Warum wird im Sport bei schlechten Ergebnissen immer der Trainer verantwortlich gemacht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch wenn der Trainer aktiv nichts zur Niederlage beigetragen hat, so trägt er die Verantwortung für seine Mannschaft. Er hat sich seine Spieler ausgesucht, er hat sie trainiert, er hat sie motiviert und wie er es für richtig hielt, eingesetzt. 

Ein Spieler kann nur für sich schlecht spielen. Spielt die ganze Mannschaft schlecht, hat der Trainer sie nicht richtig motiviert oder taktisch auf den Gegner vorbereitet.
Spielt nur ein einzelner Spieler schlecht, so hätte der Trainer ihn auswechseln müssen.

Profifußballer können mal ein oder zwei schlechte Spiele haben. Irgendwann werden sie aber schon die Quittung bekommen, wenn sie nur schlechte Leistungen zeigen.

Läuft es in der gesamten Saison bei der Mannschaft schlecht, können eigentlich einzelne Spieler gar nicht daran schuld sein.


Fraglich ist, weshalb in der Hierarchie immer beim Trainer Schluss ist. Am Stuhl der Obersten eines Vereins wird selten gesägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Zunächst ist ein Trainer immer leichter auszutauschen als eine halbe Mannschaft. Und er ist für die Mannschaft verantwortlich, für deren Leistung wird er auch bezahlt. Und an der Masse der Zuschauer geht auch nichts vorbei und die suchen die Schuld auch beim Trainer.

Ich bin eh der Meinung dass gerade bei Mannschaften mit Geld und Tradition die über Jahre unten herum dümpeln eh öfter der Manager ausgetauscht werden sollte. Viele werden Manager weil sie mal gut Fußball gespielt haben und laufen dann in zu großen Schuhen herum. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

franz, wat soll ich dir dazu sagen? einem muß man doch den schwarzen peter unterschieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist für den Verein die billigste und einfachste Lösung! Stell dir mal vo, der Trainer bleibt und die Spieler werden entlassen!! // Ich wäre dafür den Spielern nur ein Grundgehalt zu geben und dann nach Erfolg zu zahlen! Was meinst du, wie die rennen würden!! Denen geht es einfach zu gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist bei Mißerfolgen leichter, sich von einem Trainer als von 11 Spielern zu trennen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es finanziell die beste Variante ist oder möchtest Du einfach 10 Spieler aus dem Kader werfen, weil sie die Leistung nicht gebracht haben? Letztendlich ist halt der Trainer dafür verantwortlich, dass er seine Mannschaft richtig einstellt und motiviert. Gleichzeitig spielt die Taktik eine große Rolle... Es gibt allerdings auch Vereine welche trotz Misserfolg am Trainer festhalten, von daher kann man es bestimmt nicht verallgemeinern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung