Warum wird in den meisten Christlichen Religionen das Kreuz gebraucht/verehrt, wenn doch nachgewiesen ist, dass dieses Symbol aus heidnischen Religionen stammt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nicht nur, dass das Kreuz ein ursprünglich heidnisches Symbol ist, es ist nicht einmal bekannt, ob Jesus tatsächlich an einem Kreuz hingerichtet wurde. Die griechischen Originaltexte geben das nicht her. Da ist eher von einem Holzpfahl die Rede. Erst in späteren Übersetzungen taucht der Begriff Kreuz auf.

Die frühen Christen kannten dieses Symbol auch nicht. Die hatten den Fisch als Symbol für Jesus.

Das erste Mal taucht das Kreuz 312 bei Kaiser Konstantin auf. Der hatte das (angeblich) in einer Vision am Himmel gesehen und gehört, "unter diesem Zeichen wirst du siegen". Er machte das Kreuz zu seinem Feldzeichen und ließ es auf den Schilden der Soldaten anbringen. Die anschließende Schlacht an der Milvinischen Brücke gewann er dann. Konstantin hat damit Jesus Christus zu einem Kriegsgott gemacht und das Kreuz als Feldzeichen eingeführt.

320 wurde dann die Kreuzigung als Todesstrafe abgeschafft und ab da taucht dann dieses Symbol immer öfter in der religiösen Kunst auf, bis es sich dann schnell als Symbol komplett durchgesetzt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudolfFischer
11.07.2016, 10:38

Zitat:" Nicht nur, dass das Kreuz ein ursprünglich heidnisches Symbol ist, es ist nicht einmal bekannt, ob Jesus tatsächlich an einem Kreuz hingerichtet wurde. Die griechischen Originaltexte geben das nicht her. Da ist eher von einem Holzpfahl die Rede."

Aus (griechischen) Übersetzungen ist nichts zwingend ableitbar. Ein Pfahl hätte nicht die teuflische Grausamkeit erzielt, die durch das Aufhängen an den Armen erzielt wurde. Man geht heute davon aus, dass die Delinquenten den Querbalken nach Golgotha schleppten. Dieser konnte dann einfach mit dem Verurteilten auf den ständigen Pfählen befestigt werden. Um die Todesqualen noch weiter zu verlängern, konnten sich die Opfer noch mühsam abstützen, bis ihnen die "Gebeine zerbrochen" wurden, so dass sie nur noch an den Armen hingen. Das führt zum Erstickungstod.   

0

keine dieser Religionen ist im luftleeren Raum entstanden, sondern hat zahlreiche Gebräuche, Symbole und Vorstellungen von den sie umgebenden oder vorangegangen Kulten übernommen. Die Engellehre und der strenge Monotheismus der Juden stammt aus der Zarathustrareligion. Der heilige Stein-Kult in Mekka (Kaaba) stammt aus der altarabischen Vielgötterei, in der vor allem Meteoriten verehrt wurden; die katholische und orthodoxe Zeremonialkleidung sowie das Hochamt stammen aus dem byzantinischen Hofzeremoniell der oströmischen Kaiser, der Bischofsstab stammt aus dem Umfeld der Asklepien, der Mutter-Gottes-Kult bzw ihre Bezeichnungen (Meerstern, Morgenstern) ist dem altägyptischen Isiskult nachgebildet.

Das Abendmahl und die hl Messe gibt es als kultisches Gemeinschaftsmahl in nahezu allen archaischen Kulten.

Das ursprüngliche Symbol der Untergrundchristen war der Fisch. Nach dem 3 Kaiser Edikt nahm man als kirchliches Symbol das Kreuz mit dem Corpus des Gekreuzigten. Erst in der Reformationszeit begann man den Corpus in der Darstellung wegzulassen und nur das Kreuz als Erinnerung an die Hinrichtung des Erlösers zu verwenden.

