gesellschaften nicht normal ist, denn Gewalt war früher auch im heutigen Deutschland Alltag. Es ist also irgendwas passiert, dass die Gewalt an manchen Orten stärker zurück gegangen ist als woanders. Meistens geschieht das durch Krisen, einer Zuspitzung von Verhältnissen, und dann ein Ereignis wie Krieg, Revolution, Aufstand, usw. aus dem eine neue Gesellschaft mit neuen Werten hervorgeht. In vielen Regionen der Erde ist derartiges aber nicht passiert.

Kommentar von Fabiaan1 ,

Ich finde die vorstellung schon ziemlich komisch. Naja früher wurdenbauch juden gejagt,gefoltert usw macht man das heute noch? NEIN . Ganz früher wurden fast nur gejagt und teilweise nur rohes fleisch gegessen-und das macht heute auch nicht mehr. Man kann niht in der vergangenheit leben.

Kommentar von kloogshizer ,

Ja, im Mittelalter gab es sogenannte Prellspektakel. Da wurde ein Netz voll mit Füchsen und anderen Kleintieren auf dem Marktplatz immer wieder auf den Boden geschleudert, bis die Tiere nur noch Matsch waren. Das war Unterhaltung damals. Das wäre heute undenkbar, und das wir andere Tiere verspeisen könnte vielleicht ein paar 100 Jahren auch undenkbar sein, wer weiß. Dann ist man schockiert von Bildern heutiger Schlachthäuser. Die moralischen Werte veränderten sich jedenfalls bisher stetig zum Besseren, nur unterschiedlich schnell in unterschiedlichen Regionen der Erde. Ist halt so, ich hab ja nicht behauptet, dass es das entschuldigt.

Dass Eltern ihre Kinder grundlos verprügeln ist aber nichts kulturelles, da liegen gewisse Dinge bei den Eltern sehr schief. Menschen so wie Tiere sind generell darauf gepolt ihren Nachwuchs zu schützen. Ich spreche eher von Kriminalitätsstatistiken, Mordraten etc. 

Antwort
von voayager, 35

Das gab es in Deutshl. auch bis hinein in die 70-er Jahre des letzten Jhdts. Ein autoritärer Staat, ein Patriarchat sowie Religiösität sowie geringe Bildung sind der Nährboden für Gewalt.

Antwort
von Xazzit, 72

Ich bin mal so frei und sage: die Erfahrung die ich machte ist einfach das Menschen in anderen Ländern einfach dümmer sind. Und dumme Menschen können nun mal verbal nicht viel machen.

Kommentar von kloogshizer ,

Menschen in anderen Ländern sind dümmer? Das ist schon sehr rassistisch. 

Kommentar von Xazzit ,

Und? Kümmert mich das irgendwie? Neh, eher nicht.

Antwort
von brennspiritus, 60

In manchen Familien hier wird das auch noch so gesehen, dass eine ordentliche Tracht Prügel, Ohrfeigen, Stubenarrest oder dergleichen eine angemessene Erziehungsmethode ist.

Da musst du gar nicht so weit weg sehen.

Gewalt ist nie normal. Manche Menschen haben es leider nicht anders gelernt und später nichts dazu gelernt. Veränderungen brauchen etwas, um anzukommen. Vor nicht allzu langer Zeit war es auch hier noch normal, wenn in der Schule geschlagen wurde ...

Kommentar von Fabiaan1 ,

Ja wobei ich sagen muss dass es sich ja hier stark geändert hat.stubenarrest kann ich eig noch verstehen.dann ist man halt mal einen abend draußen.aber prügel ist echt schon zu viel. Ich finde aber in anderen kulturen wird weniger darüber geredet und sowas ist eher dort 'normal' als hier

Kommentar von brennspiritus ,

Ich finde Stubenarrest nicht normal, aber egal. Da magst du recht haben, das wird sich hoffentlich auch noch ändern. Hat viel mit Unterdrückung und Machtgehabe zu tun. Egal ob Eheleute oder eltern, wer Gewalt anwendet will seine Stellung zeigen/behaupten. Wird dann Zeit, dass die anderen sich das nicht gefallen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community