Warum wird in Dörfern immer so viel über andere getratscht und warum haben dort so viele Leute rote Backen (wangen) liegt das an der Landluft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klatsch und Tratsch sind der soziale Kitt, der Gruppen zusammenhält. Es gibt sogar die These, dass unsere Sprache entstanden ist, weil wir in größeren Gruppen unser Zutrauen zueinander stärken müssen. Man kann ja nicht mit 100 Leuten über die Fellpflege kommunizieren. Weit über 50% unserer Kommunikation soll aus Klatsch bestehen. Wir tauschen also eher Zwischenmenschliches aus und keine reinen Fakten.

In Dörfern kennen sich die Menschen, in einer Firma ist das auch der Fall, da wird geklatscht. Nicht immer zum Wohle der Beteiligten, auch Mobbing entsteht aus Klatsch. Wenn man in mit fremden Menschen kommuniziert, redet man ja auch über andere Menschen, weil man keine gemeinsamen Bekannten hat, bleiben nur Promis übrig. Es leben ganze Zeitschriften und TV-Sendungen nur von Klatsch.

Rote Wangen entstehen u.a.  durch geplatzte Äderchen, mit Landluft hat das nichts zu tun. Es ist mir auch noch nicht aufgefallen, dass rote Wangen in ländlicher Umgebung häufiger sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab nur eine Theorie, aber ich denke, dass den Leuten einfach langweiliger ist und sie deswegen gerne lästern. 

Das mit den roten Backen kann ich aber nicht bestätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Dorf kennt man einander. Man erfährt also leichter Neuigkeiten und Tratschereien. Und über jemanden zu tratschen den man kennt, ist doch viel Interessanter als wenn man den betreffenden Menschen nicht kennt.

Wo Du das mit den roten Wangen her hast... kenn ich nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aderone
25.01.2016, 20:55

Grausam ist das....die roten backen sind mir nur mal so aufgefallen..kann aber auch sein das ich von der Schlachterplatte farboptiken geschoben hab :D

1

Was möchtest Du wissen?