Mit Babylon, dem ägyptischen Ankh oder dem buddhistischen Henkelkreuz Svastika hat das christliche Kreuz weder inhaltlich noch formal irgendwas zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
10.07.2016, 20:10

Nun da empfehle ich Dir mal die Lektüre des von mir angeführten Buches von Alexandre Hislop, um Deine evtl. Wissenslücke über den BABYLONISCHEN Ursprung ALL DER VON DIR ERWÄHNTEN Bräuche und Riten zu schliessen.

Findest Du zum runterlasen auch in Deutsch, einfach mal google nutzen

2

Der Ursprung eines Symbols ist nachrangig.

Vorrangig ist die Bedeutung, die ihm zugemessen wird.

Im Christentum steht das Kreuz für die Vergebung der Schuld und das ewige Leben nach dem Tod, die wir durch Jesu Tod am Kreuz (dem Hinrichtungsinstrument, egal ob nur ein Pfahl oder ein Kreuz) in Anspruch nehmen dürfen (wenn wir wollen).

Das Kreuz als Symbol zeigt auch die aufrechte Körperhaltung mit einladend ausgebreiteten Armen: "... kommt alle her zu mir ..." (Mt. 11,28)

http://ww.bibleserver.com/text/LUT/Matth%C3%A4us11%2C28

Nichtchristen können das Symbol "Kreuz" deuten wie sie wollen. Für Christen hat es die allseits bekannte Bedeutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zitat: "Das Kreuz wird als das große Zaubermittel, als die große Zuflucht in
jeder Zeit der Gefahr betrachtet, als das unfehlbare Schutzmittel vor
allen Mächten der Finsternis in jeder Stunde der Versuchung. Das Kreuz
wird mit all der Huldigung verehrt, die nur dem Höchsten gebührt, und
wenn es jemand in der Hörweite eines echten Katholiken mit dem Begriff
der Schrift als »Fluchholz« bezeichnet, so ist dies eine tödliche
Beleidigung."

Woher hast du diesen Unsinn? Das Kreuz verweist auf den Kreuzestod Christi, vor allem auf seine Auferstehung. Man redet in der Liturgie von "Kreuzverehrung", aber wie vieles in der Liturgie darf man das nicht wörtlich nehmen, sondern muss sich immer vor Augen halten, was damit gemeint ist. Nicht das Kreuz (ein Marterinstrument einer entarteten Menschheit) wird verehrt, sondenr die Erlösungstat Christi.

Es spielt absolut keine Rolle, ob das Kreuz (im Prinzip zwei sich kreuzende Striche) auch in anderen Kulturen eine Rolle spiel(t)en oder nicht. Das ist bei einem so elementaren Symbol unausweichlich. Auch die "Heiden" hatten Gott oder Götter. Soll ich deshalb meinen Glauben an Gott als "schon im Heidentum verankert" fallen lasssen? Ich bin doch nicht blöd! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
11.07.2016, 10:52

Servus Rudolf,

die Quelle meines Zitats habe ich genannt.

Bevor Du hier urteilst, solltest Du dich mal mit der Quelle näher befassen.

Viel Freude beim Lesen  -  cheerio.

0

Kreuzsymbole finden sich nicht nur in heidnischen Religionen. Das Kreuz ist wie der Stern ein Zeichen in diversen Religionen für Richtungen.

Das Christentum hat damit allerdings recht wenig zu tun, weil es den Bezug alleinig auf den Tod Jesus Christus am Kreuz bezieht.

Es besteht also keine Huldigung eines Kreuzes, es besteht eine Darstellung für den Tod des Sohnes Gottes. Dementsprechend ist das Kreuz lediglich ein spirituelles Werkzeug zur Findung einer Andacht im Namen Gottes. 

Eine Anbetung erfolgt dadurch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
10.07.2016, 17:07

wenn ich mir die ganzen kirchen und anbetungen der kreuze darin ansehe, dann denke ich schon, dass diese kreuze doch angebetet werden, man küsst sie sogar.............:)

0

das kreuz ist das symbol des menschen mit ausgebreiteten armen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ. In meinem Haus befindet sich kein einziges Kreuz. Denn mir ist der Gegenstand als solcher nicht wichtig.

Lebenswichtig allerdings ist die Tatsache, dass Jesus für mich gekreuzigt wurde. Dass er für mich meine ganze Schuld, alles, was mich von Gott trennt, am Kreuz getragen hat. Dass er, der doch Gott selber war, Gottverlassenheit kannte, wegen mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
11.07.2016, 10:54

Er ist für uns gestorben, ja....aber nicht am KREUZ, und er ist auch nicht GOTT selbst, wohl aber ein Gott oder mit göttlichen Wesensmerkmalen: Johannes Kapitel 1:1,2

0

Wichtig ist doch nur, wofür das Symbol steht, nie das Symbol selber.

Was macht es da für einen Unterschied, dass ein Symbol für mehrere völlig unterschiedliche Sachen benutzt wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
10.07.2016, 20:04

Genau das ist das Problem - wofür steht es denn, das Kreuz?

0

Da das Kreuz ein sehr einfaches Zeichen ist, verwundert es nicht, dass es von vielen verschiedenen religiösen Richtungen bisher gebraucht wurde.

Dass die Christen das Kreuzzeichen verwenden, ist, um sich an Jesu Christi Tod an eben einem Kreuz zu erinnern.

Wenn man das Kreuz natürlich in übertriebener und veräußerlichter Weise verwendet, also magisch als Allheilmittel, ist das ein abergläubischer Missbrauch. Mit Christentum hat das dann nichts mehr zu tun.

Die Bedeutung des Kreuzsymbols ergibt sich aus seiner Form. Der Balken von oben nach unten symbolisiert die Verbindung zwischen Gott und den Menschen. Der waagerechte Balken symbolisiert die Beziehung zwischen Mitmenschen.

Somit wird im Kreuzzeichen das Doppelgebot der Liebe sichtbar:

"Du sollst lieben Gott, deinen Herrn,

von ganzem Herzen, von ganzer Seele, mit all deiner Kraft.

Und du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
10.07.2016, 20:08

Nun, leider war das KREUZ wie von DIR beschrieben NIEMALS Symbol der Christenversammlung -  warum auch und erst Recht warum, wenn es an den qualvollen TOD Jesu Christi erinnert.

Das Kreuz wird auch nicht dadurch ein christliches Symbol, wenn man es mit einer Symbolik wie von Dir beschrieben belegt.

1

Weil alle Religionen die das Kreuz verehren mit dem Christentum nicht zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
11.07.2016, 10:57

aha

0

Kreuze in allen möglichen Formen, kamen und kommen freilich in vielen "heidnischen" Religionen und Weltanschauungen vor, z. B. das Hakenkreuz! Das Christuskreuz, mit dem langen senkrechten Balken, symbolisiert das Richtkreuz an dem Christus gestorben sein soll. Was ist daran so fragwürdig?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
10.07.2016, 20:12

Gründe für Fragwürdigkeit: SIEHE oben.

0

Im Prinzip ist es völlig egal, ob Jesus an einem aufgerichteten Stamm oder an einem Kreuz hingerichtet wurde. Wo ist der Unterschied?

Entscheidend ist, dass er zur Vergebung unserer Sünden am Stamm/Kreuz starb. Wer dieses stellvertretende Opfer von Jesus für sich in Anspruch nimmt, erhält die Vergebung unserer Sünden und das ewige Leben umsonst.

Die Kreuzigung dürfte bei den Römern aber schon lange Zeit vor Jesus bekannt gewesen sein. Nach dem niedergeschlagenen Sklavenaufstand von Spartacus wurden z. B. 6000 kämpfende Sklaven entlang der Via Apia gekreuzigt.

Im Neuen Testament finden sich viele Stellen, die davon schreiben, dass Jesus "gekreuzigt" wurde bzw. "ans Kreuz" ging usw.: http://www.bibleserver.com/search/ELB/kreuz/1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
11.07.2016, 10:58

gekreuzigt= falsch übersetzt.

Warum Kreuz nicht als christliches Symbaol= Siehe Buch von Hislop, "The two Babylons".

0

Was möchtest Du wissen?